HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Lästiges Moos
Hello an alle. Mein Rasen ist vermoost. Wer hat einen Tipp? Irgendwie scheint sich parmant Nässe unter dem Rasenbett zu stauen. Argh!
Profil
[Up] #2
thokolue
Neu hier
Offline
Beigetreten: 25.01.2005 00:02:02
Beiträge: 5
Betreff: AW:
Hallo Jon,

um sofort eine Wirkung zu erzielen würde ich Eisensulfat nehmen, davon geht das Moos ein und wird braun. Danach kann man den Rasen dann Vertikutieren um es zu entfernen.

Um aber auf lange sicht das problem in den Griff zu bekommen, müsste man genauer schauen. Interessant sind in dem zusammenhang zum Beispiel der PH Gehalt. Dieser sollte bei Rasen bei ca 6-6,5 liegen. Bei sehr lehmigen/schweren Boden sollte man Sand untermischen, das klappt am besten wenn man Sand auf den Boden streut und dann den Rasen vertikutiert. Dadurch lockert man den Boden auf und Staunässe kann nicht mehr so schnell entstehen. Das ganze muß man aber über mehrere Jahre machen. Und von Jahr zu Jahr wird es dann besser.

Und zu guter letzt sollte man den Rasen drei (April/Juli/Oktober) mal im Jahr mit einem Guten Langzeitdünger(für 100-120 Tage) bearbeiten, der Langzeitdünger hat den Vorteil das halt die Nahrung langsam abgegeben wird und der Rasen dadurch mehr in die Breite wächst, dann hat Moos und Unkraut keinen Platz mehr.
Profil
[Up] #3
Kirsten
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.02.2005 11:06:48
Beiträge: 1
Betreff: Moos im Rasen
Hallo Jon, bei Moosbefall handelt es sich fast immer um ein Bodenproblem.Deswegen sollte der Boden von Grund auf verbessert werden.
Ich würde für die Bodenverbesserung einen Bodenhilfsstoff mit organischen Bestandteilen und Mineralstoffe wie Gesteinsmehle, Tonminerale etc. ausstreuen.Dadurch werden sehr viele Spurenelemente zugeführt, so dass Mangelerscheinungen im Boden wieder ausgeglichen werden. Der pH-Wert des Bodens wird verbessert und für das Wachstum der Rasenpflanzen optimiert. Dadurch wird Unkraut und Moos einfach zurückgedrängt.
Für die Düngung nehme ich immer einen organischen Rasendünger mit einer von der Natur geregelten Dosierung der Nährstoffe. Dadurch habe ich eine Langzeitdüngung.
Wie thokolue geschrieben hat, ist eine dreimalige Düngung im Jahr super. Gerade im Herbst, wenn es schon richtig kalt ist, dünge ich noch einmal mit dem organischen Dünger. Dieser bleibt bis zum Frühjahr im Boden liegen und der Rasen hat sofort im Frühjahr Nährstoffe für seinen Wachstumsbeginn.

Allerdings würde ich kein Eisensulfat nehmen, da das Moos zwar sofort braun wird, aber nach kurzer Zeit wiederkommt. Besser ist es im Frühjahr die Rasenfläche zu vertikutieren, nachzusäen und den Rasen über den Sommer dicht zu halten.
Dann hat das Moos keine Chance.

Gruß Kirsten
Profil
[Up] #4
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Lieber John
Um Moos aus dem Rasen zu entfernen, gibt es nur eine Lösung.
Rasenmäher mit Umluft. Was du dem Rasen entnimmst, gehört wieder dem Rasen als Dünger. Du brauchst nicht einmal einen Auffangsack anzuhängen und mähst so den Rasen in kurzer Zeit. Habe grossen Erfolg damit. Spare Dünger und das Moos kann so überhaupt nicht aufkommen.
Gruss Harry
Profil
[Up] #5
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Hallo John geb mal eine Bodenprobe im Hornbach ab und wichtig mit Eisen düngen das hämmt das Wachstum
LG
Profil
[Up] #6
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Unregistriert:
Um Moos aus dem Rasen zu entfernen, gibt es nur eine Lösung.
Rasenmäher mit Umluft....


Du meinst sicher mit Ober und Unterhitze...
Profil
[Up] #7
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Jon:
Hello an alle. Mein Rasen ist vermoost. Wer hat einen Tipp? Irgendwie scheint sich parmant Nässe unter dem Rasenbett zu stauen. Argh!

Hallo Jon,
Dein Rasen braucht Kalkt ist im Gartencenter erhältlich, meisstens bildet sich Moos wo die Sonne nur schlecht oder teilweise garnicht heran kommt. Gruß, Aatascha.
Profil
[Up] #8
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: moos im rasen
Hallo Jon

Um am schnellsten zu Deinem Traumrasen ohne Moos zu kommen,verwende
bitte Backpulver. 1 Päckchen auf eine Gießkanne wasser und anschliessend über
den Rasen verteilen.Nach 2 Wochen hast Du kein Moos mehr.
probier es einfach mal aus.Das ergebniss ist verblüffend.

gruss. Das grüne Bein.
Profil
[Up] #9
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: http://www.ijon.de/moose/garten.html
Bekämpfung von Moosen im Rasen
Moose wachsen genau dann auf einem Rasen, wenn sie am betroffenen Standort konkurrenzstärker als die dort ausgesäten Grasarten sind. Besonders gefährlich für einen Rasen werden üblicherweise die beiden Arten Brachythecium rutabulum und Rhytidiadelphus squarrosus. Wenn man die Moose endgültig loswerden will, muß man die Standortbedingungen so ändern, daß sich die Gräser aus eigener Kraft behaupten können. Insgesamt kann man also das Moos mit allem bekämpfen, was dem Wachstum des Grases guttut und/oder dem Wachstum des Mooses abträglich ist.

Typische Faktoren, die zur Erstarkung von Moosen führen sind folgende:

niedriger Ph-Wert des Bodens (saurer Boden oder Kalkmangel)
nährstoffarmer Boden
verfestigter oder schwerer lehmiger oder toniger Boden.
Staunässe
Schatten
hohe Luftfeuchtigkeiten, wie sie beispielsweise durch mangelnde Durchlüftung in windgeschützten Lagen entstehen. An solchen Stellen bleibt auch der Boden wesentlich länger feucht.
eine für den Standort unadäquate Wahl der Grassorten.
Was dagegen zu tun ist, liegt nahe:

den Rasen regelmäßig kalken, um den Ph-Wert konstant zu halten. Bei der Neuanlage eines Rasens nur Torf unter den Boden mischen, wenn es wirklich nötig ist.
den Rasen regelmäßig mit einem stickstoffhaltigen Dünger düngen. (Jeder normale Rasen- oder Volldünger ist geeignet.)
Vor der Anlage der Rasens genügend Sand in die Erde mischen, um den Boden locker zu halten. Ist der Rasen bereits vorhanden, ihn vertekutieren und dabei den Boden mindestens 1cm tief aufreißen und ebenfalls Sand untermischen.
Gegen den Schatten kann man meist nicht viel machen. Bäume und Sträucher kann man u.U. auslichten und damit den Schatten kurzfristig reduzieren.
Den Rasen selber sollte man dagegen durchaus etwas länger wachsen lassen, um ihm die Möglichkeit zu geben, das Moos aus eigener Kraft zu überwuchern.
passende Grassorten aussäen.
Wie man dieser Liste entnehmen kann, gibt es Fälle, wo man gegen den Moosbewuchs einfach nichts unternehmen kann. Beispielsweise wird man in dunklen, windstillen Häuserecken kaum jemals längerfristig einen schönen Rasen bekommen. Ein solcher Standort ist für Gräser einfach nicht geeignet.

Chemische Moosvernichter bestehen fast alle aus einer Mischung aus Eisen-II-Sulfat, welches das Moos abtötet, und Dünger, welcher das Wachstum der Gräser fördert. Solche Mittel sorgen für ein schnelles Absterben des Mooses, welches schwarz wird und entfernt werden muß. Wenn man allerdings die Bedingungen, die zum Mooswuchs geführt haben, nicht ändert, wird nach einigen Wochen oder Monaten wahrscheinlich wieder alles voll Moos sein.

(Quelle: usenet; de.rec.garten)

¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #10
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: http://www.gaertnerei.at/pflanzendoktor/rasen02.htm#vertikutieren
Erhaltungsmaßnahmen zur Gewährleistung von Durchlässigkeit und Ebenheit

Ziel und Zeitpunkt der Maßnahmen: Durch die nachfolgend aufgeführten Maßnahmen sollen Verdichtungen und Unebenheiten beseitigt werden. Sie werden am besten bei trockenem Boden im Frühjahr durchgeführt.

Vertikutieren

Durch das Vertikutieren sollen dickere Rasenfilzschichten (> 1 cm) aus noch nicht verrottetem Mähgut beseitigt werden. Vertikutiermaschinen sind dafür mit rotierenden Messern ausgerüstet, die den Boden 1 - 2 mm tief anritzen, so daß die Gräser meist nicht beschädigt werden, der Rasenfilz aber ausgerissen wird. Vor dem Vertikutieren ist der Rasen tief zu mähen und danach die ausgerissene organische Substanz zu entfernen. Da die Wirkung nur sehr oberflächlich ist, sollte im Bedarfsfall jährlich verticutiert werden, um einen möglichst großen Effekt zu erzielen und die Unkräuter zu schwächen. Auf einer kleinen Fläche kann diese Arbeit mit einem preisgünstigen Vertikutierrechen durchgeführt werden.

Aerifizieren

Unter Aerifizieren versteht man die Beseitigung von Verdichtungserscheinungen im Hauptwurzelbereich des Rasens bis in 10 cm Tiefe, durch Löchern oder Schlitzen.
Beim "Löchern" werden mit speziellen Maschinen Erdzylinder aus dem Boden ausgestanzt. Auf kleinen Flächen kann man dieses Verfahren von Hand durch das Einstechen mit einer Grabgabel kopieren. Um die Löcher durchlässig zu halten, sollte die Fläche nach dem Löchern gesandet werden.
Beim "Schlitzen" reißen dolchartige Metallzinken, die an rotierenden Scheiben befestigt sind, den Boden auf. Es ist also mit einem besonders tiefwirkendem Vertikutieren vergleichbar, und kann mit einer tief eingestellten Vertikutiermaschine ansatzweise durchgeführt werden. Die Fläche sollte nach Durchführen des "Schlitzens" gesandet und zur Regeneration einige Zeit nicht genutzt werden.

Besanden: Das Besanden verbessert die Durchlässigkeit des Bodens und beschleunigt den Abbau von Rasenfilzschichten. In der Regel reicht eine einmalige Besandung, nur bei stärkerer Rasenfilzbildung sind bis zu drei Gaben sinnvoll. Pro Gabe sollten 2 bis 5 l/qm ausgebracht werden. Der Sand sollte eine Körnung von 0 bis 2 mm aufweisen und humus- und kalkfrei sein. Grobsand ist ungeeignet.
Sand ist auch zum Ausgleichen von Unebenheiten geeignet. Für diesen Zweck kann dem Sand auch Oberboden beigefügt werden. Die Verfüllschichten sollten nicht stärker als 2 cm sein.

Ausbessern

Nachsaat: Bei kleinen Lücken im Rasen ist eine Nachsaat mit einer dominierenden Grasart in mehreren Sorten (z. B. Lolium perenne) zu empfehlen. Sie schließt den Bestand schneller als eine Nachsaat mit einer Saatgutmischung.

Regeneration: Bei flächigen Mängeln an der Grasnarbe ist eine Kombination mehrerer der vorher genannten Pflege- und Erhaltungsmaßnahmen sinnvoll. Zum Beispiel kann folgende Vorgehensweise bei einer lückigen Grasnarbe empfohlen werden:

Tiefschnitt - Vertikutieren - Verebnen - evtl. Löchern oder Schlitzen (bei Verdichtung) - Sanden - Düngen - Übersaat - Sanden.

Durch diese Vorgehensweise werden Verfilzungen und Verdichtungen beseitigt und auf Dauer erschwert. Durch die Übersaat in die lückige und teilweise aufgerissene Grasnarbe schließt sich der Bestand wieder und wird bei andauernder Pflege wieder zu einem geschlossenen grünen Rasen.

¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #11
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: Zusammenfassung
Für die in den beiden oben geposteten Beiträgen enthaltenen Schreibfehler bin ich nicht verantwortlich - ich mach lieber meine eigenen. smilie
Also nochmal, es ist ein Vertikutierer und mit dem vertikutiert man. :)
Hier noch einmal ein paar Hinweise von mir:

Möchte nochmal betonen das hingegen weitläufiger Meinungen das Kalken des Rasens kein alleiniges Allheilmittel gegen Moos darstellt. Wie in den beiden gefundenen Beiträgen (Quellenhinweise in der Überschrift) gut erklärt gehören verschiedene Maßnahmen unweigerlich zur Rasenpflege. So macht eben auch die Pflege des Rasens Arbeit. Allenfalls ein betonierter Parkplatz ist einfacher zu erhalten. ;-)

TIPP: Von der Projektschau "Rasen neu anlegen" befinden sich in den Hornbach Märkten Meßinstrumente, um über Bodenproben (möglichst aus 4 verschiedenen Stellen im Rasen) den ph-Wert und Düngegehalt der Erde im Rasen zu testen.
Bodenproben werden bei Hornbach kostenlos durchgeführt und ggf. Mittel zur Bodenverbesserung angeboten.

Um den Rasen grob von Moos und Filz zu befreien, ist es sinnvoll den Rasen zu vertikutieren. Das Vertikutieren sollte im Frühjahr (März - Mai) und ggf. im Herbst (September-Oktober) durchgeführt werden. Bei diesem Pflegeschritt wird nicht nur Moos und Filz aus dem Rasen entfernt, sondern auch der Boden belüftet. Dies verhindert Staunässe und Nährstoffe können besser aufgenommen werden. Zudem zerschneiden die Messer des Vertikutierers die Rasenwurzeln, so das sich in Folge aus den Mutterpflanzen neue Senker bilden. Das dient zur Verdichtung des Rasens. Je dichter der Rassenteppich, desto weniger haben Moose und Unkräuter die Chance an Stelle des Rasens zu dominieren. Nach dem Vertikutieren ist es also sinnvoll an freien Stellen eine Reperaturrasenmischung auszusäen.
Wichtig: Vor dem Vertikutieren sollte der Rasen kurzgemäht werden!

Vertikutierer oder Lüfter?

Oft werden diese beiden Geräte verwechselt oder gar gleichgesetzt.
Der Unterschied liegt darin das der Vertikutierer Messer besitzt die in die Rasennarbe eindringen, der Lüfter hingegen über Drahtfedernadeln verfügt die an der Rasenoberfläche kratzen.
Der Lüfter sollte nicht wie der Vertikutierer 1 -2 Mal im Jahr verwendet werden, sondern über die gesamte Saison zum Einsatz kommen. Mit den Drahtfedernadeln kämmt der Lüfter Moos und Filz aus dem Rasen und sorgt, wie der Name richtig vermuten läßt, für eine gute Belüftung des Rasens, die wiederum für gute Wasser- und Nährstoffaufnahme sorgt.

---> Keines der beiden Geräte kann das jeweilig Andere ersetzen und die kombinierte Anwendung stellt das Optimum dar.

Wie bei der Rasenneuansaat ist auch beim Reparieren freier Rasenflächen mit einer Reperaturrasenmischung eine gute Bewässerung zur besserer Keimung unverzichtbar. Spezielle Starterdünger helfen zudem die Keimung zu unterstützen.

Oftmals wird gerade beim Düngen des Rasen gespart. Dabei hilft dies gerade die Erhaltung des Rasens zu fördern. Wie sich im Kundengespräch herausstellt, herrscht oft die Meinung vor das durch das Düngen der Rasen zu schnell wächst und dadurch öfter gemäht werden muß. Das ist so nicht ganz richtig. Vielmehr wird das Wurzelgeflecht gestärkt, wichtige Nährstoffe dem Rasen zugeführt und hilft den Gräsern kleinere freie Stellen aus eigener Kraft zu schließen.
---> Auch hier wieder der Aspekt das der Rasen möglichst dicht sein sollte.

Bei der Auswahl des Düngers sollte man das Hauptaugenmerkt auf organische Dünger richten. Organische Dünger bestehen aus natürlich vorkommenden Substanzen, die durch im Boden lebende Mikroorganismen zu Nährstoffen umgewandelt werden. Die Pflanzen nehmen diese Nährstoffe selbstständig nach Bedarf auf und man beugt einer Überdüngung vor.
Moosvernichtern sind zumeist Eisen-II-Sulfate beigesetzt, die das Moos verbrennen (rot-braune Färbung). Es empfiehlt sich diese wenige Tage vor dem Vertikutieren einzusetzen.

Das soweit erstmal von meiner Seite.
Weitere Tipps zur Rasenpflege gibt es in einer seperaten Infobroschüre die in den Hornbach Märkten ausliegen, auf dieser Seite im Projekt "Rasen neu anlegen".

Weitere gute Tipps (z.B. zur richtigen Auswahl und Zeitpunkt des Düngers, Schnitthöheneinstellung beim Rasenmähen, Auswahl des Rasensamen, Krankheiten erkennen) finden sich auf den Internetseiten von Wolf-Garten.
Hier der Link --->

www.wolf-garten.de

(Links Themensuche - "Rasen&quotsmilie

Ergo, wer einen schönen Rasen sein Eigen nennen möchte, der sollte bereits im Frühjahr mit der Pflege beginnen - das neue Rasenjahr steht bevor.
Ich glaube ich muß nicht weiter betonen das Mittel zur Rasenpflege (Geräte, Dünger, Saatgut, Bewässerungstechnik uvm.) in jedem Hornbach Markt erhältlich sind. ;-)
Wünsche allen viel Erfolg!

 Dateiname saen1.gif [Disk] Download
 Beschreibung saen1.gif
 Dateigrösse 9 Kbytes
 Heruntergeladen:  4697 mal


 Dateiname saen2.gif [Disk] Download
 Beschreibung saen2.gif
 Dateigrösse 9 Kbytes
 Heruntergeladen:  4645 mal


 Dateiname saen3.gif [Disk] Download
 Beschreibung saen3.gif
 Dateigrösse 9 Kbytes
 Heruntergeladen:  4653 mal


 Dateiname saen4.gif [Disk] Download
 Beschreibung saen4.gif
 Dateigrösse 10 Kbytes
 Heruntergeladen:  4644 mal


 Dateiname maehen2.gif [Disk] Download
 Beschreibung maehen2.gif
 Dateigrösse 16 Kbytes
 Heruntergeladen:  4649 mal


¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #12
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: Noch ein Linktipp:
http://www.saarland-baustoffe.de/niederer/index.php?id=4&sid=40&hm=4&um=43&uid=61

Und natürlich der Hornbach Projektlink zum Thema Rasen:

http://www.hornbach.de/projects/de/html/cont_garten_rasenanlage_start.phtml

 Dateiname naehr1.gif [Disk] Download
 Beschreibung naehr1.gif
 Dateigrösse 34 Kbytes
 Heruntergeladen:  4570 mal


 Dateiname rasen4.gif [Disk] Download
 Beschreibung rasen4.gif
 Dateigrösse 10 Kbytes
 Heruntergeladen:  4532 mal


 Dateiname rasen1.gif [Disk] Download
 Beschreibung rasen1.gif
 Dateigrösse 10 Kbytes
 Heruntergeladen:  4544 mal


 Dateiname rasen2.gif [Disk] Download
 Beschreibung rasen2.gif
 Dateigrösse 8 Kbytes
 Heruntergeladen:  4530 mal


 Dateiname rasen3.gif [Disk] Download
 Beschreibung rasen3.gif
 Dateigrösse 9 Kbytes
 Heruntergeladen:  4512 mal

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 10.01.2006 09:56:45.


¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #13
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:



Ihr seit selbst Schuld!

Jetzt ist Exciter in Fahrt!
Er nimmt Pervitin und schläft nie!
Es bricht jetzt alles aus ihm heraus!
Alles,was sich so angestaut hat!
540er

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 25.04.2006 11:40:20.


Etwas kann Sinn haben,aber nicht machen,Männchen kann man machen ,oder Essen,aber keinen Sinn!
Profil
[Up] #14
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: Schlaflos in Leipzig
540er:
Ihr seit selbst Schuld!

Jetzt ist Exciter in Fahrt!
Er nimmt Pervitin und schläft nie!
Es bricht jetzt alles aus ihm heraus!
Alles,was sich so angestaut hat!
540er


Lach, nur weil ich heute mal meinen freien Tag hab?
Das frühe aufstehen hat sich andersweitig gelohnt ;-)
Zudem finde ich es zwar schön wenn alte Hausmittel empfohlen werden, dachte mir aber es ist vielleicht nicht so zufriedenstellend, wenn im letzten Beitrag Backpulver seinen Platz findet.

¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #15
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
Exciter:
Lach, nur weil ich heute mal meinen freien Tag hab?
Das frühe aufstehen hat sich andersweitig gelohnt ;-)
Zudem finde ich es zwar schön wenn alte Hausmittel empfohlen werden, dachte mir aber es ist vielleicht nicht so zufriedenstellend, wenn im letzten Beitrag Backpulver seinen Platz findet.


Weil wir gerade bei Backpulver und alten Hausmitteln sind:
Ich kenne da ein prima Hausmittel,um Zähne zu bleichen.
Wir hatten ja nichts,kurz nach dem furchtbaren Vietnam-Krieg...

Soll wohl aber auch den Zahnschmelz angreifen.
Nun ist es ja nicht so,daß wir das nötig hätten,aber kann ja sein,daß jemand mal Gebrauch davon machen möchte.
Für Ergebnisse wäre ich trotzdem dankbar...interessehalber.

Exciter,Du weißt doch,daß zuviel Information auch nicht sinnvoll ist,das menschliche Gehirn schaltet irgendwann weg...

Wie auch immer...
540er

Etwas kann Sinn haben,aber nicht machen,Männchen kann man machen ,oder Essen,aber keinen Sinn!
Profil
[Up] #16
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
540er:
Weil wir gerade bei Backpulver und alten Hausmitteln sind:
Ich kenne da ein prima Hausmittel,um Zähne zu bleichen.
Wir hatten ja nichts,kurz nach dem furchtbaren Vietnam-Krieg...

Soll wohl aber auch den Zahnschmelz angreifen.
Nun ist es ja nicht so,daß wir das nötig hätten,aber kann ja sein,daß jemand mal Gebrauch davon machen möchte.
Für Ergebnisse wäre ich trotzdem dankbar...interessehalber.

Exciter,Du weißt doch,daß zuviel Information auch nicht sinnvoll ist,das menschliche Gehirn schaltet irgendwann weg...

Wie auch immer...
540er


Wenn das wirklich so ist, dann sind Fachbücher wohl doch nur häßliche Weihnachtsgeschenke. smilie

Und jetzt hinfort mit dir du wilder Recke und verschandele diesen gut rechachierten und anschaulichen Threat nicht *lach*

 Dateiname offtopic2.gif [Disk] Download
 Beschreibung offtopic2.gif
 Dateigrösse 1 Kbytes
 Heruntergeladen:  4477 mal


 Dateiname offtopic.gif [Disk] Download
 Beschreibung offtopic.gif
 Dateigrösse 6 Kbytes
 Heruntergeladen:  4443 mal


¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #17
Landschaftspflege
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.02.2006 01:19:33
Beiträge: 3
Standort: Ansfelden/ Linz
Betreff: Hallo John!
Du solltest einfach Schlitze in den boden schneiden (Schlitzgerät- Walze mit Dreiecken am Umfang) diese bewirken eine sehr gute Wasserabführung und gleichzeitig sorgen sie nach dem regen für schnellere abtrokung der Rasennarbe, und regen die Wurzelblidung des Rasens an.
unbedingt öffters durchführen, wenn möglich vor dem Regen, damit er nacher schneller abtrocknet und sich keine staunässe bilden kann.

Wird von mir schon seit Jahren angewendet an Sportanlagen, Golfplätzen, und Hausgärten!
Diese Lösung ist wirklich Ideal für Moos, hilft aber auch Wühlmausgänge und Maulwürfe!
Wichtig ist, dass die Dreiecke mindestens 10 cm lang sind und nicht stärker als 4mm sind.

mfg Christian
kommunal- garten- landschaftspflege
4030 Linz/ Österreich :)
Profil
[Up] #18
Tüftler
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.02.2006 17:06:57
Beiträge: 148
Betreff: Moos x anders bekämpfen
Moos scheint ein leidiges Thema zu sein…

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass direkt um einen Sandkasten KEIN Moos wächst???
Egal, ob der im Schatten, Halbschatten oder sonnig platziert steht …
Ich denke mir, dass durch den „Wegspieleffekt“ (so heißt das im Behördenjargon) der Sand um die Grube das Moos abdeckt und so von Sonnenlicht trennt und beim Drübertapsen wie Schmirgel das Moosbett zerreibt.
Ergo ein Sack Spielsand ausm Angebot und den ausgebracht. Mag der Physiker lüftern und vertikutieren und der Chemikant Eisensulvur o.ä. ausbringen.

Es grüßt

Der Tüftler
Profil
[Up] #19
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
Tüftler:
Moos scheint ein leidiges Thema zu sein…

Ist Euch schon mal aufgefallen, dass direkt um einen Sandkasten KEIN Moos wächst???
Egal, ob der im Schatten, Halbschatten oder sonnig platziert steht …
Ich denke mir, dass durch den „Wegspieleffekt“ (so heißt das im Behördenjargon) der Sand um die Grube das Moos abdeckt und so von Sonnenlicht trennt und beim Drübertapsen wie Schmirgel das Moosbett zerreibt.
Ergo ein Sack Spielsand ausm Angebot und den ausgebracht. Mag der Physiker lüftern und vertikutieren und der Chemikant Eisensulvur o.ä. ausbringen.

Es grüßt

Der Tüftler



Um den Sandkasten meines Jungen herum wächst Moos...
540er

Etwas kann Sinn haben,aber nicht machen,Männchen kann man machen ,oder Essen,aber keinen Sinn!
Profil
[Up] #20
Tüftler
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.02.2006 17:06:57
Beiträge: 148
Betreff: Dünenmoos ???
…warum gibt’s diese Pflanze nicht – dafür aber Dünengras???

Sorry, ich meinte nicht, dass das Moos verschwindet, nur weil nebenan Sand gelagert wird – dat Zeuch muss schon deckend über dem Moos zum Ruhen kommen, damit es Wirkung zeigen kann. Da Gras schüttelt sich und lugt drübr hervor.
Und wenn dann der Balg beim Spielen wieder mehr Kuchen nach außen verteilt, anstatt nach drinnen – hat’s zur Folge, dass des Gärtners ungeliebte Pflanze bekämpft wird.


Tüftler
Profil
Gehe zu: