HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
KFlash
Neu hier
Offline
Beigetreten: 28.03.2021 21:48:39
Beiträge: 1
Betreff: Ständerwand über Heizungsrohe errichten
Hallo zusammen.
Gegeben ist eine Wand zwischen Schlafzimmer und Bad im Altbau (Gründerzeit).
Aktuell ist dort vor einer zwischen Balken ausgemauerten Wand eine Trockenbauwand geklebt. An dieser sind die Heizungsrohre verlegt die in einen anderen Raum führen. (Siehe Bilder).

1. die Trockenbauwand klebt überwiegend noch an der Mauer. Allerdings gibt es 2 Stellen wo der Kleber nachgelassen hat.
2. Die Heizungsrohe wollte ich auf keinen Fall anfassen, deshalb kann ich die geklebte Wand nicht einfach abreisen.

Was hab ich vor: Um den Schallschutz zum Bad hin weiter zu verbessern will ich eine weitere Trockenbauwand in Ständerbauweise direkt vor die geklebte wand stellen. Geplant sind CW db 75x50 Ständer.
Dies hätte 2 Vorteile: Besserer Schallschutz und ich kann extrem einfach Kabel für diese Wandseite verlegen. Außerdem verschwinden die Heizungsrohre in der neuen Wand.

Ich will jedoch so wenig wie möglich Platz verlieren und deshalb jetzt die Frage:
Wie kann ich die Ständer über die Heizungsrohre errichten und zwar so, dass ich nicht noch mehr Platz verliere? (Also nicht einfach ein U profil vor dem Heizungsrohr schrauben, denn dann verliere ich 5cm + Heizungsrochabstand + Auflage.)

L - Profil entlang des Bodens das unter die Heizungsrohre geschoben wird und als Anschlag am Boden verwendet wird + CW Ständer am Fuß ausschneiden damit die Rohe durchlaufen können?
Pi - Förmiger "Tunnel" auf dem das U-Profil verläuft?


Was würdet ihr empfehlen? Und warum? Was spricht gegen die Ideen oben?

[Thumb - IMG_20210327_180226.jpg]
 Dateiname IMG_20210327_180226.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Gesamtansicht der Wand
 Dateigrösse 35 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


[Thumb - IMG_20210327_180331.jpg]
 Dateiname IMG_20210327_180331.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Rechte Ecke mit Heizungsrohren
 Dateigrösse 76 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


[Thumb - VariantenSkizze.jpg]
 Dateiname VariantenSkizze.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Skizze mit Variante: a) Unerwünscht; b) L-Profil C) Pi-Tunnel
 Dateigrösse 17 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


[Thumb - IMG_20210327_180240.jpg]
 Dateiname IMG_20210327_180240.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Linke Ecke mit Heizungsrohren
 Dateigrösse 49 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal

Profil
[Up] #2
Zazan
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 27.04.2018 12:25:46
Beiträge: 516
Betreff: Aw: Ständerwand über Heizungsrohe errichten
Danke, sowas kann echt hilfreich sein, werde es auch meinem Onkel teilen, da er im Trockenbau ist.
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Online
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2906
Betreff: Aw: Ständerwand über Heizungsrohe errichten
Hallo,

ich frage mich nur, wenn du mehr Schallschutz durch die Vorbauwand willst, warum nutzt du nicht den entstehenden Zwischenraum zum Dämmen. Dann wäre es mir wichtig, den Abstand zu bekiommen, den du eigentlich vermeiden willst. Das L-Profil scheint mir nicht so geeignet zu sein, weil du dieses ja am Boden verschrauben musst. Das ist wegen der Rohre kaum möglich. Auch eine Verschraubung der Platten im Bereich der Rohre ist nicht möglich, weil du die Rohre beschädigen könntest. Meine Idee wäre, über den Rohren ein waagerecht verlaufendes Kantholz an der Wand zu befestigen und darauf ein Ständerwerk aufzubauen. Das könnte auch aus Holz sein. Die Gipskartonplatten könnten dann bis zum Boden laufen, werden aber im unteren Bereich wegen der knapp dahinter verlaufenden Rohre nicht verschraubt.

Profil
Gehe zu: