HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
kruzifix
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.12.2019 23:33:39
Beiträge: 1
Betreff: Rigipswand verputzen
Hallo allseits!

Ich habe eine Frage. Wir wollen eine Wohunng sanieren. Darin gibt es mehrere Trockenbauwände aus Rigipsplatten, tapeziert mit Rauhfasertaepete, die schon mehrmals mit "normaler" Innenraumfarbe gestrichen wurde.

Ich würde zum einen gerne die Rauhfaser loswerden und gleichzeitig das Raumklima verbessern. Idealerweise einfach nur verputzen. Ich dachte an Kalkputz.

Nun habe ich schon gehört, dass Raufasertapeten schwer bis gar nicht von Rigipsplatten abzulösen sind.

Wäre es dann eine Möglichkeit, auf die bestehende Wand direkt Kalkputz aufzutragen?
Oder stört die alte Wandfarbe dabei?

Oder ist das Ablösen der Raufasertapete doch nicht so schwer?

Vielen Dank schon mal!

Thomas
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2291
Betreff: Aw: Rigipswand verputzen
Hallo Thomas,

ich bin zwar ein Freund von sauberen guten Untergründen. Allerdings ist das Entfernen von Raufaser auf der Gipskartonplatte keine einfache Sache. Wenn du selbst tapeziert hast und damals die Platten gut grundiert hast, könnte es funktionieren. Die Tapete muss perforiert werden, damit das Lösemittel (Wasser) eindringen kann. Jedoch nur so tief, dass die Gipsplatten nicht beschädigt werden. Dann ist viel Feingefühl nötig. Zu viel Wasser schadet, zu wenig bringt dich nur zur Verzweiflung.
In deinem Fall würde ich tatsächlich mit dem Kalkputz direkt auf die Tapete gehen. Du nimmst ja sicher einen Rollputz. Dazu müssen die Tapeten aber auch gut haften und alles trocken sein. Schau dir auch das Datenblatt zu dem Kalkputz an, dort findest du noch weitere hilfreiche Hinweise.

Werner
Profil
Gehe zu: