HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
steffen0210
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.03.2007 08:15:20
Beiträge: 3
Betreff: Nachsaatsamen oder "Normal"saatsamen?
Wie schon in einem anderem Beitrag beschrieben, bin ich gerade dabei einen vom Vorgänger verwahlosten Garten (etwa 700qm) zu "regenerieren". Der Rasen sieht dementsprechend auch aus. Habe schon auf der Rasenfläche einige Sträucher und kleinere Bäume mit Wurzeln entfernt und die Löcher mit einem Sand/Bodengemist wieder aufgefüllt. Der Rest wird dann noch vertikutiert. Danach wird sehr wahrscheinlich nicht mehr viel übrig bleiben. Meine Frage nun....nimmt man jetzt einen Nachsaatsamen oder einen ganz normalen Sport/Spielrasensamen? Was macht der Nachsaatsamen auf den aufgefüllten Flächen? Es soll hier kein Superrasen werden, da ich noch zwei kleine Kinder habe die dort natürlich auch spielen möchten.

Gruß
Steffen
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1848
Betreff: AW:
steffen0210:
Wie schon in einem anderem Beitrag beschrieben, bin ich gerade dabei einen vom Vorgänger verwahlosten Garten (etwa 700qm) zu "regenerieren". Der Rasen sieht dementsprechend auch aus. Habe schon auf der Rasenfläche einige Sträucher und kleinere Bäume mit Wurzeln entfernt und die Löcher mit einem Sand/Bodengemist wieder aufgefüllt. Der Rest wird dann noch vertikutiert. Danach wird sehr wahrscheinlich nicht mehr viel übrig bleiben. Meine Frage nun....nimmt man jetzt einen Nachsaatsamen oder einen ganz normalen Sport/Spielrasensamen? Was macht der Nachsaatsamen auf den aufgefüllten Flächen? Es soll hier kein Superrasen werden, da ich noch zwei kleine Kinder habe die dort natürlich auch spielen möchten.

Gruß
Steffen


Hallo Steffen,
ich würde eine Regenerations-Saat (Nachsaat) nehmen, da diese für den überwiegenden Teil der Fläche optimal ist. Wenn dein Boden lehmig ist, kannst du nach dem Vertikutieren noch Sand (Bausand 0/3 mm) über die Fläche streuen, dieser regt u.a. auch das Wurzelwachstum der Gräser an. Nach dem Aussäen die Fläche ständig feucht halten, dann müsste nach 2 Wochen ein erster Erfolg sichtbar werden.

Gruß
Werner
Profil
[Up] #3
Hosanna
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.04.2007 22:09:43
Beiträge: 8
Standort: Mönchengladbach
Betreff: Markensaatgut
Viel wichtiger als diese Frage ist die Saatgutherkunft. Kauf bloß nicht Berliner Tiergarten oder andere Billigmischungen, denn da sind Weidegräser drin. Das beste Saatgut ist von Eurogreen, bekommt man nur beim Profi (Rollrasenzüchter).
Gruß, Hosanna
Profil
[Up] #4
MajorTom
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.05.2007 14:40:31
Beiträge: 4
Betreff: AW:
Nur so als Tip: Nimm bloß nicht die "Rasenreparaturmischung" von Feinkost Albrecht ! Die gehört 1 zu 1 in den Kompost, dann wächst dort wenigstens kein Gras... ;-)
Profil
Gehe zu: