HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Flix95
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.10.2018 20:38:11
Beiträge: 1
Betreff: Alternative zum Ausgleichen
Hallo Leute,
ich habe bei mir Zuhause ein kleines Problemchen und wollte Fragen ob jemand auch so einen ähnlichen Fall einmal hatte.
Wir sind gerade dabei den ersten Stock von unserem Einfamilienhaus zu Renovieren, Ursprünglich waren es 4 kleine Räume die nun zu einen großen gemacht wurden.

Estriche sind auch noch vorhanden und in einem sehr guten Zustand, aber auch unterschiedlich hoch, da jeder Raum damals vermutlich einzeln ausgegossen wurde.
Nun haben wir leider feststellen müssen, dass das Niveauunterschied vom höchsten bis zum niedrigsten Punkt über die Gesamtfläche ca. 8 cm beträgt.
Wir wollen auf eine Einheitliche Fläche kommen, da eine einzige große Parkettfläche ohne lästige Stufen geplant ist.
Der Vorschlag eines Freundes war Blähton mit Zement zu mischen,um somit die größten Unebenheiten auszugleichen und den Rest mit Nivelliermasse, so ca. 5mm aufzugießen um eine 100% ebene Fläche zu bekommen.
Leider habe ich in dieser Hinsicht 0 Erfahrung und habe auch noch nie etwas von dieser Vorgehensweise gehört.

Ich würde mich sehr über euer feedback oder eventuelle andere Vorschläge / Lösungsarten Freuen.
Mfg. Felix
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1707
Betreff: Aw: Alternative zum Ausgleichen
Hallo,

ich würde da die komplette Fläche in Trockenbauweise machen. Über einen Meterriss legst du die endgültige Höhe des fertigen Rohbodens fest und markierst die Höhe in allen Räumen. Hier ist ein Linienlaser Gold wert. Da deine oberste Schicht nun Estrichelemente sein werden, musst du die Plattendicke nach unten markieren. Auf diese Höhe wird nun mit einer Trockenschüttung aufgefüllt. Das ist so was Ähnliches wie dein Blähton, nur hierzu besser geeignet. Diese sog. Trockenschüttung wird eben abgezogen und darauf die Platten verlegt. Dann hast du eine gute Grundlage für Bodenbeläge aller Art. Wie das alles genau gemacht wird, kannst du auch in diesem Video nachschauen. Dort ist ein komplizierter Raum zu sehen. Du wirst im dem Video einiges dazulernen. Es lohnt sich.

https://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/raeume_ausbauen/estrich_verlegen/trockenestrich_verlegen/trockenestrich_verlegen.html

Werner
Profil
Gehe zu: