HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Weasel
Neu hier
Offline
Beigetreten: 18.10.2008 17:34:56
Beiträge: 2
Betreff: Schimmelbekämpfung
Hallo
hier wurde ja schon so einiges über Schimmel gesprochen, trotzdem muss ich leider noch dieses Thema aufmachen, da ich ein etwas größeres Problem mit den Schimmel habe und zwar folgendes, ich will ein Stall-/Scheunengebäude zum Wohnraum umbauen und auf der weisen Decke sind Schwarze Punkte zu sehen (Schimmel), wie kann ich eine so große Fläche (150m²) am besten gegen Schimmel bekämpfen, habe schon in einem Baumarkt & Privat gehört, dass das billigste und efektivste " normaler SPIRITUS" sein sollte, also man soll den Schimmel in diesem Fall meine Decke mit Spiritus einsprühen, dadurch soll der Schimmel Tot gemacht werden und soll sich niocht mehr verbreiten, kann mir dazu evtl jemand nähres sagen oder ob jemand evtl. schon Schimmel mit Spiritus behandelt hat?
Danke

Gruß Markus
Profil
[Up] #2
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Weasel:
Hallo
hier wurde ja schon so einiges über Schimmel gesprochen, trotzdem muss ich leider noch dieses Thema aufmachen, da ich ein etwas größeres Problem mit den Schimmel habe und zwar folgendes, ich will ein Stall-/Scheunengebäude zum Wohnraum umbauen und auf der weisen Decke sind Schwarze Punkte zu sehen (Schimmel), wie kann ich eine so große Fläche (150m²) am besten gegen Schimmel bekämpfen, habe schon in einem Baumarkt & Privat gehört, dass das billigste und efektivste " normaler SPIRITUS" sein sollte, also man soll den Schimmel in diesem Fall meine Decke mit Spiritus einsprühen, dadurch soll der Schimmel Tot gemacht werden und soll sich niocht mehr verbreiten, kann mir dazu evtl jemand nähres sagen oder ob jemand evtl. schon Schimmel mit Spiritus behandelt hat?
Danke

Gruß Markus

Hallo Markus
so einfach ist das leider nicht.Schimmelbefall ist Sache des Profis diesen dauerhaft zu entfernen,mit Schutzanzügen und richtige Atemmasken.Den oberflächlichen Schimmel sieht man zwar,aber die Schimmelsporen die dann in der Luft herumschwirren sieht man nicht.Wenn der Schimmel im Putz ist hilft nur den Putz abschlagen,das Mauerwerk gründlich abkehren und dann kann man mit Spiritus abwaschen . Nur sprühen hilft da nicht,das wird nach dem abwaschen mit speziellen Zeug gemacht.Wenn echter Hausschwamm im Holz sein sollte hilft eigentlich nur Balken austauschen.Mit Spiritus abwaschen geht da nicht weil dir dann die Bude abrennt beim geringsten Funken,so ist schon mancher sein Schimmel los geworden in dem er seine Bude abgefakelt hat.
Hier sollte man als Selbermacher die Finger davon lassen und erst mal prüfen lassen um welchen Schimmel es sich da handelt.
Gruß Chuck
Profil
[Up] #3
zwerg
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.03.2007 17:47:37
Beiträge: 179
Betreff: AW:
In einem Punkt , muss ich Chuck zustimmen, geh zum Fachmann.
Mit Schimmel ist nicht zu spaßen.

NUR GELB IST PREMIUM
Profil
[Up] #4
Weasel
Neu hier
Offline
Beigetreten: 18.10.2008 17:34:56
Beiträge: 2
Betreff: AW:
ja danke euch,
hab heute eien fachman gefragt oder irgendwie hat sich dieser bissl doof gestellt und meinte, am besten in der apotheke einen alkohol holen und den schimmel mit einsprühen, irgenwie ist er auch ned wircklich interessiert daran gewesen, naja mal schaun am montag schau ich mal nach einem anderen fachman
Profil
[Up] #5
Mike Dean
Neu hier
Offline
Beigetreten: 05.12.2008 22:36:29
Beiträge: 2
Betreff: AW:
schon seid 2 jahren hab ich schimmel in einem zimmer smilie
1 mal pro woche bearbeite ich die wände mit Klorax aber viel hilft es net.

nun hab ich genug und zih aus, wen du mich fragst --> wen der schimmel einmal da ist, bekommste den selten wieder richtig weg smilie
Profil
[Up] #6
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Mike Dean:
schon seid 2 jahren hab ich schimmel in einem zimmer smilie
1 mal pro woche bearbeite ich die wände mit Klorax aber viel hilft es net.

nun hab ich genug und zih aus, wen du mich fragst --> wen der schimmel einmal da ist, bekommste den selten wieder richtig weg smilie


Hallo Mike
deshalb machen das auch Fachleute,die bekommen den raus.Umzug ist die billigere Lösung,aber in jeder Wohnung ist Schimmel man sieht ihn nicht immer.Hoffentlich nimmst du nicht viel mit in die neue Wohnung.
Gruß Chuck
Profil
[Up] #7
kleine Hexe
Neu hier
Offline
Beigetreten: 02.10.2010 17:53:17
Beiträge: 2
Betreff: Schimmel durch Rohrbruch!
Ich hatte wegen eines Wasserrohrbruchs, den ich in dem Abstellraum hatte und deshalb so spät bemerkte, auch Schimmelbefall. Ich bin den Schimmel los geworden. Jetzt meine Frage dazu: Ich habe die ganzen "Löcher", die die Installateure machen mußten, neu verputzt. Jetzt meine Frage: Womit streiche ich da jetzt - nach einem halben Jahr - drüber, mit Mineralfarbe oder normaler Innendispersion? Die Mauer wird ja eine Weile noch gut belüftet werden müssen, sonst habe ich wieder Schimmelbefall!
Ein Problem habe ich noch: Es betrifft einen knapp 30 m2 großer Raum. Mein Mann redet schon ewig davon, die Decke zu verputzen. Jetzt langt´s mir -> hat jemand von euch Erfahrungen beim Rigips montieren auf der Decke und kann ich das alleine machen?
ich hoffe, es kann mir jemand von euch helfen!
LG die kleine Hexe

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 02.10.2010 18:34:27.

Profil
[Up] #8
kleine Hexe
Neu hier
Offline
Beigetreten: 02.10.2010 17:53:17
Beiträge: 2
Betreff: Schimmel
Hallo Mike!

Ich weiß, du wirst jetzt glauben, mir hat´s die Sicherung rausgehaut, aber nachdem ich es mit etlichen teils giftigen und meist teuren Produkten nicht dagegen ankam, machte ich es nach dem Mondkalender - so nach dem Motto, hilft´s nichts, schaden tut´s sicher nicht. Ich habe es genau gemeint wie von meiner alten Nachbarin "angeschafft": An Fischetagen bin ich mit Wurzelbürste und purem Essig bewaffnet dem Schimmel auf den Pelz gerückt; klingt unglaublich, stimmt aber: Nach 2 Monaten war er weg, vorher hatte ich lauter schwarze Flecken und einen Handteller großen gelben, der 2cm hoch wurde, pfui (noch dazu haben Junior und ich Asthma!)

GLG kleine Hexe
Profil
[Up] #9
Sharif
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 26.12.2009 13:49:13
Beiträge: 237
Betreff: AW:
Rigipsdecken ist sehr schwer alleine zu machen.
Die Unterkonstruktion bekommt man ja noch leicht alleine rein, aber mit den Platten (auch wenn sie Einmann-Platten heißen) alleine die Leiter hoch, ran halten und dann noch Schrauber mit den Schrauben parat haben ist ein Kunststück. smilie
Profil
[Up] #10
DerBaumeister
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.06.2012 10:43:26
Beiträge: 3
Betreff: AW:
Nachdem ich Schimmel in der Wohnung hatte, bin ich ausgezogen! Schlechte Dämmung und 50 Jahre alte Fenster waren das Problem. . .
Profil
[Up] #11
Fussel91
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.06.2012 13:58:52
Beiträge: 7
Betreff: AW:
Hallo,

Wir haben Schimmel in der Wohnung. Damals wurde uns ein Mittel empfohlen, welches wir mit der Farbe mischen und dann einfach über die Befallenen stellen streichen. Leider kommt der Schimmel immer wieder durch und unser Vermieter unternimmt nichts.

Wenn wir in der unserer Eigentumswohnung wieder einmal ein solches Problem haben sollte lasse ich einen Fachmann kommen, denn meine Gesundheit ist mir wichtig.

LG
Profil
[Up] #12
Steffano
Neu hier
Offline
Beigetreten: 24.07.2012 11:22:22
Beiträge: 5
Betreff: AW:
Schimmel lässt sich leider nicht leicht entfernen. Unterschiedliche chemische Mittel gegen Schimmel sind nur für eine kurze Zeit wirksam. In solchem Fall ist eine gründliche Renovierung der Räume angesagt.
Profil
[Up] #13
winuso
Stammgast
Offline
Beigetreten: 07.03.2011 13:58:00
Beiträge: 26
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Oh man, extrem leidiges Thema! Wir hatten eigentlich in der Wohnung nie wirklich Schimmelprobleme. Dachten wir zumindest. Uns ist die komplette Unterseite unserer Matratze weggeschimmelt. Irgendwie beunruhigend zu wissen, dass wir darauf vielleicht monatelang geschlafen haben. Mittlerweile ist sie entsorgt und wir haben uns hier eine neue und bessere geholt. Aber trotzdem: Ich habe keine Lust, dass das wieder passiert. Wir haben immer regelmäßig (täglich) gelüftet. Für mindestens zehn Minuten. Und den Raum auch leicht beheizt, damit der Temperaturunterschied zum Rest der Wohnung nicht zu groß ist. Unser Vermieter hat uns jetzt einen Entlüfter gegeben, den wir immer mal laufen lassen sollen. Reicht das?
Profil
[Up] #14
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1759
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Hallo,

ein Tipp zur Matratze: Öfter mal wenden. Unterseite nach oben. Ist darunter ein Lattenrost, der eine Belüftung ermöglicht? Ansonsten ist es gut, den Raum zu lüften.

Gruß
Werner
Profil
[Up] #15
Plörrig
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 14:39:12
Beiträge: 3
Betreff: Schimmelbekämpfung
Also mit Chlor lässt sich ganz akut schon mal nicht wenig ausrichten. Das ist nur 'ne ziemlich giftige Angelegenheit.
Profil
[Up] #16
ProjekteImmer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 12.07.2013 14:05:50
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Ich habe bei mir die Wände im Zusammenarbeit mit meinem Vermieter professionell trocknen lassen weil der mistige Schimmel 2 Wochen nach der Chemie-Keule immer und immer wieder gekommen ist. Seit der Trocknung habe ich jetzt aber Ruhe!
Profil
[Up] #17
SarahsuSE
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.12.2013 23:07:57
Beiträge: 9
Standort: Paderborn
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Darf ich fragen mit welcher Methode genau die Trockung statt gefunden hat?
Wir haben immer wieder ein wenig Schimmel oberhalb der Fenster im Schlafzimmer und im Wohnzimmer.
Wir lüften ganz gut und die Heizung wird gerade jetzt in den kalten Tagen auch regelmäßig angestellt.
Wenn nix hilft werden wir auch unseren Vermieter in den nächsten Wochen mal hierher bestellen müssen und ich wollte im Vorfeld hier schon mal fragen wie aufwendig so eine Trocknung sein könnte.

"Faultiere ... irgendwann sind sie ausgeschlafen und dann werden sie die Weltherrschaft übernehmen ..." smilie :)
Profil
[Up] #18
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Wozu eine Trocknung wenn die Ursache nicht beseitigt wird? Schimmelbefall über den Fenstern bedeutet eine fehlerhafte Konstruktion des Außenmauerwerks. Es ist davon auszugehen, dass der Fenstersturz einen höheren Wärmedurchgangskoeffizienten hat als das Umgebungsmauerwerk, d.h. die Wärmedämmeigenschaft ist schlechter, bspw. bei Betonstürzen. Die Bauteilinnentemperatur sinkt am Sturz und führt zu Kondensation. Es fehlt die äußere Wärmedämmung.
Trocknen kann man mit Kondensattrocknern oder mit einer Mikrowellentrocknung oder durch gezieltes Absenken der Luftfeuchtigkeit im Zusammenhang mit einer Erhöhung der Raumtemperatur oder mit einer Strahlungsheizung. Ist es eine Mietwohnung, so hat der Vermieter natürlich die Ursache zu beheben, einschl. sämtlicher Nacharbeiten, wie Schimmelbeseitigung.
Profil
[Up] #19
Wollmaus
Neu hier
Offline
Beigetreten: 10.02.2014 10:25:47
Beiträge: 7
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Wir hatten in unserer Waschküche Schimmel, da die Außenmauer nicht richtig isoliert ist und die Feuchtigkeit ins Mauerwerk ziehen kann.
Wir sind dem Schimmel mit cholrhaltigem Schimmelreiniger an den Pelz gegangen: Wände einsprühen, einwirken lassen, abwaschen, trocknen und in Zukunft immer gut lüften und heizen.
Das hat wunderbar geholfen. Bis heute ist der Schimmel nicht wiedergekommen.

Bei großen Schimmelansammlungen ist das Problem, dass der Schimmerl bereits im Mauerwerk sitzt. Man muss ihm also vor allem die Lebensgrundlage entziehen (also für Luftzirkulation und trockenen Grund sorgen), sonst hilft alles andere nicht.
Verschimmelte Teile, die austauschbar sind (z.B. Balken oder Dielen) sollte man wirklich austauschen.
Profil
[Up] #20
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1759
Betreff: Aw: Schimmelbekämpfung
Wollmaus:
Wir hatten in unserer Waschküche Schimmel, da die Außenmauer nicht richtig isoliert ist und die Feuchtigkeit ins Mauerwerk ziehen kann.
Wir sind dem Schimmel mit cholrhaltigem Schimmelreiniger an den Pelz gegangen: Wände einsprühen, einwirken lassen, abwaschen, trocknen und in Zukunft immer gut lüften und heizen.
Das hat wunderbar geholfen. Bis heute ist der Schimmel nicht wiedergekommen.

Bei großen Schimmelansammlungen ist das Problem, dass der Schimmerl bereits im Mauerwerk sitzt. Man muss ihm also vor allem die Lebensgrundlage entziehen (also für Luftzirkulation und trockenen Grund sorgen), sonst hilft alles andere nicht.
Verschimmelte Teile, die austauschbar sind (z.B. Balken oder Dielen) sollte man wirklich austauschen.


Hallo,
genau, so ist es.

Werner
Profil
Gehe zu: