HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Laminat verleimen oder klicken
Hallo zusammen,


hätte da mal ne Frage. Wer hat Erfahrung (Langzeiterfahrung ) mit laminat und kann folgendes beantworten:

Hält verleimter Laminat besser/länger als geklickter Laminat oder ist verleimter robuster?

Ich frage deshalb:

Wir haben seit 7 Jahren im Wohnzimmer Laminat verlegt und zwar direkt auf Teppichboden ohne was dazwischen, Laminat wurde jedoch verleimt. Bis heute hält alles problemlos und wir sind wirklich zufrieden. Beim Darüberlaufen merkt man zwar an manchen Stellen dass der Boden nachgibt aber es hat sich bis heute keine Fuge gebildet noch ist Knacken etc zu hören obwohl die Garantie seit 2004 abgelaufen ist. Das war damals ein reines Klebelaminat also nicht zum klicken gab es damals noch nicht und es wurde schimmend verlegt.

In einem anderen Raum(Hobbyraum ) haben wir Lamiant zum verklicken vor 4 Jahren verlegt, dieses knackt jedoch beim Drüberlaufen an manchen Stelen, Unebeneheiten wurden vor dem Verlegen eigentlich keine bemerkt, aber der Teppich wurde entfernt und darunter Dampfbremse und Trittschalldämmung 5 mm verlegt. An manchen Stellen ist bei der Ausübung von Druck sichtabr, dass die Diele etwas anch unten abdriftet, also sich die Fugen kurz öffnen.

Kann man daher sagen, dass Leimen vom Fachmann bevorzugt wird und dass selbst wenn geringe Unebenheiten sind(wie bei uns im Wohnzimmer) bei Verleimtem Laminat kein Knacken zu hören ist, da die Fugen verleimt sind und so nicht aneinader reiben können.

Ich hab nämlich schon bei einigen Bekannten nun das gleiche Phänomen gesehen, dass Klick Lamiant knistert, verleimter ruhig ist. Hebt einfach fester.

Bitte teilt mir mit inwieweit das richtig ist ?

Antwortet einfach kurz würde mich freuen, da ich zur Zeit ein wenig hilflos auf diesem Gebiet bin.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?


Grüße

Andi
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
gibts nen bestimmten grund warum niemand antwortet, war meine frage zu kompliziert gestellt oder woran liegts, hier sind bestimmt einige die sich gut mit laminat auskennen oder? also dann sagt doch einfach was euch zu meinem beitrag einfällt!!!!
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 3048
Betreff: AW:
AS-ES:
gibts nen bestimmten grund warum niemand antwortet, war meine frage zu kompliziert gestellt oder woran liegts, hier sind bestimmt einige die sich gut mit laminat auskennen oder? also dann sagt doch einfach was euch zu meinem beitrag einfällt!!!!

Hallo Andi,
ich kenne aus eigener Erfahrung beide Systeme. Klebelaminat habe ich seit 7 Jahren im Einsatz und hält auch wunderbar. Klicklaminat habe ich ebenfalls im Einsatz, aber erst seit kurzem. Sollte eigentlich auch gut halten. Meine Erfahrung sagt, Knackgeräusche kommen bei unebenen Böden und/oder unpassender Dämmunterlage. Also hierauf achten, dass die Unterlage entsprechende Dämmeigenschaften hat und die nötige Stabilität, dass sich der Boden nicht durchdrückt. Dann dürfte auch ein Klicklaminat nach vielen Jahren geräuschlos bleiben.
Gruß
Werner
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: welche dämmunterlage ist zu empfehlen?
WernerB:
Hallo Andi,
ich kenne aus eigener Erfahrung beide Systeme. Klebelaminat habe ich seit 7 Jahren im Einsatz und hält auch wunderbar. Klicklaminat habe ich ebenfalls im Einsatz, aber erst seit kurzem. Sollte eigentlich auch gut halten. Meine Erfahrung sagt, Knackgeräusche kommen bei unebenen Böden und/oder unpassender Dämmunterlage. Also hierauf achten, dass die Unterlage entsprechende Dämmeigenschaften hat und die nötige Stabilität, dass sich der Boden nicht durchdrückt. Dann dürfte auch ein Klicklaminat nach vielen Jahren geräuschlos bleiben.
Gruß
Werner


kannst du mir empfehlen welche dämmunterlage wirklich gut ist habe immer bisher die von hornbach "SElitac PLUS PS" 5mm genommen(grüne Faltplatten), aber wenn man da mit den Füßen kurz draufgeht, dann bildet sich in der Unterlage sofort ne Dalle , also kommt mir das nicht so stabil vor. Gibt es nicht so was wie eine Gumminunterlage, (z.B. aus alten Autoreifen hergestellt), welche einfach stabiler ist oder wer kann mir eine gute Unterlage empfehlen?


Grüße


Andi
Profil
[Up] #5
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 3048
Betreff: AW:
AS-ES:
kannst du mir empfehlen welche dämmunterlage wirklich gut ist habe immer bisher die von hornbach "SElitac PLUS PS" 5mm genommen(grüne Faltplatten), aber wenn man da mit den Füßen kurz draufgeht, dann bildet sich in der Unterlage sofort ne Dalle , also kommt mir das nicht so stabil vor. Gibt es nicht so was wie eine Gumminunterlage, (z.B. aus alten Autoreifen hergestellt), welche einfach stabiler ist oder wer kann mir eine gute Unterlage empfehlen?


Grüße


Andi

Hallo
diese Dämmunterlage ist grundsätzlich schon sehr gut. Du darfst natürlich nicht mit den Füßen direkt drauf treten. Es entsteht eine Punktbelastung. Unter deinem Laminatboden wir die Unterlage bei weitem nicht mehr so stark belastet.
Gruß
Werner
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
WernerB:
Hallo
diese Dämmunterlage ist grundsätzlich schon sehr gut. Du darfst natürlich nicht mit den Füßen direkt drauf treten. Es entsteht eine Punktbelastung. Unter deinem Laminatboden wir die Unterlage bei weitem nicht mehr so stark belastet.
Gruß
Werner


also verwendest du sie auch?

noch ne frage gibt es denn noch verleimbares laminat? und wenn ja wo und welche marke bezeichnung hat das?

und noch etwas hat schon mal jemand einen boden ausgeglichen?gespachtelt etc.
ich hab gehört es gibt da auch ne alternative mit trockenkörnern(perlitschüttung soll das heißen), kennt jemand das?

Grüße

Andi
Profil
[Up] #7
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 3048
Betreff: AW:
AS-ES:
also verwendest du sie auch?

noch ne frage gibt es denn noch verleimbares laminat? und wenn ja wo und welche marke bezeichnung hat das?

und noch etwas hat schon mal jemand einen boden ausgeglichen?gespachtelt etc.
ich hab gehört es gibt da auch ne alternative mit trockenkörnern(perlitschüttung soll das heißen), kennt jemand das?

Grüße

Andi


Hallo Andi,

die Perliteschüttung wird bei Trockenestrich verwendet, d.h. Schüttung im Raum verteilen, planeben abziehen und Estrichelemente drauf verlegen. Das eignet sich natürlich nur, wenn genügend Höhe vorhanden ist, denn die Schüttung braucht schon ein paar Zentimeter und die Platten drauf haben ebenfalls ihre Dicke. Das System ist klasse bei Altbausanierungen. Du kannst grobe Unebenheiten noch mühelos ausgleichen und gleich dene Heizungsrohre mit einbetten.
Gruß
Werner
Profil
Gehe zu: