HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Ewigbastler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 26.09.2007 17:04:21
Beiträge: 1
Betreff: Heizungsrohr verschliessen
Mahlzeit
Ich habe in meinem neuem Bad ein problem.Ich will jetzt umziehen und habe in der neuen Wohnung ein recht großes Bad.Darin waren 2 Heizungen.Weil eine Heizung nun kaputt war und ich eh alles neu machen möchte hat der Vermieter die kaputte raus geworfen.Die eine die jetzt noch steht reicht völlig aus.Wenn die auf 2 steht und die Türe zu ist hält mann es nicht aus.Wie kann ich aber nun die alten leitungen abdichten.Der zulauf schaut gut etwas mehr als einen meter aus dem Boden,woran noch das Ventil befestigt ist,und der rücklauf ca 0,25m.Ich habe schon im Baumarkt geschaut.Da gibt es so kappen die aufgesteckt und gelötet werden.Ein Bekannter wiederrum sagte das man das verkniken könnte.Also nicht wie eine schnecke eindrehen sondern einknicken.Und wenn ich das so drei-vier mal machen würde wäre das dicht.Nun weiß ich nicht ob das wirklich ok ist.Es sollte dicht sein.Ich möchte auch nicht die alten Bodenfliesen rausreissen weil die ok sind.Wenn es besser sein sollte zu löten wäre es nett wenn einer mir sagen könnte wie und was ich dafür benötige.Einen Brenner zum Löten habe ich.Zum löten von Kupferrohr habe ich auch schon die Löhtstäbe.Alles schon besorgt.Muß ich das material besonders vorbehandeln?Oder fehlt mir noch etwas?Wäre schön wenn mir jemand weiter helfen könnte.So könnte ich das Bad langsam in angriff nehmen.Schon mal Danke,Gruß Uwe
Profil
[Up] #2
RudiRatlos
Neu hier
Offline
Beigetreten: 25.10.2007 23:23:05
Beiträge: 12
Betreff: AW:
Mahlzeit,
ich würde hier einfach ein Sperrventil an beiden Rohren anlöten. Diese baut man ja auch bei herkömmlichen Heizkörpern ein, damit man diese ohne die Heizung entleeren zu müssen abmontieren kann. Die sind dicht und zur Not, wenn man mal wieder einen Heizkörper montieren möchte, kann man dies machen. Und das die Ventile nur etwa 5 cm lang sind, fallen diese auch nicht großartig auch.

Gruß Rudi
Profil
[Up] #3
Miky0_16
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.11.2007 23:05:47
Beiträge: 2
Betreff: Antwort
Hallo !!!

Ich bin Installateur. Es gibt mehrere möglichkeiten.
Du Kannst die Heizungsrohre mit einer Popanflasche zulöten da brauchst du aber flussmittel. Bei Hatlöten Gas Sauerstoff brauchst du nur Ganz normales Silfos. Oder ganz einefach es gibt im Baumarkt jetzt so steck muffen auch als kappen die du nur drauf stecken musst. Ich hoffe ich habe dir geholfen

Miky0_16
Profil
[Up] #4
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: Was sagt der Vermieter dazu?
Gut´n Tach,

lese ich richtig: "hat der Vermieter die kaputte rausgeworfen"?

Kläre bitte unbedingt die Arbeiten mit Deinem Vermieter schriftlich ab. Allein wegen der Haftungsfrage für den Fall, dass etwas schiefgeht (Wassereinbruch usw.).

In der Regel muss der Vermieter für solche Arbeiten einen Fachbetrieb beauftragen. Wir wissen ja alle, wie sich Versicherungen anstellen, wenn sie mal zahlen sollen.

Viel Erfolg!
Helpi
Profil
Gehe zu: