HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gubbi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 13.07.2008 19:05:36
Beiträge: 3
Betreff: Dachdämmung Altbau
möchte mein haus bj.1930 komplett im dachbereich dämmen
der jetzige aufbau ist von innen her im wohnbereich(dachschrägen).
-bretter mit stroh und putz
-dachschalung(bretter),unterbahn (keine ahnung welche),konterlattung,dachziegel
-decke zum dachboden ebenfals mit bretter,stroh ,putz,zwischenboden und mit dreck aufgefüllt
-dacheindeckung ist 1999 neu gemacht worden
im dachboden selbst sieht man die dachschalung
das gesamte dach ist nicht hinterlüftet.
-die dachbalken sind 120x80 und die deckenbalken sind 150x120
will jetzt alle dachschrägen und decken im wohnbereich rausreißen und isolieren.
meine fragen sind jetzt .
-wie soll ich vorgehen,dämmung zwischen den sparren komplett ausfüllen (bis an der schalung)oder doch eine hinterlüftung lassen von 2-3 cm ?
-kann ich im wohnbereich stärker dämmen (mit konterlattung)und im dachbodenbereich weniger ?
-kann ich die balkenhöhe im deckenbereich komplett dämmen oder auch eine hinterlüftung lassen von 2-3 cm ?
-welche folie ist dafür am besten geeignet,wollte die isover km duplex nehmen
-muß ich dann auch die isolierung von isover (Integra )nehmen oder geht auch eine andere ?
-verkleidung der dachschrägen bzw. decke im wohnbereich mit gipskartonplatten.
-im wohnbereich will ich noch eine dusche einbauen

würde mich viele antworten freuen.
Profil
[Up] #2
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Gubbi:
möchte mein haus bj.1930 komplett im dachbereich dämmen
der jetzige aufbau ist von innen her im wohnbereich(dachschrägen).
-bretter mit stroh und putz
-dachschalung(bretter),unterbahn (keine ahnung welche),konterlattung,dachziegel
-decke zum dachboden ebenfals mit bretter,stroh ,putz,zwischenboden und mit dreck aufgefüllt
-dacheindeckung ist 1999 neu gemacht worden
im dachboden selbst sieht man die dachschalung
das gesamte dach ist nicht hinterlüftet.
-die dachbalken sind 120x80 und die deckenbalken sind 150x120
will jetzt alle dachschrägen und decken im wohnbereich rausreißen und isolieren.
meine fragen sind jetzt .
-wie soll ich vorgehen,dämmung zwischen den sparren komplett ausfüllen (bis an der schalung)oder doch eine hinterlüftung lassen von 2-3 cm ?
-kann ich im wohnbereich stärker dämmen (mit konterlattung)und im dachbodenbereich weniger ?
-kann ich die balkenhöhe im deckenbereich komplett dämmen oder auch eine hinterlüftung lassen von 2-3 cm ?
-welche folie ist dafür am besten geeignet,wollte die isover km duplex nehmen
-muß ich dann auch die isolierung von isover (Integra )nehmen oder geht auch eine andere ?
-verkleidung der dachschrägen bzw. decke im wohnbereich mit gipskartonplatten.
-im wohnbereich will ich noch eine dusche einbauen

würde mich viele antworten freuen.


Hallo Gubbi
12 cm Dämmung ist a bisserl wenig. 20-22 cm ist besser. Ich habe bei mir das Dach aufdoppeln (Sparren) lassen und 22er Dämmung komplett aufgefüllt bis zur Unterbahn.Oben weniger Dämmung im Zwischenboden zu machem halte ich für unklug da ja oben in der Regel nicht geheitzt wird und da der größte Wärmeverlust entsteht,deshalb würde ich von innen die Sparren aufdoppeln mit 8er Hölzer da dein Dach schon gemacht ist.
Als Folie würde ich eine Dampfsperre nehmen anstatt eine Dampfbremse,schon
wegen der Dusche.
Falls du noch fragen hast beantworte ich sie dir gerne
Gruß Chuck
Profil
[Up] #3
Gubbi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 13.07.2008 19:05:36
Beiträge: 3
Betreff: AW:
chuck:
Hallo Gubbi
12 cm Dämmung ist a bisserl wenig. 20-22 cm ist besser. Ich habe bei mir das Dach aufdoppeln (Sparren) lassen und 22er Dämmung komplett aufgefüllt bis zur Unterbahn.Oben weniger Dämmung im Zwischenboden zu machem halte ich für unklug da ja oben in der Regel nicht geheitzt wird und da der größte Wärmeverlust entsteht,deshalb würde ich von innen die Sparren aufdoppeln mit 8er Hölzer da dein Dach schon gemacht ist.
Als Folie würde ich eine Dampfsperre nehmen anstatt eine Dampfbremse,schon
wegen der Dusche.
Falls du noch fragen hast beantworte ich sie dir gerne
Gruß Chuck


das 12 cm zu wenig ist weis ich schon und ich die sparren aufdoppeln .
mein hauptproblem ist jedoch das ich eine dachschalung habe die nicht hinterlüftet ist und ich nun nicht weis wie ich die dämmung ausführen soll.
dämmung bis an der schalung also ohne 2-3cm luft oder lieber doch abstand lassen bis zur schalung,wiegesagt dach ist nicht hinterlüftet
MfG Gubbi
Profil
[Up] #4
Besserwisser
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 27.06.2008 11:26:49
Beiträge: 44
Betreff: AW:
Gubbi:
das 12 cm zu wenig ist weis ich schon und ich die sparren aufdoppeln .
mein hauptproblem ist jedoch das ich eine dachschalung habe die nicht hinterlüftet ist und ich nun nicht weis wie ich die dämmung ausführen soll.
dämmung bis an der schalung also ohne 2-3cm luft oder lieber doch abstand lassen bis zur schalung,wiegesagt dach ist nicht hinterlüftet
MfG Gubbi


Wenn du mit dieser Schalung kein Dampfdiffusion hast , solltest du auf jeden Fall eine 2-3 cm breite Hinterlüftungsspalte offen lassen.
Was ist denn aussen auf deinen Dachsparren drauf ?
Rauhspund uns z.B. Teerpapp? Wenn ja, ist die Hinterlüftung dringend notwendig.


Grüße
Besserwisser
Profil
[Up] #5
Gubbi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 13.07.2008 19:05:36
Beiträge: 3
Betreff: AW:
Besserwisser:
Wenn du mit dieser Schalung kein Dampfdiffusion hast , solltest du auf jeden Fall eine 2-3 cm breite Hinterlüftungsspalte offen lassen.
Was ist denn aussen auf deinen Dachsparren drauf ?
Rauhspund uns z.B. Teerpapp? Wenn ja, ist die Hinterlüftung dringend notwendig.


Grüße
Besserwisser


Hallo
welche unterspannbahn das ist weis ich nicht (diffusionsoffen?)könnte beim dachdecker nachfragen der damals das dach gemacht hat.
MfG Gubbi
Profil
Gehe zu: