HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: nasse kellerwände
wie bekomme ich meinen keller preiswert und schnell wieder trocken, ohne die strasse aufreissen zu müssen ?
Profil
[Up] #2
Pedro_der_Mischer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.03.2005 18:43:48
Beiträge: 5
Betreff: Nasser Keller
Unregistriert:
wie bekomme ich meinen keller preiswert und schnell wieder trocken, ohne die strasse aufreissen zu müssen ?


Hallo
Je nachdem wie nass sie sind !! Mann könnte eventuell ne Dichschlämme verwenden. Hat sich bei ner Baustelle von mir bewehrt ( Die behandelten Wände sind mehrere Jahre trocken ) Je nach Untergrund könnte man auch verkieseln ( ist aber Arbeits und Kostenaufwendig )

Anstonnsten Straße auf...

Pedro
Profil
[Up] #3
der bauer!!!
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.03.2005 21:36:54
Beiträge: 2
Betreff: AW:
Pedro_der_Mischer:
Hallo
Je nachdem wie nass sie sind !! Mann könnte eventuell ne Dichschlämme verwenden. Hat sich bei ner Baustelle von mir bewehrt ( Die behandelten Wände sind mehrere Jahre trocken ) Je nach Untergrund könnte man auch verkieseln ( ist aber Arbeits und Kostenaufwendig )

Anstonnsten Straße auf...

Pedro

man könnte auch von "mem" trockene wand benutzen!!
Dieses mittel ist eine chemisches flüssigkeit was dierek in die keller wand indukziert wird!!! durch bohren von löchern in die wand!!
funktioniert soper!!
nachteil kosten punkt!!
viel spaß!!!
Profil
[Up] #4
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Lehm hilft oft
hörte mir vor einer Woche einen interessanten "Lehmbauer" an, der schon eine Reihe von feuchten Kellerwänden durch Auftrag von Lehmputz trockenlegen konnte, da dieser eine "Gleichgewichtsfeuchte" von 4,5% hat (nasser Poroton bis 29%!), entsteht ein Trockenlegunseffekt auf sehr preiswerte Art, dauert aber ne Zeit lang
Ich habe selbst ähnliches hinbekommen, zusätzlich mit einer in den Lehm integrierten Wandheizung (Kupferrohr, leicht im Selbstbau, preiswert und hinterher sehr angenehme Strahlunswärme, seit 10 Jahren im Einsatz bei uns zu Hause...
Wer einmal mit Lehm anfängt, kommt davon nicht mehr los, auf "saubere" Ware achten, Infos z. B. bei den Firmen Eiwa, Claytec oder Texbis (im Internet unter www.name.de zu finden)
sonnige Grüße! JH
Profil
[Up] #5
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Wichtig für dich
Ist nicht von mir, vom Internett.Lies es dir durch!


feuchte Wände
zu 1. was sind es für Wände? Steinquader, Ziegel?
Wenn die Feuchtigkeit von aussen kommt muss man von aussen arbeiten, aber das scheint nicht möglich. Von Innen gibt es viele Methoden: Die Injektionen, sehr teuer, und hängt von Material des Mauerwerks ab. Das hängt auch davon ab was injektziert wird. Kommt die Feuchtigkeit von unten kann man das Mauerwerk abtrocknen, aber der Fussboden bleibt naß. Aber hier keine Betonsohle einbringen, lieber eine Lage Kies und Ziegel drauf! Es wäre auch zu überprüfen ob der Keller wirklich zu feucht ist: Sinn eines Kellers war früher unter einer gewissen Feuchtigkeit lagern zu können.
Frage 2: Ich habe gerade ein Mauerwerk (40 bis 50cm stark) durch den stufenweiser Einbau einer zweilagigen Bitumenpappe abtrocknen lassen. Es hat etwas gedauert aber wir konnten uns die (manchmal dubiösen) Injektionen sparen. Beim Fachwerk war es einfacher da die Schwelle uns größere Abstände erlaubte: allerdings hier nur eine Lage Bitumenpappe und eine Lage Rollschicht aus vorh. alten Ziegel unter der Schwelle. Selbstverständlich keine Bitumenpappe direkt unter der Schwelle. Vielleicht hat noch jemand anders im Forum eine andere Idee.
Feuchte Räume
Hallo, wir haben sehr gute Erfahrungen mit unseren Mondotherm Marmorheizkörpern gemacht bei feuchten Räumen. Die alte Ölheizung heizte ja nur die Luft auf. und die neue Strahlungswärme trocknet die Wände sehr gut aus
J.E.Hamesse
Also die Wände sind aus Ziegel, von Außen ist wie gesagt leider nicht Möglich. Ich habe mal von einer Methode gehört wo mehrere Löscher in die Wand gebort wurden und dort eine Substanz reingespritzrt wurde. (ist das die Injektion??) Die Peson die mir das erzählt hatt hat damit selber sehr gute erfahrungen gemacht. Die Feuchtigkeit kommt übrigens von den Wänden nicht vom Boden. (in fall 1.)
Was die Feuchtigkeit des Kellers angeht, ist es eindeutig zu Fecht, besonders da ich auch vorhabe die Hauptverteilung vom Stom vom Erdgeschoß in den Keller zu legen, was bei dieser Feuchtigkeit allerdings nicht möglich währe da sonst alles Rosten würde.
Nasser Keller
Sehr geehrter Daniel R.
Ja, das ist das Injektionsverfahren. Es gibt viele davon, gute, schlechte, teure und etwas preiswertere. Hier müssen Sie Firmen fragen, Angebote machen lassen, vergleichen, fragen und nochmals fragen. Bei der Denkmalschutzmesse in Leipzig letzter Herbst, war eine Firma vertreten, die unter Druck in den Bohrlöchern mit Paraffine injektziert. Die Wand muss jedoch erst erwärmt werden. Eine Horizontasperre nutzt in Ihrem Falle nichts, da das Wasser vermutlich Schichtenwasser ist. Aber ich würde es nicht alleine auf meine Antwort lassen, fragen Sie noch weiter. Es ist ein heikles Thema! Vorallem wenn es um drückendes Wasser handelt.
Nasse Keller
Hallo,
prüfen Sie auf jeden fall ob ihr Keller genügend belüftet wird. Bei mir waren diel Kellerwände klatschnass, richtige Tropfen an den Wänden. Es stellte sich aber herraus das der keller nicht gut durchlüftet wurde.
Wenn nämlich nur wenig , auch noch wärmere Luft von Außen in den Keller kommt, schlägt sie sich an der kälteren Kellermauer als Wasserdampf nieder, oder so änlich. Ich würde zunächst einmal versuchen den Keller gut zu belüften.

Antworten
Danke schon mal ich werd ich versuchen weiter zu informiere, was das Injektionsverfahren angeht´, was das belüften angeht werde ich auch noch mal nachhacken kann mir alllerdings nicht vorstellen das es nur daran liegt.
Feuchte Keller
Aufgrund der Tatsache, dass von Außen immer wieder Feuchtigkeit nachkommen wird, ist es sicher notwendig, für ausreichende Lüftung zu sorgen. Das allein wird aber das Problem nicht lösen. Ich empfehle den Weg der diffusionsoffenen Wand zu wählen, d.h. man muss der Feuchtigkeit die Möglichkeit der kontrollierten Abgabe an die Luft geben. Dazu benutzt man seit Häuser gebaut werden Kalkputze. In Ihrem Fall wird sich wie in anderen schon erprobten Fällen das Produkt der FA. Klimasan-Perlit bewähren. Vorteil: atmungsktiv, kapilar (wasserleitend), raumfeuchteregulierend und wärmedämmend. Dies ist ein großer Vorteil für ältere Gebäude. Die Kondensation des Wassers findet nicht mehr auf der Wand sondern im Putz statt. Findet nun ausreichende Lüftung statt, gibt der Kalk die feuchte sehr schnell und kontrolliert ab, ohne dass andere Schäden zu befürchten sind. Dann spricht auch nichts mehr gegen eine Elektroverteilung im Keller. Das Produkt wird seit mehr als 27 Jahren erfolgreich in der Sanierung von Gebäuden, vor allem Denkmälern, eingesetzt. In der Schweiz wurde als eins der ersten Gebäude ein Kellergewölbe saniert, in dem sich seitdem eine Bibliothek befindet. Unverbindliche Kontaktaufnahme ist kein Thema, ich helfe gern, da mir die ökologische und gesunde Sanierung mit diesem Produkt aus Überzeugung am Herzen liegt.

Rufen Sie mich an und wir können gern persönlich das Problem Ihres Hauses besprechen und versuchen eine Lösung zu finden. Informationen über die Produkte finden Sie außerdem auf der Internetseite www.klimasan-perlit.de. Da diese Firma nicht zu den größten in der Branche zählt, wir aber alle bestrebt sind, menschenfreundliche Wohnatmosphären zu schaffen, wird der persönliche Kontakt groß geschrieben. Scheuen Sie sich also nicht, direkt Kontakt zu mir aufzunehmen. 02330/809636. Info-Mat. postalisch möglich.

feuchter keller
hallo, bei unserem Keller (wie im ganzen haus) setzen wir zur Trockenlegung auf die großeschmidt-methode, wie sie aus dem museumsbereich bekannt ist. in die wände oder unmittelbar davor werden simple kupferrohre verlegt, die an die Zentralheizung angeschlossen und von warmem wasser durchflossen werden (alternativ auch mit Elektroheizung möglich). es dauert, aber es wirkt: die wände erwärmen sich, und die Feuchtigkeit wird nach und nach herausgedrückt. Wenn die temperierung rund um die uhr und rund ums jahr läuft (optimal mit solaranlage), dürfte das problem gelöst sein; beschleunigen lässt sich die trockenlegerei mit opfer- (Sanier)putz. Die großeschmidt-technik ist so effektiv, dass damit schon durchfeuchtetes erdreich samt der nassen wände trockengelegt werden konnte. Kostet natürlich heizenergie, verglichen mit teuren chemischen sanierungen ist das aber wohl marginal
Günter flegel
Danke Auch für ihre Methode, ich habe davon bereits gehört. Halte sie aber niicht für sehr gut, da die Feuchtigkeit ja so nicht vom eindringen abgehalten wird sondern nur die wännde dauerhaft erwärmt und getrocknet werden die feuchtigkeit aber dan in den Räumen ist (hohe Luftfeuchtigkeit)
Aber danke für ihren Beitrag.

feuchter keller
hallo daniel, Sie haben natürlich im Prinzip recht; entscheidend ist die auslegung der anlage. ein bekannter von mir hat mit der methode einen NASSEN Gewölbekeller behandelt, der jetzt nur nur FEUCHT ist (optimal als lagerraum); in meinem fall habe ich mit höherer heizleistung einen FEUCHTEN Keller wirklich Trocken bekommen, und auch die Luftfeuchtigkeit bewegt sich in normalem rahmen (waschküche/hauswirtschaftsraum); wir temperieren zum beispiel auch den lagerraum für die holzpellets; die kommen trockener da raus als rein. Aber wie gesagt: dieses system ist nicht jedermanns sache, relativ sensibel, und es muss exakt geplant werden.
viel glück mit ihrem projekt!

Feuchte Kellerwände
Feuchte Kellerwände sind an sich kein Problem!
Die Problematik des Problems mit der Kellerwandfeuchte liegt wohl eher an Kellerwänden die, wenn sie nicht nass oder Trocken sind, zu den feuchten Kellerwänden zu zählen sind - womit wir auch schon beim Problem wären.
Da feuchte Kellerwände nicht trocken sind, kommt das Anbringen von irgendwas nicht in Frage!
Auch das Trockenlegen nicht feuchter Kellerwände macht keinen Sinn!
Bliebe, als einziges, das Problem der feuchten Kellerwände in den Griff zu kriegen.



können wir Ihnen bei Ihrem Problem helfen?
www.sotano.de
Wir sind auch telefonisch für Sie da.
Dazu steht Ihnen unsere kostenfreie Hotline zur Verfügung 0800 577 55 77.
Profil
[Up] #6
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Wieso fragt ihr nicht bei Hornbach nach!Die haben ein komplettes Mauertrockensystem.
Profil
[Up] #7
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Pedro_der_Mischer:
Hallo
Je nachdem wie nass sie sind !! Mann könnte eventuell ne Dichschlämme verwenden. Hat sich bei ner Baustelle von mir bewehrt ( Die behandelten Wände sind mehrere Jahre trocken ) Je nach Untergrund könnte man auch verkieseln ( ist aber Arbeits und Kostenaufwendig )

Anstonnsten Straße auf...

Pedro


Wenn ich so eine Sch..... höre gehen mir die Schuhe auf. Dichtschlämme!!!!! Wenn ich innen Feuchtigkeit habe die von aussen kommt kann ich nicht innen einfach Dichtschlämme draufschmieren! Dann kann ich genausogut hingehen Dachlatten draufdübeln und mit Holz verkleiden. Effekt ist derselbe , ich sehe es nicht mehr. Hier gibt es nur eine möglichkeit und die heißt der Sache von dort auf den Grund gehen wo sie herkommt. Sprich von außen. Und sonst gibs nix. Keine Chemie ,kein verkieseln oder sonst ein Schrott der im Endeffekt genauso teuer ist wie aufgraben und nix bringt.
Profil
[Up] #8
Uraniakicker
Neu hier
Offline
Beigetreten: 09.03.2007 22:13:06
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Unregistriert:
wie bekomme ich meinen keller preiswert und schnell wieder trocken, ohne die strasse aufreissen zu müssen ?

Laufen bei dir Tonrohre unterm Haus her?Für die Fallrohre der Dachrinnen und Gullies.Bei mir ist das der Fall und die sind schief und einfach nur miserabel verlegt und dadurch undicht.Sprich mal mit deiner Versicherung,die sollen mal die Rohre prüfen lassen und dann zahlen,wenn sie kaputt oder undicht sind.Spart Arbeit und Geld.Die werden sich beteiligen,Du hast Ruhe und die haben daran garantiert jahrzehntelang keinen Versicherungsfall.Hab ich so gemacht.
Profil
Gehe zu: