HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
dzeeden
Neu hier
Offline
Beigetreten: 09.05.2007 20:53:38
Beiträge: 1
Betreff: Dämmung zu dick - ein Problem?
Ich lasse gerade Bauen und will jetzt das Steildach und den Boden zwischen 1tes OG und Warmboden isolieren.
Die Sparren haben 18cm und ich kann recht günstig 200er Dämmung aus einem Restbestand (vom Kunden nicht abgeholt) bekommen. Weil es gübnstiger als die 180er klingt es verlockend. Wahrscheinlich bringt dies keinen Dämmvorteil, aber kann es sogar echte Nachteile in der Dämmung bringen?

Noch etwas zu meinem Dach und der Isolierung:
Steildach 45%. 180er Sparren, darauf Folie und dann Ziegel. Ich will als Dämmung Steinwolle von der Rolle (wie die Sparrenbreite 62cm) einbringen, darauf Dampfsperre . Darauf kommen dann entweder die Dachlatten und direkt die Gipsplatten oder nochmals eine weitere Schicht Isolierung.

Den Boden würde ich mit der gleichen Dämmung und Dampfbremse isolieren, von unten Gips und oben Verlegeplatten. Welche Stärke nimmt man für Gips und Platten wäre noch interesant?


Danke!
Profil
[Up] #2
Selbstschrauber
Stammgast
Offline
Beigetreten: 25.04.2007 16:20:00
Beiträge: 16
Betreff: AW:
Dämmtechnisch kein Problem, je dicker, je besser. Dürfte nur schwierig werden, die 200mm Dämmung zwischen die 180er Sparren zu kriegen. Einfach reinstopfen ist schlecht, weil du dann die Unterspannbahn unter die Ziegel drückst => keine Hinterlüftung mehr und eintretendes Wasser läuft auf die Sparren. Also die Sparren 20mm aufdoppeln. Kann man natürlich machen, aber ob sich der Aufwand lohnt musst du selbst entscheiden.

Dämmung im Boden verstehe ich nicht. Wenn du den Dachraum beheizt ist es dort genauso warm wie im Raum drunter, Dämmung im Boden also überflüssig. Willst du ihn nicht als Wohnraum nutzen ist es dort kalt. Dann ist die Zwischensparrendämmung überflüssig und es reicht den Boden zu dämmen.
Profil
Gehe zu: