HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
hosi1972
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.06.2006 21:52:27
Beiträge: 10
Betreff: Durchbruch zumauern
Tach auch,

wir haben gerade ein Haus gekauft. Im OG war bislang der Wohn-Essbereich, dass wollen wir aber in das EG verlegen. Hat seine Gründe.

Nu is der OG Bereich mit einem Durchbruch von 1,92 breite und 2,31 Höhe offen, den wir schliessen wollen. Der Durch bruch ist bis 2,05m Höhe glatt und dann kommt ein Bogen der über die restlichen 26 cm Höhe auf der gesamten Breite spannt.

Wie machen wir das am geschicktesten zu? Bodenbelag ist Laminat. Ich dachte, dass ich den aussäge, um auf dem Estrich zu mauern. Den Laminat kann ich ja mit Fuge liegen lassen, denn der wird dann mit ner Bodenleiste nach dem Zuputzen einfach an der Wand bleiben.

Der Schreiner wollte satte 900 EUR für ne doppelt verplankte Trockenbauwand! Ich dachte aber mehr an Ytong. Was mache ich da am besten?

Danke für die Hilfe

Frakn
Profil
[Up] #2
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: AW:
Hallo
Zuallererst: der Preis des Schreiners ist garnicht aus der Welt!
Nur mal ein Versuch, den Schreiner zu verstehen:
um es richtig zu machen, muß er unter den Estrich!
Wegen der Schallbrücken und alldem!
Dann "findet" er aber beim Estrichaufmeisseln eine "Leitung".
Das weiß er nicht vorher (übrigens Du auch nicht!).
Dummerweise ist die Leitung eine Wasserleitung, dann ist der Preis klar.
Aber auch eine Stomleitung ist nicht billig!
Du selbst kannst Dich allerdings für eine "Aufestrichlösung" entscheiden (mit ALLEN Schallproblemen), dann ist es ein Kinderspiel, dies selber zu machen!

Gruß
FA
Profil
[Up] #3
hosi1972
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.06.2006 21:52:27
Beiträge: 10
Betreff: AW:
Feierabendheimwerker:
Hallo
Du selbst kannst Dich allerdings für eine "Aufestrichlösung" entscheiden (mit ALLEN Schallproblemen), dann ist es ein Kinderspiel, dies selber zu machen!


Hallo FA,

danke für die schnelle Info. Was sind denn die konkreten Schallprobleme? Ich glaube nicht, dass der Schreiner soweit gedacht hat mit Leitungen und so, aber ich kann ihn ja fragen.

Ist eine Aufestrichlösung eine mit Ytong?

Gruß

Frank
Profil
[Up] #4
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: AW:
hosi1972:
Hallo FA,

danke für die schnelle Info. Was sind denn die konkreten Schallprobleme? Ich glaube nicht, dass der Schreiner soweit gedacht hat mit Leitungen und so, aber ich kann ihn ja fragen.

Ist eine Aufestrichlösung eine mit Ytong?

Gruß

Frank


Hallo
Gasbetonsteine oder Porenbetonsteine (oder was für Bezeichnungen die sonst noch haben) würde ich nicht AUF den Estrich mauern!
AUF Estrich würde ICH nur eine Holzwand machen!
Die Schallprobleme kann ich eigentlich schwer beschreiben.
Wenn Dir das Haus allerdings selbst gehört, sind sie nicht allzu gravierend.smilie

Gruß
FA
Profil
[Up] #5
hosi1972
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.06.2006 21:52:27
Beiträge: 10
Betreff: AW:
Wäre dann ein Mauern auf dem derzeit liegenden Laminat möglich? Evtl. mit einem Zwischenmaterial? Könnte dadurch nicht die Spannung beim danebenliegenden Laminat leiden?
Profil
[Up] #6
Nokrazul
Neu hier
Offline
Beigetreten: 09.07.2006 02:10:39
Beiträge: 2
Betreff: Zumauern
Nabend erstmal

Ich würde gerne noch ein paar Kleinigkeiten zu deinem Problem erfahren.

1. Was hast Du denn für ein Laminat? ( Mit Trittschalldämmung oder Ohne, etc.)

2. Was hast Du für einen Estrich? ( Mit Trittschall, ohne oder mit Fußbodenheizung, etc)

Diese Fragen beziehen sich rein auf den Untergrund, weil der obere Abschluß des Mauerwerks oder der Ständerwand eigentlich kein Problem darstellen sollte.
Da gibt es aber noch eine Reihe weiterer Fragen: z.B. wie starke deine Wand ist. Ist der Durchbruch eventuell eine Tür mit Zarge ( obwohl bei der breite und Beschreibung sehr unwahrscheinlich aber möglich ) oder ist es nur ein Durchbruch.
Erst nachdem Du diese Kleinigkeiten gepostet hast, kann man eine "Halbwegs" gute Lösung für dein Problem erarbeiten.

@ Feierabendhandwerker

Bilde mich bitte mal weiter :) und erkläre mir mal das Problem mit den Schallbrücken bei einer Mauer die auf Estrich ( höchstwarscheinlich Estrich mit Trittschall) steht und aus einer Vollwand besteht??? Wenn er grad Lustig ist könnte er auch nen 25iger Beton nehmen und diverse Schalldämmungen horizontal und vertikal dazwischen packen um seinen Durchbruch zuzukriegen, oder ??? Und sind die Schallbrücken bei einem Durchbruch den man zumachen will wirklich so wichtig??
Wäre für eine fachliche Auskunft sehr Dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

Nokrazul


Ps:
Das mit den Leitungen siehst Du anhand deiner Baupläne. Da es dein Haus ist, solltest Du sie haben. Andernfalls bei den Behörden anfordern. ( Ja...Ich kenne nicht das alter des Hauses und ich kenne die Probleme mit alten Häusern )
UND: Auf Laminat wird nicht gemauert!!! Der Mörtel, egal welcher Art, kann keine Verbindung mit dem Untergrund herstellen oder nur sehr schwer, da die meisten Laminate heutzutage beandelt sind und sowas abweisen. Aber selbst wenn, liegt der Laminat eigentlich lose auf seinen Untergrund auf. Das würde im Extremstfall bedeuten, das man an die Wand stößt und Sie umfällt weil Sie keine Bodenhaftung hat ( Übertrieben dargestellt ).

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 09.07.2006 02:46:22.

Profil
[Up] #7
hosi1972
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.06.2006 21:52:27
Beiträge: 10
Betreff: Erledigt
Vielen Dank für Eure Mühe. Ich habe es nun doch einen Fachmann machen lassen und das zu einem Bruchteil des Schreiners und es ist stabil und massiv gemauert!
Profil
[Up] #8
Knobiator
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.02.2007 15:12:40
Beiträge: 7
Betreff: AW:
hosi1972:
Vielen Dank für Eure Mühe. Ich habe es nun doch einen Fachmann machen lassen und das zu einem Bruchteil des Schreiners und es ist stabil und massiv gemauert!


Hoffen wir gemeinsam, daß Ihr die Bruchteile des Schreiners alle wiederfindet, um den Meister wieder zusammenzusetzen ...

smilie
Profil
Gehe zu: