HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
ruecken
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.03.2019 08:04:22
Beiträge: 1
Betreff: Alter Dielenboden schwingt, neuer Laminatboden, aber wie?
Hallo Leute,

vielleicht hat jemand von euch eine Idee, wie ich meinem Problem begegnen kann.
Und zwar sanieren wir gerade ein altes Haus, und daß mit möglichst wenig finanziellen Aufwand.
Im Wohnzimmer haben wir einen alten Fussboden (Blindboden) der ziemlich stark schwingt beim drübergehen.
Da prinzipiell die Bretter noch in Ordnung sind, würde ich den Boden gerne drinnen lassen und eine Versteifung einbringen, so daß endgültig ein Laminat drauf liegen kann und ich diese extremen Schwingung nicht mehr habe.
Meine maximal mögliche Aufbauhöhe ist 4 cm.

Meine Idee wäre eine Schicht 10mm Holzfaserplatten (Nut/Feder) auf die Bretter zu schrauben um eine 1.Versteifung zu bekommen. Darüber in Querrichtung hätte ich eine 2. Schicht 15mm OSB Platten mit dazwischen einer 5mm Trittschalldämmung schwimmend verlegt.

Danach kann ich mit nochmal Trittschalldämmung und Laminat finalisieren.

Was haltet ihr davon? Gibt es Bedenken oder andere Lösungsvorschläge?

P.S. Vorschlag Boden rauszureissen und neu aufzubauen ist derzeit keine Alternative!

Vielen Dank,
Michael
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1826
Betreff: Aw: Alter Dielenboden schwingt, neuer Laminatboden, aber wie?
Hallo Michael,

ich vermute mal, dass die dünnen Spanplatten wenig bringen. Dein alter Holzboden wird wohl auch nicht mehr eben sein und die dünnen Spanplatten liegen dann teilweise hohl. Du bräuchtest eine stabile Verbindung mit dicken Platten (mind. 22 mm), das könnte helfen. Dein neuer Laminatbelag duldet nur geringe Abweichungen bei der Ebenheit des Untergundes. Die Laminatunterlage als Trittschalldämmung ist zwar wichtig, kann aber auch nicht alles ausgleichen.

Was vielleicht noch eine Überlegung wäre, ist die Trockenschüttung und das Belegen mit Estrichplatten. Die Ebenheit wäre zumiondest gegeben. Wie das Verhalten durch Schwingungen sein wird, kann man schlecht voraussagen. Besser wird es schon sein, aber völlig ohne Schwingung wohl nicht. Aber da fürchte ich, sind deine 4 cm Aufbauhöhe zu gering.

Vielleicht kommt noch eine Idee.

Werner
Profil
Gehe zu: