HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: getrennte meinung bei der rasenentsorgung!?!?!
wir sind vorkurzem übersiedelt und wohnen nun in einem haus mit großem garten. nun muss natürlich auch der rasen in regelmäßigen abständen gemäht werden.

nun die grosse frage: WOHIN mit dem gemähten rasen??? ich bin der meinung, man kann ihn auf den kompost schmeissen. nach ein paar wochen ist er eben "kompostiert". andere sind der meinung wir sollen den grünschnitt in eine "grünschnittentsorgungsstelle" bringen, weil er im garten sonst zu stinken beginnt und die ratten anzieht.

ich muss unbedingt wissen, was ihr dazu sagt! umso mehr meinungen, desto besser.

vielen dank für euren rat!
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2357
Betreff: AW:
flinkes_haendchen:
wir sind vorkurzem übersiedelt und wohnen nun in einem haus mit großem garten. nun muss natürlich auch der rasen in regelmäßigen abständen gemäht werden.

nun die grosse frage: WOHIN mit dem gemähten rasen??? ich bin der meinung, man kann ihn auf den kompost schmeissen. nach ein paar wochen ist er eben "kompostiert". andere sind der meinung wir sollen den grünschnitt in eine "grünschnittentsorgungsstelle" bringen, weil er im garten sonst zu stinken beginnt und die ratten anzieht.

ich muss unbedingt wissen, was ihr dazu sagt! umso mehr meinungen, desto besser.

vielen dank für euren rat!


Rasenschnitt kann kompostiert werden, aber die Menge machts. Ich gebe immer nur einen Fangkorb Rasenschnitt auf den Komposter und den Rest lege ich zur Seite und lasse ihn 2-3 Tage antrocknen. Dieses Heu kannst du dann im Wechsel mit feuchten Kompostzutaten auf den Komposter werfen.
So bleibt die gesamte Mischung ausgewogen.
Gruß
Werner
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Recycling-Hof
Ich persönlich bringe den Rasen immer auf unseren Bauhof zur Kompostierung. Genau das beschriebene Problem mit dem Geruch habe ich auch und so wähle ich die kurze Fahrt der Entsorgung.

Gruß
hosi
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
ok, recht viel meinungen waren das ja nicht. hat den von euch keiner einen garten? oder müsst ihr das grünzeug nicht loswerden? smilie
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Ich glaube nicht, dass es noch viel mehr Meinungen bzw. Möglichkeiten als die oben gibt: wenn zuviel auf den Kompost kommt, dann stinkt es. Also in kleinen Portionen auf dem Kompost aufhäufen, und den Überschuss lokal lagern und dann erst daraufgeben oder weggeben (Recyclinghof). Oder weiteren Kompost anlegen.
Ich finde es auch schade, dass ich nicht mehr Biomasse recyclen kann, das würde mir den Dünger sparen. Ich werde meist noch ein paar Eimer Rasen los, wenn ich den Garten umgrabe.

Zur Info: der Geruch kommt bei einer zu großen Rasenmenge von der Verrottung ohne Luftzufuhr, und deswegen können sich gewisse (anaerobe) Bakterien bilden, die Faulgase produzieren. Sollte es dazu kommen, den Kompost mit der Mistgabel durcharbeiten und Luft zuführen. Dadurch können sich die erwünschten (aeroben) Bakterien besser vermehren, die keine Faulgase bilden.

Ratten oder Mäuse wird es wohl nicht anziehen, es gibt ja nichts für sie zu fressen. Lebensmittel ist eher ein Anziehungsmittel.
Grüße, /jr
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Also ich habe 60m Zaunlänge zum Nachbarn.An die Kante kommt der Rasenschnitt.
Damit verhindere ich die Okupation meines Grundstückes mit Girsch und anderen ungeliebten Pflanzen....Das Bollwerk erreicht übers Jahr eine maximale Höhe von 10cm.Es rutscht ja zusammen und verrottet.
Ich bringe auch Schnittgut auf Beetflächen auf oder unter Bäumen.Es hält die Feuchtigkeit im Hochsommer und verhindert das Auflaufen von "Unkräutern".

Für Kompostierung bleibt da nichts.
Die vorhandenen Rasenflächen belaufen sich auf ca.300m2.
540er
Profil
[Up] #7
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Braune Tonne
Hallo zusammen,

ich habe nur einen sehr kleinen Garten (2 Fangkörbe voll) und entsorge den geschnittenen Rasen immer über die braune Tonne. Da diese wöchentlich geleert wird, entsteht auch nicht das Problem mit dem Gestank.

Viele Grüsse
thojan
Profil
[Up] #8
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: kompost reicht
reith:
Ich glaube nicht, dass es noch viel mehr Meinungen bzw. Möglichkeiten als die oben gibt: wenn zuviel auf den Kompost kommt, dann stinkt es. Also in kleinen Portionen auf dem Kompost aufhäufen, und den Überschuss lokal lagern und dann erst daraufgeben oder weggeben (Recyclinghof). Oder weiteren Kompost anlegen.
Ich finde es auch schade, dass ich nicht mehr Biomasse recyclen kann, das würde mir den Dünger sparen. Ich werde meist noch ein paar Eimer Rasen los, wenn ich den Garten umgrabe.

Zur Info: der Geruch kommt bei einer zu großen Rasenmenge von der Verrottung ohne Luftzufuhr, und deswegen können sich gewisse (anaerobe) Bakterien bilden, die Faulgase produzieren. Sollte es dazu kommen, den Kompost mit der Mistgabel durcharbeiten und Luft zuführen. Dadurch können sich die erwünschten (aeroben) Bakterien besser vermehren, die keine Faulgase bilden.

Ratten oder Mäuse wird es wohl nicht anziehen, es gibt ja nichts für sie zu fressen. Lebensmittel ist eher ein Anziehungsmittel.
Grüße, /jr


wir haben bislang den rasenschnitt immer auf den kompost geworfen. haben aber spezielle kompostbehälter aus kunststoff von hornabch. da stinkt nichts. smilie
Profil
[Up] #9
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo velvetblue, ist der spezielle kompostbehälter aus kunststoff so ein thermo-komposter? Den habe ich auch, aber wenn ich ziemlich viel grassschnitt habe, dann fängt er auch zu gammeln. Grüße, /jr
Profil
Gehe zu: