HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
jot
Neu hier
Offline
Beigetreten: 24.04.2007 19:34:16
Beiträge: 2
Betreff: wanddurchbruch: leitungen in der wand?
schönen abend alle

ich hab vor eine wohnung general zu überholen.
das heißt vorallem mal viele wände raus zu reißen.
von der statik ist das alles kein problem, die frage ist für mich jetzt vorallem wie ich rausfind ob leitungen in der wand sind, und wenn ich weiß ob welche drinn sind (zb wenns offensichtlich ist) wie geh ich da am besten vor?

kann ich stromleitungen einfach ignorieren? (wenn sie zb zu einer steckdose in dieser mauer führen)
soll heißen: strom ab, mauer raus, und die kabeln einfach am ende abisolieren

und was mach ich bei wasserleitungen?
will im bad eine wand entfernen an der jetzt die dusche ist.
der raum soll einfach mit dem nächsten raum verbunden werden.
eine badewanne hinten ins eck, wo auch schon ein wasseranschluss ist.

ansonsten hätte ich einfach eine schuttmulde gemietet, mit der flex die wände am rand eingeschnitten damit die enden schöner sind und dann losgelegt mit dem schönen vorschlaghammer.

würde mich über jegliche tipps, infos freuen, danke

jot
Profil
[Up] #2
christof99
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.05.2007 11:16:05
Beiträge: 2
Betreff: AW:
sicher dass sie alles selber können?

Also ich hab mir zumindest für Wasser/Gas Installateure geholt. Wenn irgendetwas schief geht (und da muss man nicht mal schuld daran haben) wird es sonst gewaltig teuer. Die Versicherung zahlt da nichts - und wenn der Wasserrohrbruch in 5 Jahren erst kommt...

Insbesondere für Elektrik und Gastherme braucht man nach räumlichen Veränderungen ohnehin Befunde. Wie wollen sie aber Elektrikleitungen ignorieren? Später einfach abzwicken und stückeln? Da ist wohl eher neu machen angesagt, ich bezweifle, dass die elektrik in einem ordnungsgemäßen zustand ist, der einen Befund zulassen würde smilie. Jetzt einfach mal geraten, wenn sie schon generalsanieren wollen... Und die Wasserleitungen ... schon sicher, dass es keine Bleileitungen sind?

Ein sehr guter Freund von mir ist halt glücklicherweise ein Spitzenelektriker...

Woran sie Leitungen erkennen? Gas/Wasser erkennen sie an ihrem Material,- entsprechende Sensoren gibts im Bauhaus. Die Elektrik üblicherweise schon an den Dosen, die überall in der Wand sind,- vorausgesetzt es ist alles schön sauber gemacht.

LG
Profil
[Up] #3
drivi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 09.05.2007 09:33:40
Beiträge: 6
Standort: Wien
Betreff: Nur weiter so
Also ich hab auch eine Wand erlegt zw. Küche und Bad. Da war Wasser ,
Strom und Abfluß drin.
Ist weiter kein Problem - die Wand beginnend unten wegstemmen - dann kann man
Ziegelreihe um Reiche runterpflücken.
Dei Leitungen bleiben stehen - also ich würd halt den Strom abdrehen.
Das Wasser recht lange zu behalte hab ich eigentl. auf der Baustelle als recht angenehm empfunden.

Dann wenn die Wand weg ist kannst z.B an den Auslassstellen Dosen setzen, das
Wasser verlegen etc.

Aber geh davon aus, dass die Operation etwas länger dauert.....


PS: Bei Gas bin ich zimperlich, das musst nämlch abdrücken wennst da was
veränderst. Das mach ich nicht selbst.
Profil
[Up] #4
timtailor
Neu hier
Offline
Beigetreten: 26.07.2007 14:04:25
Beiträge: 2
Betreff: AW:
Geht alles, dauert aber. Gas vorsicht!!! Wasser und Strom abdrehen und umverlegen, dann klappt alles...
Profil
Gehe zu: