HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
zys
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.04.2021 20:03:38
Beiträge: 3
Betreff: Terrassenunterbau Empfehlung
Hallo zusammen,

Aktuell sind wir mit den Außenanlagen beschäftigt. Nachdem die Einfahrt abgeschlossen ist, geht es nun zur Terrasse.
Der Rahmen ist bereits gesetzt, wir haben Randsteine aus Beton genommen.
Nun haben wir zwei Flächen die verlegt werden sollen, einmal 35m² und einmal knapp 30m². Als Unterbau liegt bereits seit letztem Jahr RCL, 10cm Höhe bis zur Oberkante Randstein.
Mein Kumpel, mit dem ich alle Arbeiten außen mache und der 10 Jahre im Straßenbau tätig war, hat vor kurzem mit mir bei der Schwiegermutter Estrich als Unterbau verwendet, darunter war bereits eine Betonplatte gegossen.
Mit meinem Schwager zusammen habe ich seine Terrasse erst mit RCL aufgefüllt, anschließend Beton mit Kies und Sand selbst gemischt, auf den RCL gelegt und die Platten dann verklebt und verlegt.

Nun stellt sich mir die Frage für welche Variante ich mich entscheiden soll?
Es sind 2cm dicke Feinsteinzeugfliesen 60x120, Gefälle haben wir mit den Randsteinen eingeplant und am Ende soll eine Drainage das Wasser ablaufen lassen, bevor der Rasen aufschwämmt.
Empfehlt ihr mir ebenfalls Estrich zu nehmen, oder die Variante die der Schwager gewählt hat, oder ganz was anderes?? Evtl. mit Videos zur Veranschaulichung, falls die so bereits existieren.
Höhe des RCL dann ggf noch anpassen?
Natürlich möchte ich die Kosten dabei im Griff haben, da der Unterbau nicht gerade günstig ist, aber dennoch vernünftig verlegen möchte, damit ich möglichst lang Ruhe habe.
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2987
Betreff: Aw: Terrassenunterbau Empfehlung
Da gibt es mehrere Möglichkeiten, wie du schon schreibst. Du kannst Terrassenplatte in ein Splittbett legen. Oder auch auf Terrassenlager. Ich habe mal einen Link zu einer Videoanleitung rausgesucht. Schau mal da rein. Wenn du da nicht das richtige findest, poste nochmals. Wir werden eine Lösung finden.

https://www.hornbach.de/projekte/terrassenplatten-verlegen/
Profil
[Up] #3
zys
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.04.2021 20:03:38
Beiträge: 3
Betreff: Aw: Terrassenunterbau Empfehlung
Danke für deine Rückmeldung.
Da es sich um 2cm Feinsteinzeugplatten handelt, möchte ich die ungern in ein Splittbett legen.
Beim Schwager haben wir seine Platten nach 12 Jahren Nutzung rausgeholt und die sah schon eine Weile sehr bescheiden aus..
Mit Stelzlagern kenne ich mich überhaupt nicht aus und ich würde gerne an meinen bereits vorhandenen RCL Unterbau anschließen und die beste Variante für lange Lebensdauer wählen. Wie bereits erwähnt spielen die Kosten auch eine gewisse Rolle, obwohl ich das einmal vernünftig und für lange Dauer, statt halbherzig und an der falschen Ecke gespart und in 3 Jahren das Ganze nochmal neu starten darf.
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2987
Betreff: Aw: Terrassenunterbau Empfehlung
Hallo,
eine Bitte hätte ich noch, kannst du ein Foto posten, wie das Ganze bei dir aussieht.
Profil
[Up] #5
zys
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.04.2021 20:03:38
Beiträge: 3
Betreff: Aw: Terrassenunterbau Empfehlung
Bitte sehr.

Mein Plan ist jetzt die fertige Höhe mit RCL zu schaffen, aktuell sind es 8cm von Oberkante Randstein.
4cm Edelsplitt Schicht, 2cm Platte, 0.5cm Kleber, also muss ich noch auf ca. 6.5cm hoch, richtig? Teilgebundene Verlegung ist mir derzeit im Kopf.
Dann eine Sopro Solitär F20 Fuge und noch die Frage, ob außen rum am Rahmen Silikon als Abschluss, oder ob die Sopro reicht. Ist ja ebenfalls eine arbeitende Fuge

[Thumb - 20210424_211814.jpg]
 Dateiname 20210424_211814.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Keine Beschreibung eingetragen
 Dateigrösse 4476 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal

Profil
Gehe zu: