HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
MemeSatomoe
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.09.2007 09:40:29
Beiträge: 1
Betreff: Dampfsperre richtig??
Hallo zusammen,

wir haben ein Haus gekauft (Baujahr 1928). Das Dach wurde 2003 neu gedeckt (Sparren sind noch die alten) und gleichzeitig gedämmt.

Zwischen den Sparren wurde das Isoliermaterial verbaut und die Dampfsperre zwischen den Sparren verklebt.

Jetzt wollte ich fragen, da wir vorhaben das DG auszubauen (Latten an Sparren, Gipskarton drauf etc.), ob die Dampfsperre unten (da wo das Dach auf den Boden trifft) offen sein darf und wie wir am besten Risse und Löcher in der Folie reparieren.

Will nicht, dass die Balken anfangen zu schimmeln, oder so....

Entschuldige mich jetzt schonmal für meine Ausdrucksweise...bin nicht vom Fach und ne Frau smilie
Profil
[Up] #2
Selbstschrauber
Stammgast
Offline
Beigetreten: 25.04.2007 16:20:00
Beiträge: 16
Betreff: AW:
Die Dampfsperre muss überall absolut luftdicht angeschlossen werden. Dafür gibt es spezielles Material, z.B. Kompriband oder Siga Primur. Zum Verkleben der Folie oder zum Reparieren gibt es spezielle Klebebänder z.B. Siga Sicrall oder Rissan. Mehr dazu hier Das Material gibt es im Baustoffhandel.
Profil
[Up] #3
B&KBN
Neu hier
Offline
Beigetreten: 04.08.2007 14:55:23
Beiträge: 4
Betreff: Zwischenfrage
Hallo,

also ich kann mich meinem vorredner nur anschliessen ich rate Ihnen die Risse mit Siga Sicrall zu verkleben, dann Durchdringungen jeglicher Art wie Kamine, Antennenrohre etc. mit Siga Rissan und die Wandanschlüsse mit Siga Primur zu verkleben. Dann wäre es ratsam, ich tippe aufgrund des Baujahres des Hauses, das es sehr schmale Balken sind vor dem Verkleiden der Dachlatten noch eine Lage Untersparrenfilz einzubringen den gibt es je nach Hersteller in 25 und 50 bzw 30 und 50 mm Stärke. Schaden kann es auf keinen Fall. Materialien sind in jedem guten Baustoffhandel lagermässig.

Gruß aus Bonn
Profil
[Up] #4
maio
Neu hier
Offline
Beigetreten: 03.12.2006 19:43:20
Beiträge: 3
Betreff: Nimm einfach
Also ich kann mich meinem vorredner nur anschliessen ich rate Ihnen die Risse mit Siga Sicrall zu verkleben, dann Durchdringungen jeglicher Art wie Kamine, Antennenrohre etc. mit Siga Rissan und die Wandanschlüsse mit Siga Primur zu verkleben. Dann wäre es ratsam, ich tippe aufgrund des Baujahres des Hauses, das es sehr schmale Balken sind vor dem Verkleiden der Dachlatten noch eine Lage Styropor oder Syrodur anzubringen, denn wir wissen alle das man( Mann oder Frau) die neue EnEV ein Gesetz ist um CO2 zu sparrenn. als minndesten noch 80 mm Innensparrendämmung anbringen.
Denn Dämmung ist nicht nur gegen Kälte gut sondern auch gegen WÄRME im Sommer:
Gruß aus Bonn
Profil
[Up] #5
RudiRatlos
Neu hier
Offline
Beigetreten: 25.10.2007 23:23:05
Beiträge: 12
Betreff: AW:
Hallo,
kann mich auch den oben genannten Tips anschliessen, doch mir ist bei Deiner Darstellung etwas aufgefallen, was mich dann doch etwas verdutzt. Du schreibst das die Dampfsperrfolie zwischen die Sparren, also die Sparren liegen frei, geklebt wurde. Wenn dies der Fall ist, musst Du unbedingt noch über die Sparren eine Folie kleben. Für Randanschlüsse gibt es von Siga auch einen Kartuschenkleber, man trägt ihn wie Silikon auf und drückt dann die Dampfsperrfolie darauf. Ist meiner Meinung nach für Wandanschlüsse besser als das Band. Ansonsten würde ich auch eine Untersparrendämmung (Glas,- oder Mineralwolle, da diese sich besser an Unebenheiten anpasst wie Styrophor) anbringen, schützt erstmal die Folie und erhöht sehr den Dämmwert und eine Konterlattung braucht man sowieso, wenn man mit Rigibs verkleiden möchte. Und zu der Frage ob der Bodenabschluss mit Dampfsperrfolie auszukleiden ist, ja unbedingt und das ganze Dach muss dicht sein. Gute Tips gibt es beim Baustoffhändler oder unter Isover.de. Also dann viel Erfolg und Spass Gruß Rudi
Profil
Gehe zu: