HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Ruth
Neu hier
Offline
Beigetreten: 22.02.2005 16:27:28
Beiträge: 11
Betreff: Heizenergie
Hallo,

hier mal ein ganz anderes Thema.
Wir haben im Altbau (335 qm Nutzfläche) eine Ölheizung, die ist ca. 6 Jahre alt.
Natürlich denken wir über alternative Heizenergien nach, Gas kommt nämlich nicht in Betracht, weil ich mich weigere, in einem Haus mit Gasanschluß zui wohnen.

Photozellen allein sind wohl nicht stark genug zum Heizen,
eine Erdwärmepumpe rentiert sich nciht wirklich,
für die Luftwärmepumpe braucht man immernoch relativ viel Strom,
und Pellets benötigen wohl denselben Lagerraum wie das Öl jetzt.
Irgendwie hat mich noch nichts überzeugt,
außer daß ich ziemlich hohe Anschaffungskosten habe.

Hat jemand von Euch eine Idee, was man machen könnte?
Profil
[Up] #2
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Die einzige Alternative die mir da so einfällt ist ein Stückgutofen. Dabei hat man aber den Nachtei dass man mindestens 2 - 3 mal händisch nachheizen muss(zumindest im Winter). Den Lagerraum im Haus kann man sich sparen wenn man im Freien einen überdachten Lagerplatz bereitstellen kann. Wobei man sicherlich bei einem so großen Haus wenn es nicht gut oder gar nicht gedämmt ist damit rechnen muss das man ca. 40 bis 50 Festmeter Holz benötigt.

Meiner Meinung nach wäre die beste (kosteneffektivste) Alternative eine Hackschnitzelheizung. (wobei man wieder einen Raum für die Hackschnitzel benötigt)
Hackschnitzel werden (wenn man das möchte) nachhause geliefert und kosten ca 1/3 weniger als Öl (bei der gleichen Wärmeeffizienz).

P.S.: Eine wirklich billige art zu heizen wird man aber für so ein grosses Haus nicht finden.

MfG
Damo
Profil
[Up] #3
Ruth
Neu hier
Offline
Beigetreten: 22.02.2005 16:27:28
Beiträge: 11
Betreff: AW:
danke für die Info.
Je länger ich mich mit dem Thema Heizkosten befasse, desto mehr komme ich zu dem Schluß, daß ich noch ein paar jahre warten, und so lange die Heizkosten durch Dämmung senen sollte.

Die Fenster sind jetzt gedämmt und als nächstes kommt die Fassade.
Überall, wo kein Parkett liegt, basteln wir schon eine Fußbodenheizung rein,
diese wird über den Rücklauf der normalen Heizung beheizt.
Zur Zeit benötigen wir pro Jahr 4500 Liter Heizöl.
Mal sehen, wie es mit der Dämmung sein wird.

Ein Stückgutofen ist wirklich eine interessante Alternative.
Den Rauchabzug kann man sicherlich nach draußen verlegen.
Ich werd mich mal erkundigen.

In ein paar Jahren sind die alternativen Heizenergien sicherlich auch weiterentwickelt. Mit einer vernünftigen Dämmung ist es dann bestimmt einfacher umzusteigen.

Gruß
Ruth.
Profil
[Up] #4
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: baufuchs
am besten einen gebäudenergieberater aufsuchen Shornsteinfegersind zum beispiel so was und ein gesamtkonzept fürdas Gebäude entwickeln als zusatzheizung von februar bis oktober eigenen sich zumbeispiel vakuumröhrenkollektoren (Wasser) für Heizung und brauchwaser und entlastet den energieverbrauch
Profil
[Up] #5
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Warum kein Gas???
Wenn du Angst vor Gasleitungen im Haus hast reiß am bessten gleich deine Elektik
raus. Du könntest an einem Schlag sterben. Oder ein Kabelbrand könnte dein Haus anzünden.(Das passiert viel öfter als eine Gasexplosion)
Achja dei Auto solletest du besser verkaufen. Das ist sicherer. smilie

Nim doch eine Solaranlage mit heizungsunterstüzung. Mit einem großen Pufferspeicher
kannst du dann in der Übergangszeit (oder auch länger) mit der Solarenergie heizen.
Da das im tiefen Winter aber nicht reicht würde ich noch eine kleine Gas-Brennwert-Heiznug dazu nehmen.
Profil
[Up] #6
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: der Reihe nach
smilie
Also Eins nach dem Anderen.
Um in einem Altbau Heizkosten zu senken würde ich folgendermaßen vorgehen:
1. Dämmen, und zwar hochwertig (einige Bundesländer geben Zuschüsse oder verbilligte Darlehen). Zur Dämmung noch das Stichwort Energieberater.
2. Alternative Energieen. Nicht zwingend Photovoltaik oder Solare Warmwasser-/Brauchwasseranlagen (wobei Letztere in lukrative Preisregionen gefallen sind!).
Ich denke da an Holz selber machen! Schau mal: Alles was Arbeit macht bleibt noch lange billig! Vielleicht ist es ja für den Anfang mit einem Kaminofen getan. Je nach Standort sind dann 2-4 Räume warm und weitere überschlagen.

Ich selber habe sehr gute Erfahrungen damit!
Mein Haus (140m² ist außerordentlich gut gedämmt.
Zum Heizen brauche ich ca, 4,5 Raummeter Holz/anno.
Warmwasser mach bei mir meine (Flüssig-) Gastherme. Meine Heizkosten belaufen sich auf ca. 150-180€/anno.

Gruß
Feierabendheimwerker

PS: nochwas zu Gas.
Habe ich mir auch lange überlegt.
Nach Recherchen jedoch festgestellt, daß Unfälle fast ausschließlich auf Manipulationen zurückzuführen sind und dies, naheliegender Weise, in Mehrfamilien (Miets-) häusern war.
Zu einem Unfall in einem EFH ohne Manipulationsversuche oder schlechter Wartung kam es m.E. noch NIE!

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 10.09.2005 12:24:48.

Profil
[Up] #7
Lumi01
Stammgast
Offline
Beigetreten: 03.09.2006 23:07:26
Beiträge: 19
Betreff: Haus betriebskostenfrei heizen mit BHKW
Haus betriebskostenfrei heizen mit BHKW


Gugst Du hier: http://www.bhkw-raptor.de/raptor_s.htm


Gruss
Lumi01 (Kunde in Hornbach Wss)
smilie

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 20.09.2006 09:05:28.

Profil
Gehe zu: