HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Aufschraubhülsen auf Verbundpflaster?
Hallo Gemeinde,
ich möchte etwa 15m Sichtschutzzaun (1,8 x1,8m) um meine Terasse setzen.
Der Boden besteht aus Betonverbundsteinen (Knochen).
Kann ich für die Befestigung der Pfosten Aufschraubhülsen verwenden oder
ist das auf Dauer zu instabil?
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Sichtschutzzaun
Gerhard99:
Hallo Gemeinde,
ich möchte etwa 15m Sichtschutzzaun (1,8 x1,8m) um meine Terasse setzen.
Der Boden besteht aus Betonverbundsteinen (Knochen).
Kann ich für die Befestigung der Pfosten Aufschraubhülsen verwenden oder
ist das auf Dauer zu instabil?



Hallo, bei einem Zaunelement von 1,8 x 1,8 m entsteht eine große Windangriffsfläche. Je mehr Eleemente in einer Linie aufgebaut werden, umso mehr verstärkt sich diese. Ich habe einen Zaun mit den gleichen Elementen auf einer Länge von ca. 18 Meter aufgebaut und Einschlaghülsen verwendet. Die Pfosten werden mit 4 Schrauben befestigt. Die Wand hat Sturm "Lothar" problemlos überstanden.

Bei Verbundsteinpflaster besteht die Gefahr, dass sich Steine lockern.

Viel Erfolg smilie smilie
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
NoSto:
Hallo, bei einem Zaunelement von 1,8 x 1,8 m entsteht eine große Windangriffsfläche. Je mehr Eleemente in einer Linie aufgebaut werden, umso mehr verstärkt sich diese. Ich habe einen Zaun mit den gleichen Elementen auf einer Länge von ca. 18 Meter aufgebaut und Einschlaghülsen verwendet. Die Pfosten werden mit 4 Schrauben befestigt. Die Wand hat Sturm "Lothar" problemlos überstanden.

Bei Verbundsteinpflaster besteht die Gefahr, dass sich Steine lockern.

Viel Erfolg smilie smilie



naja einschlagbodenhülsen sind so ne sache...

folgendes problem wir auftretten:

wenn der untergrund nicht fest genug ist kann es sein das sich deine holzelemente in windrichtung neigen...

wieso: stell dir mal vor du steckst ne eisenstange in den boden ca 75 cm....

die eisenstange steht jetzt oben 190 cm raus... und jetzt drück mal an.. was geschieht??? du hast nen hebel... und der erdboden wird nachgeben und nicht mehr so gut halten wie am anfang...

die bessere variante wäre betonieren! einfach schwere pfostenträger verwenden die einbetonieren und die pfosten mit 2 schlosserschrauben 110 x 8 verschrauben

natürlich ist das mehr aufwand.. hällt aber länger...

besuch mal nen hornbach deiner wahl und guck dir die musterzäune an.... windrichtung...

mfg Wow-zocker
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Holz-Zaunpfosten einschlagen
gibt es eigentlich irgendein Spezial-"Ambos" oder sowas, um Holzpfähle (direkt) in die Erde zu rammen ? Wenn ich mit nem schweren Hammer einfach draufschlage dann zerdrückts ja (logischerweise) die Oberkante....
- ? -
gruß - ruediger
Profil
[Up] #5
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 3048
Betreff: AW:
ruediger:
gibt es eigentlich irgendein Spezial-"Ambos" oder sowas, um Holzpfähle (direkt) in die Erde zu rammen ? Wenn ich mit nem schweren Hammer einfach draufschlage dann zerdrückts ja (logischerweise) die Oberkante....
- ? -
gruß - ruediger


Hallo Rüdiger,
so einen Pfostenamboss gibt es. Ich habe diesen schon mal im Einsatz gesehen, kann dir jetzt allerdings nicht sagen, wo du ihn herbekommst.
Gruß
Werner

 Dateiname Pfostenamboss.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Pfostenamboss.jpg
 Dateigrösse 20 Kbytes
 Heruntergeladen:  4423 mal

Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Frag doch mal bei Boels, bzw. schau mal auf deren Seite im Internet.
Ich denke die haben sowas, bzw. was ähnliches
Profil
Gehe zu: