HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
[Avatar]
Kutte61
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 27.02.2018 11:53:49
Beiträge: 39
Betreff: Welches Holz für unsere Terassendiele

Bald möchten wir unser Haus von Grund auf renovieren. Außer einem Thema sind wir uns über alles einig. Nämlich konnten wir uns bisher nicht entscheiden, welches Holz für die Terassendiele geeignet wäre. Iregndwelche gute Ratschläge?
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2357
Betreff: Welches Holz für unsere Terassendiele
Kutte61:

Bald möchten wir unser Haus von Grund auf renovieren. Außer einem Thema sind wir uns über alles einig. Nämlich konnten wir uns bisher nicht entscheiden, welches Holz für die Terassendiele geeignet wäre. Iregndwelche gute Ratschläge?


Aus heutiger Sicht würde ich WPC-Dielen nehmen. Aber Achtung: auch die Unterkonstruktion sollte dann aus WPC sein. Dasd Material hat den vorteil, dass das Holz nicht splittert. Dieses Problem hatte ich bisher bei Douglasie und Lärche. Holz ist halt ein Naturprodukt und nicht immer astfrei. Dann hast du Harzstellen bei der Lärche. Letztendlich ist es dann eine Geschmackfrage. WPC ist nur zum Teil aus Holz hergestellt, hat aber dadurch seine vorteile. Holz ist Natur mit all seinen vor und Nachteilen
Profil
[Up] #3
[Avatar]
Schweißfleck2k18
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 04.07.2018 14:19:12
Beiträge: 36
Betreff: Aw: Welches Holz für unsere Terassendiele
Aber auch bei Holz gibt es Unterschiede in der Qualität. Ich hatte zum Beispiel immer eine Douglasie-Dielung und hatte nie Probleme damit. Klar, Holz ist etwas pflegeintensiver als WPC, aber ich finde es macht auch etwas her und sieht einfach wertiger aus .
Man kann zum Beispiel darauf achten, Material aus einer älteren Douglasie zu kaufen. Material aus älteren Bäumen ist nämlich härter und widerstandsfähiger als das von Jungbäumen, bzw. jüngeren Exemplaren. Außerdem, wenn sie hochwertig verarbeitet wurden, dann verziehen sich die Hölzer auch weniger.
Ein Geheimtipp von mir (den hab ich mir mal von einem befreundeten Zimmerer abgeholt) ist, dass man glatt gehobeltes Holz nimmt, das unterstützt dann nämlich ebenfalls die Haltbarkeit. smilie (Quelle und mehr zur Douglasie: https://purnatur.com/de/terrassen)

Klar, es ist immer Geschmackssache. Vielen Leuten gefällt WPC auch wegen der Optik mehr als die längeren Holzdielen. aber ich finde es macht ordentlich was her. Hab mir relativ schmale Bretter gekauft und die nochmal dunkler lackiert.
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2357
Betreff: Aw: Welches Holz für unsere Terassendiele
Den Tipp mit den glatt gehobelten Douglasie-Dielen hatte vor vielen Jahren auch ein Gartenbauer. Von ihm ließ ich meine erste Holzterrasse bauen. Die Dielen waren sehr dick, geschätzt 4 cm. Nach 7-8 Jahren waren sie so unansehlich, dass ich sie entfernt habe. Ich habe es dann nochmals mit neuen Douglasie-Dielen vom Baumarkt probiert. Diese haben ähnlich lange gehalten. Das Holz der beiden Terrassen habe ich später zu einem Super-Komposter verarbeitet.

Das spezielle Problem bei mir war, dass ich in Waldnähe wohne und dadurch Probleme mit der Holzterrasse bekam. das Holz veralgt und wird ohne intensive Pflege schnell rutschig und unschön.

Jetzt habe ich massive Steinplatten als Terrassenbelag. Die Algen bekomme ich mit dem Hochdruckreiniger im Frühjahr entfernt und habe eine tadellose Terrassenfläche.

Aber das muss nicht bei jedem so sein. Es wohnt ja nicht jeder am Wald.

Werner
Profil
Gehe zu: