HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: Schwenkbare Wand - Geht das?
Hallo
Demnächst werde ich mit meiner Freundin in eine neue Wohnung ziehen und durch gewisse Umstände sind wir gezwungen einen Raum zu trennen. Da der betroffene Raum aber nur ein Fenster (groß) hat und beide Räume vom Tageslicht etwas haben sollten habe ich mir gedacht ich baue eine Rigipswand bis einen Meter vor dem Fenster und ab dort eine Dreh/Schwenkbare Rigipswand ein die an der fest stehenden Rigipswand mit den entsprechenden Scharnieren und vor dem Fenster am Boden durch ein drehbares Rad gestützt wird.Die Drehbare Rigipswand soll später also auch der Druchgang (tür) dienen. Diese Wand soll aber auch bis an die Decke gehen. Leider habe ich bei meiner Suche im Netz nichts vergleichbares gefunden.Die Wand soll nach jeder seite ca 75 grad geöffnet werden können. Somit weiß ich nicht ob das überhaupt realisierbar ist. Vorstellen kann ich es mir schon.
Hat das schon mal jemand gemacht?
Worauf muß ich achten?
Wie schwer wird die drehbare Wand ca. sein?
Was für Scharniere sind Ideal?
Bn für jeden tip dankbar.
danke andreas
Profil
[Up] #2
ruediger
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.09.2005 10:46:55
Beiträge: 171
Betreff: AW:
also aus Gipskarton ...? Ich weiß nicht....

Aber in Holzwerkstoffen könnte ich mir das gut vorstellen. Einen stabilen Kantholzrahmen als Drehflügelunterkonstruktion bauen, und diesen beplanken mit Pappelsperrholz (damits nicht so schwer wird), wie im Campingwagen-Ausbau verwendet wird.

Bei Bedarf kann das Sperrholz grundiert und tapeziert werden, oder nur gestrichen, oder nur natur lassen...

Scharniere gibts ja auch genug stabile, die halten das allemal aus.

gruß - rued,
und gib doch mal wieder bescheid wie Dus machst (interessiert mich auch)
Profil
[Up] #3
woof
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 15:38:16
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Eine weitere Variante ist auch noch vorstellbar.

Schiebetür/Wand. Die Konstruktion der Trockenbauwand wird an der zum Fenster hinzeigenden Seite so verändert, dass eine Schiebetür aufgenommen werden kann. Die verschwindet beim Öffnen dann in der Wand.

Ich fürchte diese Variante ist weitaus komplizierter aber ich schätze sie ist auch schöner. Für Tips könntest Du auch mal unter pocketdoors googeln. In den USA sind solche Türen unter diesem Namen verbreitet (Taschentür).
Profil
[Up] #4
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: Vielen dank für diese tips
@Ruediger
Dein Tip mit dem Pappelsperrholz ist wirklich gut, sofern es leichter ist - muß mir das erstmal ansehen und werde es dann wohl auch so machen. Tapeziert soll es in jedem fall werden.

@woof
Die Tür als Schiebetür zu bauen habe ich auch zuerst überlegt - und bringt auch in einem Punkt den Vorteil mit das ich bis ganz an das Fenster ran bauen kann. jedoch habe ich die idee schnell wieder verworfen da mir dann in der Wand die Dämmung verloren geht. Denn die ist leider auch sehr wichtig da an der Wand später der Fernseher steht.


Ich bin dankbar für jeden weiteren tip und werde euch natürlich weiter auf den laufenden halten
Profil
[Up] #5
reith
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 21.02.2006 07:43:02
Beiträge: 109
Betreff: AW:
Hallo, das klingt ja echt interessant, laß uns am Ende ein paar Bilder zukommen.
1) Ich könnte mir, bevor du das mit der Dämmung erwähnt hast, eines dieser chinesischen Gleittüren (Holzrahmen+Papier) vorstellen.
2) Falttüre? Sieht aber häßlich aus, oder?
3) Als andere Lösung kann ich mir noch vorstellen, da, wo ihr den Fernseher hinstellen wollt, eine Wand bis zur Decke hochzuziehen, und links und rechts offen lassen. Links dann Glasbausteine, Regal oder sonst was. Und rechts die chinesische Schiebetüre.
4) In Ausland haben wir (Haus-)Türen gesehen, die nicht mit Scharniere an der Wand befestigt waren, sondern unten und oben vertikale Metallstifte hatten. Auf dem unteren Stift lief die Tür, im Boden war eine entsprechende Vertiefung. Und der obere Stift hatte eine ähnliche Verankerung zur Decke hin, damit sie nicht umfiel. Die Stifte waren ca 15 cm vom Rand weg, wohl um die Türe besser zu balanzieren. Das System habe ich aber hier noch nicht gesehen.

Viel Spass!
Profil
[Up] #6
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: F E R T I G
So leute, ich habe diese schwenkbare wand fertig und auch schon tapeziert und bepinselt. gerne würde ich euch auch die bilder die ich davon gemacht habe zukommen lassen. nur wie und wo ist nun die frage. ????
gruß drasse
Profil
[Up] #7
reith
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 21.02.2006 07:43:02
Beiträge: 109
Betreff: AW:
Hallo drasse, wenn du bei dieser Message einhakst (antwortest), kannst du unter "Anhänge verwalten" Bilder von deiner Festplatte hochladen. Grüße, jr
Profil
[Up] #8
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: AW:
reith:
Hallo drasse, wenn du bei dieser Message einhakst (antwortest), kannst du unter "Anhänge verwalten" Bilder von deiner Festplatte hochladen. Grüße, jr

okay, dann mach ich das mal. und ich finde mir ist die umsetzung auch ganz gut gelungen. über ein feedback würd ich mich freuen.
gruss drasse

 Dateiname DSC00242.JPG [Disk] Download
 Beschreibung DSC00242.JPG
 Dateigrösse 36 Kbytes
 Heruntergeladen:  4021 mal


 Dateiname DSC00241.JPG [Disk] Download
 Beschreibung DSC00241.JPG
 Dateigrösse 41 Kbytes
 Heruntergeladen:  4000 mal

Profil
[Up] #9
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: AW:
drasse:
okay, dann mach ich das mal. und ich finde mir ist die umsetzung auch ganz gut gelungen. über ein feedback würd ich mich freuen.
gruss drasse

im übrigen habe ich anstatt ständerwerk holz genommen da es meiner meinung nach stabiler ist. ausserdem ist es auch günstiger. die schwebende wand habe ich mit gartentorscharnieren befestigt. diese liegen auf der innenseite des erbauten raums. (müssen allerdings auch gut eingefettet werden.) durch diese scharniere ist es möglich die wand nach innen komplett bis an die wand zu öffnen.
Profil
[Up] #10
guiido
Neu hier
Offline
Beigetreten: 24.06.2006 23:48:14
Beiträge: 3
Betreff: AW:
drasse:
im übrigen habe ich anstatt ständerwerk holz genommen da es meiner meinung nach stabiler ist. ausserdem ist es auch günstiger. die schwebende wand habe ich mit gartentorscharnieren befestigt. diese liegen auf der innenseite des erbauten raums. (müssen allerdings auch gut eingefettet werden.) durch diese scharniere ist es möglich die wand nach innen komplett bis an die wand zu öffnen.



Also ich finde das super klasse wie du das umgesetzt hast, wolltest du nicht nach beisen seiten öffnen??

super das..
Profil
[Up] #11
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: AW:
guiido:
Also ich finde das super klasse wie du das umgesetzt hast, wolltest du nicht nach beisen seiten öffnen??

super das..


ja, eigentlich sollte sie nach beiden seiten zu öffnen sein. haben uns aber anders entschieden weil das vom gewicht her nicht möglich ist mit den entsprechenden scharnieren. ausserdem brauchen wir das nicht. es reicht wenn es nach einer seite auf geht.
Profil
[Up] #12
[Avatar]
wanke-dl
Stammgast
Offline
Beigetreten: 13.01.2007 11:24:56
Beiträge: 24
Standort: Dresden
Betreff: Hallochen auch.
Ja, dickes Lob auch von mir! Ein Profi hätte es kaum besser machen können. Wirklich Klasse und vor allem qualitativ sehr sauber gearbeitet und sehr kreativ! DerTipp kommt leider zu spät, aber Du hättest, um die Scharniere zu entlasten, noch ein Rad oder besser Rolle unter der Wand anbringen können. Gibt es ganz flache, hätte man nicht gesehen.
Aber sonst - 1A! Weiter so!

Viele Grüße von wanke-dl
Profil
[Up] #13
drasse
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.09.2006 08:55:49
Beiträge: 9
Betreff: AW:
wanke-dl:
Ja, dickes Lob auch von mir! Ein Profi hätte es kaum besser machen können. Wirklich Klasse und vor allem qualitativ sehr sauber gearbeitet und sehr kreativ! DerTipp kommt leider zu spät, aber Du hättest, um die Scharniere zu entlasten, noch ein Rad oder besser Rolle unter der Wand anbringen können. Gibt es ganz flache, hätte man nicht gesehen.
Aber sonst - 1A! Weiter so!

Viele Grüße von wanke-dl


danke für diesen tip:
und genau diese idee habe ich auch gehabt. ich habe ein kleines rad zwischen die rigipsplatten eingebaut. das problem ist nur gewesen das der boden nicht wirklich plan ist. wir haben holzdielen die zwar abgezogen aber dennoch nicht eben sind. und die tür lief nur im ersten drittel sauber dann setzte sie ziemlich hart auf und im letzen drittel berührte das rad den boden schon gar nicht mehr. ausserdem habe ich schon nach 20 mal des tür öffnens schmarren durch die harte auflage des rades im boden gehabt. ich entschloß mich dann das rad wieder zu entfernen.
und danke für das lob, ich bin selber erstaunt das sich meine idee so gut durchführen ließ.
drasse
Profil
[Up] #14
Werkzeug Willy
Neu hier
Offline
Beigetreten: 02.09.2011 10:28:34
Beiträge: 1
Betreff: AW:
hallo,
wiklich sehr schön gelöst das ganze ! respekt !

lg willy werkzeug
Profil
Gehe zu: