HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Bolle
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.04.2009 11:25:24
Beiträge: 4
Betreff: Hangbefestigung an Grundstück [Fotos]
Unser Grundstück grenzt an einen Wald. Ich möchte unser grundstück möglichst eben gestalten. Habt ihr eine Idee? Habe wenig Erfahrung. Schaut euch am besten die Fotos an.
Der Stab zeigt an, wo der Grenzstein liegt.
Vielen Dank im Voraus.
Gruß, Bolle.

image
[blick nach rechts]


image
[blick nach links]
Profil
[Up] #2
Tüftler
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.02.2006 17:06:57
Beiträge: 148
Betreff: Methode L-Stein
Wir haben uns zu L-Steinen hinreißen lassen - unser Nachbar wollte es so - und die Firma (Kleinbetrieb) hat sauber gearbeitet.
Pflanzringe wollte mein Weibchen nicht und für eigene Mauer betonieren haben mir die erforderlichen Baumaterialien gefehlt.
Wir sehen nur die Betonköpfe - und der Nachbar ist über die Wand glücklich (verstehe-einer-warum??? egal)...


Tüftler
Profil
[Up] #3
DOPO
Neu hier
Offline
Beigetreten: 12.11.2009 11:50:32
Beiträge: 2
Standort: Nebersdorf
Betreff: AW:
Hab bei mir im Garten eine Kalksteinmauer zum Abstützen der Nachbarseite gemacnt.
War zwar Zeitaufwändig aber ist ein hingucker.
Die Steine hatte ich von einen Kumpel der seine alte Scheune wegräumte.
Bei denn alten Häusern hat man meistens auch solche Steine verarbeitet.
Du mußt ein Fundament mit 80cm tiefe graben wegen der Frostgrenze danach mit Beton ausfüllen jedoch Erdfeucht dann die erste Reihe hab ich gleich aufs noch feuchte Fundament gesetzt.
Zum aufmauern hab ich Beton genommen jedoch mit einen Estrichsand und einen 16 Schotter da wenn du bei so einer Mauer normalen Sand nimmst bekommen die fugen Risse und brechen nach der Zeit aus. Die Fugen selbst solltest du aber dann mit normalen Sand und zement verschmieren mit einen Pinsel sieht schöner aus vorher solltest du die Fugen auskratzen.
Hinter der Mauer mußt du eine Noppenfolie anbringen wegen der Feuchtigkeit sonst bekommt die Mauer einen grünsparn.
Dann mit ein mittel der Firma Klinker versiegeln Fertig.

MFG Ossi
smilie
Profil
[Up] #4
Bolle
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.04.2009 11:25:24
Beiträge: 4
Betreff: AW:
Der Hang ist fertig, kann mal ein paar Fotos ON stellen, falls es wen interessiert.
Gruß Bollesmilie
Profil
[Up] #5
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
Bolle:
kann mal ein paar Fotos ON stellen, falls es wen interessiert.


Gut´n Tach,

natürlich interessiert das!smilie

Bis denn,
Helpi
Profil
[Up] #6
heinzi-rt
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.06.2010 15:08:41
Beiträge: 4
Betreff: wo bleiben die bilder ?
Hab auch so was vor...deshalb würde mich die Lösung Interesieren. Nochwas zum Thema. Bis zu welcher Höhe kann ich L-Steine verwenden ?
Profil
[Up] #7
Ruhrpott
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.09.2010 18:56:22
Beiträge: 25
Betreff: Hallo Heinzi-rt
ich habe die besten Erfahrungen mit den runden Pflanzringen gemacht. Die gibt es in zwei Größen (und somit in zwei "Gewichtsklassen&quotsmilie. Je nach Höhenunterschied kommst Du mit den kleinen aus, oder eben halt die grossen Brummer zu 34 Kilo. Dazu noch in betonbrau und braun.

Je nach Bauvorhanden muss natürlich ein Fundament drunter, logo.

Ansnsten kann man mit den Steinen wunderbar kleine Hänge begradigen, auch eine quer verlaufende Neigung geht supi auszugleichen. Wenn man in die Höhe geht, so habe ich pro Ringschicht ca. 5 cm Versatz gegen den Hang drin, damit selbiger nicht drückt. Wenn DU dann noch was gutes tun willst, haust Du in die Ringe alle 3 lfm m ein Eisenrohr in die Erde und verfüllt diese Ringe dann mit BEton, hält super.

Viel Glück
Profil
Gehe zu: