HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Anlage eines Kiesbeetes
Wir haben unseren ca. 35 qm große Vorgarten von seinen mindestens 20 Jahre alten Pflanzen befreit und möchten die Fläche nun weniger arbeitsintensiv gestalten. Wir dachten an ein Kiesbeet, bei dem auf die Erde dunkle, wasserdurchlässige Folie kommt. An den Stellen, wo gepflanzt werden soll, wird die Folie kreuzweise eingeschnitten. Der Rest wird mit Kies bzw. mehr oder weniger großen Steinen dekorativ gestaltet. So weit zur Theorie. Wer hat so etwas schon einmal gemacht und hat Tips? Muss die Erde vorher ein Stück abgetragen werden und wie dick muss die Kiesschicht sein? Stimmt es, dass kein oder fast kein Unkraut mehr durchkommt? Ist das Ganze begehbar oder reißt dann die Folie?
Danke für alle Antworten, die uns weiterhelfen!
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2357
Betreff: AW:
Cornelia:
Wir haben unseren ca. 35 qm große Vorgarten von seinen mindestens 20 Jahre alten Pflanzen befreit und möchten die Fläche nun weniger arbeitsintensiv gestalten. Wir dachten an ein Kiesbeet, bei dem auf die Erde dunkle, wasserdurchlässige Folie kommt. An den Stellen, wo gepflanzt werden soll, wird die Folie kreuzweise eingeschnitten. Der Rest wird mit Kies bzw. mehr oder weniger großen Steinen dekorativ gestaltet. So weit zur Theorie. Wer hat so etwas schon einmal gemacht und hat Tips? Muss die Erde vorher ein Stück abgetragen werden und wie dick muss die Kiesschicht sein? Stimmt es, dass kein oder fast kein Unkraut mehr durchkommt? Ist das Ganze begehbar oder reißt dann die Folie?
Danke für alle Antworten, die uns weiterhelfen!


Hallo Cornelia,
die Idee ist gut. Die Gewebefolie (Bändchengewebe) hält einiges aus. Die Fläche kann danach auch noch begangen werden. Ich würde aber den Untergrund da verdichten, wo keine Pflanzen gesetzt werden. Nach meiner Erfahrung kommt nur noch etwas Unkraut an den Pflanzstellen durch. Die retliche Fläche bleibt vorerst sauber. Was du aber nicht verhindern kannst, sind Flugsamen oder alles was Vögel herbei bringen. Da du die Kiesfläche aber begehen kannst, können einzelne Unkräuter leicht entfernt werden. Ich würde die Kiesschicht max. 10 cm hoch machen, sonst wird es schwierig mit dem Laufen. Noch ein Tipp: wenn du die Foliebahnen zusammensetzen mußt um auf die nötige Breite zu kommen, lasse diese breit genug überlappen (20 cm).
Viel Spaß bei Anlegen des Gartens.
Werner
Profil
[Up] #3
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
Hallo Cornelia,

ich habe auch gerade vor, um einen neu angelegten (Fertig-)teich herum ein Kiesbett zu legen. Vor dem ausrollen des Wurzelflieses habe ich die Grasnabe abgetragen, um erstens zu verhindern, dass das noch vorhandene Gras anfängt zu faulen und zweitens die Wurzeln gleich mit loszuwerden. Das verdichten habe ich mir gespart, da der Boden gewachsen ist und nicht zum begehen bestimmt ist.

Ich hoffe, ich konnte helfen und grüße herzlich vom Niederrhein! smilie

Marc
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo Cornelia,

Ich würde auf das verdichten des Bodens verzichten, da dadurch deutlich weniger Wasser in den Boden gelangt und man gerade im Sommer extrem viel gießen muß.
Auserdem würde ich die Folienbahnen am rand Feststecken z.B. mit U-förmig gebogenen Draht. Desweiteren ist es sinnvoll Trittsteine, also flache Platten aus Granit oder Basalt mit einzubauen da diese das begehen der Kiesfläche immens erleichtern, gerade wenn man Unkraut entfernt oder die Pflanzen pflegt.

Hoffe ich konnte helfen smilie

Marcus
Profil
Gehe zu: