HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
danielm
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.10.2009 08:51:31
Beiträge: 6
Betreff: Welche Isolierung unter FHB und Estrich
Wir renovieren gerade ein Haus und im Badezimmer soll nun eine "konvenzionelle" Fußbodenheizung verlegt werden.
Meine Frage ist nun, welches Material ich für die Isolierung unter den Heizschlangen am Besten unterbringe.
Der alte Estrich ist ist raus und hirauf soll der Aufbau erfolgen, der gesamte Aufbau muss in der Summe ca. 110 mm betragen, wenn ich jetzt die Estrich Mindestdicke von 45mm und den Rohrdurchmesser von ca. 16mm abziehen bleiben noch etwa 49 bis 50mm übrig.
Nimmt man hier "einfaches" Styropor oder druckfestes Styrodur oder irgendetwas alukaschiertes???
Die Folie, die noch da mit untergebracht werden soll, kommt diese zwischen Isolierung und Rohre, oder über die Rohre unter die Estrichschicht???

Vielen Dank für die Antworten.

Gruß
Daniel
Profil
[Up] #2
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: AW:
Hallo,
hast du auf deinem Rohfußboden Installationsleitungen liegen? Was ist unter dem Bad? Wohnraum von euch? Oder ist er vermietet? Aus was besteht die Heizleitung? Kupfer oder Plastik?
Gruß
Heri
Profil
[Up] #3
zwerg
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.03.2007 17:47:37
Beiträge: 179
Betreff: AW:
Sorry danielm, aber es gibt Sachen und dazu gehört auch das, das sollte man einfach den Profi`s überlassen....

Wer übernimmt eigentlich für Deine/Eure DIY-Lösung die Garantie???? Den so wie ich es rauslese handelt es sich um Dein/Euer Haus....

NUR GELB IST PREMIUM
Profil
[Up] #4
danielm
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.10.2009 08:51:31
Beiträge: 6
Betreff: AW:
Sorry wenn ich ein paar Details weggelassen habe, mir geht es nur um die Vorarbeiten, die ich machen möchte, wie Isolierung einbringen und evtl. die Folie, wenn ich weiß wo sie denn hin muss.
@zwerg: Das Verlegen und den Anschluss der Heizleitungen aus Kunststoff wird auch der Fachmann mit offiziellem Auftrag vornehmen, das ist selbst mir zu heikel, wegen möglicher Undichtigkeiten und Folgeschäden. Du hast vollkommen Recht.
@Heri: Das Bad befindet sich im OG, unterhalb des Bades befindet die Eingangsbereich/Diele. Auf der Rohdecke sind schon vom Installateur meines Vertrauens Installationsleitungen verlegt worden.
Danke euch.

Gruß
Daniel
Profil
[Up] #5
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: AW:
Hallo,
wie hoch sind die Installationsleitungen?
Gruß
Heri
Profil
[Up] #6
danielm
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.10.2009 08:51:31
Beiträge: 6
Betreff: AW:
Die Installationsleitungen sind mit der Isolierung max 45mm hoch
Gruß
Daniel
Profil
[Up] #7
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: AW:
Hallo,
du stellst an der Wand entlang einen Randdämmstreifen und auf dem Boden kannst du eine 5mm starke Trittschalldämmung legen . Auf der legst du Pur Platten, das sind die alukaschierten . Auf der Dämmung kommt dann eine Folie auf der die Heizleitung verlegt wird.
Gruß
Heri
Profil
[Up] #8
danielm
Neu hier
Offline
Beigetreten: 29.10.2009 08:51:31
Beiträge: 6
Betreff: AW:
Vielen Dank, werd ich dann wohl so machen, hört sich schlüssig an, habe auch schon gehört, das ich die Zwischenräume an den Rohren einfach mit Pertlie auffüllen soll.
Dann soll es wohl jetzt gelingen.

Gruß
Daniel
Profil
[Up] #9
PerYcut
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.04.2010 09:45:00
Beiträge: 38
Betreff: AW:
ich stelle mich auch gerade die frage wie der aubau optimal wäre für eine FBH . habe den boden bis auf den estrich mal entfernt . jetzt dachte ich mir zurerst ich lass estrich drinnen , baue alles auf inkl. fbh heizung und schütte nochmals mit estrich auf . Ein bekannter hätte mir aber geraten den estrich auch noch zu entfernen und stattdessen nochmals 5cm xps platten zu verlegen zwecks dämmung ( nicht unterkellert ) dann an der Wand entlang einen Randdämmstreifen . folie auslegen , FBH installieren und dann estrich drauf . Wäre das eine gute lösung ? Danke
Profil
[Up] #10
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: AW:
Hallo,
Estrich raus und Dämmung rein.
Gruß
Heri
Profil
[Up] #11
PerYcut
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.04.2010 09:45:00
Beiträge: 38
Betreff: AW:
Ich habe nun auch den Estrich beton raus und komme auf eine aufbauhöhe von ca 9 vielleicht auch 10cm . Was würdet ihr empfehlen wie der boden aufzubauen ist inkl. fußbodenheitzung bis hin zum belag von der Betondecke weg . ?
Was haltet ihr von der Austrotherm EPS Plus Dämmplatte . die scheint ja laut datenblatt sehr gute dämmwerte zu haben . Würde da ne 1,5er oder 2er reichen als erste schicht am beton ?
also ca so. Beton , eps plus 1,5cm , folie mit rasterung , FBHeizschläuche , 6 cm estrich , 0,5 eps , lamminatboden
oder ist das zu wenig dämmung zwischen beton und heizschläuche ?

Danke
Profil
[Up] #12
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: AW:
Hallo,
was für einen Dämmwert hat die Austrothem? PUR Dämmplatten haben einen Dämmwert von 0,25 .Das sind die Alukaschierten Platten.
Gruß
Heri
Profil
[Up] #13
PerYcut
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.04.2010 09:45:00
Beiträge: 38
Betreff: AW:
http://www.austrotherm.at/front_content.php?idart=163

da steht

Eigenschaften:
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Zellinhalt: Luft
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Produkttyp: nach ÖNORM B 6000: EPS W20
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Kantenausbildung: gerade Kante (GK); Kennzeichnung: 1 gelber Streifen
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Nutzmaß: 1000 x 500 mm
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Nutzfläche: 0,5 m² pro Platte
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Druckspannung (bei 10% Stauchung): 100 kPa (10 t/m²)
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Wärmeleitfähigkeit: λD = 0,031 W/(mK)
Austrotherm EPS, XPS, Dämmstoffe Brennbarkeitsklasse: B1 (Schwer brennbar)


Was wird die 2cm platte da haben ?
Profil
[Up] #14
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: AW:
Hallo,
ich kann dir nur sagen, um den gleichen Dämmwert von 2 cm PUR Hartschaumplatten 0,25 zu erreichen, brauchst du ca.2,5 cm Austrotherm.
Gruß
Heri

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 16.04.2010 21:01:16.

Profil
[Up] #15
PerYcut
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.04.2010 09:45:00
Beiträge: 38
Betreff: AW:
hello
danke für den tip . hab auch schon ein anbot erhalten über diese platten .
nun bin ich am schaun wie ich meinen boden optimal aufbaue . ich muss ein paar räume mit einer schotter ausgleichen . schotter deswegen weil ich in einem großen raum zuviel davon habe, diesen runter bringen muss von der höhe und da schaufle ich gleich den schotter in die räume die ich auf höhe bringen muss . was wäre in diesem fall als aufbau optimal .
räume sind nun alle auf einer höhe wobei einige beton und andere schotter als oberste schicht haben . im falle schotter hätte ich mir gedacht ich lege eine dichte folie auf um vor feuchtigkeit von unten zu schützen dann die pur platten mit 2cm dann randdämmstreifen und die 2cm systemplatten mit rasterung . rohre antackern und 6cm estrich drauf . am estrich ne 1cm trittschalldämmung und dann den belag .
im falle der betonoberfläche würde ich die unterste folie verzichten und gleich die pur platten verlegen und den rest wie oben .
was meint ihr ?
danke
Profil
Gehe zu: