HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
GTO
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.06.2008 19:56:28
Beiträge: 2
Betreff: Fertighaus Dachdämmung
unser Fertighaus Bj. 82 hat im Dachboden als Dämmung nur eine Glaswolle
welche auf der Gipskartonplatte der Wohnräume liegt
der Dachboden ist in der Mitte begehbar, links und rechts ist alles "offen"
man sieht die Glaswolle welche zwischen Sparren eingelegt wurde
ich möchte die Dämmung verbessern: kann ich einfach weitere Glaswolle auf
der bestehenden auflegen?? muss ich etwas beachten und welches Material nimmt man am besten??
Profil
[Up] #2
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
GTO:
unser Fertighaus Bj. 82 hat im Dachboden als Dämmung nur eine Glaswolle
welche auf der Gipskartonplatte der Wohnräume liegt
der Dachboden ist in der Mitte begehbar, links und rechts ist alles "offen"
man sieht die Glaswolle welche zwischen Sparren eingelegt wurde
ich möchte die Dämmung verbessern: kann ich einfach weitere Glaswolle auf
der bestehenden auflegen?? muss ich etwas beachten und welches Material nimmt man am besten??


Hallo GTO
Ältere Glaswolle hat den Ruf Krebserregende Stoffe zu haben.Also ich würde den alten Kramm auf die Sondermülldeponie bringen (Atemschutz nicht vergessen) und die Sparren vollständig mit neuer Glaswolle ausfüllen. (mind,Sparrentiefe) Auch hierbei Atemschutz tragen,weil die feinen Glasfasern in die Lungen gehen (ist immer noch Sondermüll)Jetzt Dampfbremse drauf und mit Rigips oder Holz verkleiden.Von außen muß aber unter den Ziegel schon eine Dachfolie haben,wenn nicht mußt du das machen sonst wird die Isolierung feucht.
Zumindest mache eine Folie drauf wenn die entsorgung dir zu Teuer wird. smilie
Gruß Chuck
Profil
[Up] #3
schreinermanolli
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.03.2006 21:30:07
Beiträge: 50
Betreff: AW:
GTO:
unser Fertighaus Bj. 82 hat im Dachboden als Dämmung nur eine Glaswolle
welche auf der Gipskartonplatte der Wohnräume liegt
der Dachboden ist in der Mitte begehbar, links und rechts ist alles "offen"
man sieht die Glaswolle welche zwischen Sparren eingelegt wurde
ich möchte die Dämmung verbessern: kann ich einfach weitere Glaswolle auf
der bestehenden auflegen?? muss ich etwas beachten und welches Material nimmt man am besten??


Also
erst mal würde ich anstatt Glaswolle Steinwolle nehmen, ist in jeder Hinsicht besser, juckt nicht so, besserer Dämmwert, Brandschutz! Selst die neuen Häuser (Fertig-) sind im Spitzboden nicht gedämmt, mit der Begründung der Entlüftung. Habe selbst vor 2Jahren ein Allkaufhaus gekauft/gebaut. Habe direkt den Spitzboden durch gedämmt. Wenn noch Platz ist, kannst Du sicher einfach noch was dazu packen, auf jeden Fall würde ich bei Glaswolle einen guten Atemschutz verwenden!
Profil
[Up] #4
GTO
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.06.2008 19:56:28
Beiträge: 2
Betreff: AW:
schreinermanolli:
Also
erst mal würde ich anstatt Glaswolle Steinwolle nehmen, ist in jeder Hinsicht besser, juckt nicht so, besserer Dämmwert, Brandschutz! Selst die neuen Häuser (Fertig-) sind im Spitzboden nicht gedämmt, mit der Begründung der Entlüftung. Habe selbst vor 2Jahren ein Allkaufhaus gekauft/gebaut. Habe direkt den Spitzboden durch gedämmt. Wenn noch Platz ist, kannst Du sicher einfach noch was dazu packen, auf jeden Fall würde ich bei Glaswolle einen guten Atemschutz verwenden!


Danke für die Antwort..... Rockwool und Dampfsperre ist jetzt klar
ABER: was machte ich mit dem Bereich auf dem man jetzt läuft?? man könnte praktisch seitlich entweder Dämmung reinschieben (so war es, jedoch ohne Dampfsperre) oder ich drücke Dämmschüttung rein, brauche ich für diese eine Dampfsperre (im Restbereich der offen ist kommt Rockwool/Dampfsperre)
Profil
[Up] #5
Janosch-W
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.09.2010 17:29:00
Beiträge: 5
Betreff: AW:
Also das ist eine sehr relevante Frage in Verbindung mit einem Fertighaus.
Ich habe dafür einen speziellen Sachverständigen zu Rate gezogen, welche sich mit Fertighäusern ausgezeichnet auskennt. Denn Fehler in diesem Bereich können sehr kostenintensiv werden in späteren Bauphasen. Solche Experten sind eingentlich immer bei Fertighaus Bau-Firmen anzutreffen.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 13.10.2010 21:00:26.

Profil
Gehe zu: