HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
LosApelos
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.08.2009 17:52:32
Beiträge: 4
Betreff: Silikonfuge bei Acrylbadewanne - Fuge hält nicht dauerhaft
Hallo,

ich suche eine langfristige Hilfe für Folgendes Problem.

Beim Einbau unserer ACRYL-Badewanne wurde vom Monteur verabsäumt eine Unterfütterung bzw. Fixierung des Badewannenrandes an der Zimmerwand vorzunehmen. Das Problem ist, dass regelmäßig die Silikonfuge durch sich löst. Zuletzt hatte ich das PCI-Silikon verwendet, welches eine doch eine längere Standzeit dann auch mitbrachte (ist ja auch etwas teurer ;-). HInweis: die alte Silikonfuge wurde immer wieder entfernt!

Ich möchte gern den Ausbau der Badewanne vermeiden. Gibt es noch einen anderen Weg als in gewissen Abständen das Silikon zu erneuern?

Habt Ihr ´nen praktikablen Tipp?

Danke!

Olli
Profil
[Up] #2
osnah
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.08.2009 20:07:57
Beiträge: 67
Betreff: AW:
Wenn die Wanne generell keine Auflage hat, kannst Du diese Prozedur die nächsten 40 Jahre beibehalten.
1. Silikon hält eh nicht ewig.
2. Mangelhafter Einbau
Hier wird Dir nichts anders übrig bleiben die Wanne neu eizusetzen, ist auch für Dich von Vorteil, dann hast Du die nächsten Jahre ruh mit dem Silikon.smilie
Profil
[Up] #3
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
Grundsätzlich sollte erst mal geklärt werden, wie die Badewanne montiert wurde. Eine Fixierung der Wanne an der Wand wird nicht mittels Silikon erreicht. Das wäre grundsätzlich falsch und als mangelhaft einzustufen.
Profil
[Up] #4
Holgi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 15.05.2009 23:12:35
Beiträge: 38
Betreff: AW:
Hey Olli,

du bist echt "spaßig" ! smilie

>Das Problem ist, dass
>regelmäßig die Silikonfuge
>durch sich löst.
Das Problem dürfte eher sein, dass deine Acrylwanne nicht vernünftig
befestigt ist. Acrylwannen sind per se nicht so verwindungssteif wie
Stahlwannen. Die Wanne verwindet sich, wenn du rein und raussteigst.
Das macht die Fuge nur begrenzt mit und irgendwann reißt sie halt.

Ich persönlich würde eine Acrylwanne möglichst immer in den dazu
passenden Styroporkörper setzen. Der stabilisiert die Wanne und
leitet auftretende Kräfte in den Boden weiter. Bei unserer
2 Personenwanne (auch Acryl) habe ich auf solch einen Körper
verzichtet. Allerdings habe ich nicht die mitgelieferten
"Wandhalter" verwendet. Frage mich ernsthaft wer mit sowas
eine Wanne stabil mit der Wand verbinden kann ?!?
smilie

Wir sind so vorgegangen:
Hinten an der Wand mit Ytongsteinen so hoch gemauert, dass
die Steine etwa 1.5-2 cm unter dem Wannenrand endet.
Dann Putz/Mauermörtel, Fliesenkleber, o.ä. angerührt und
auf dem Rand 2-3 cm hoch auftragen. Quasi ein Wulst aus
Zement. Dort dann die Wanne aufgesetzt und schön mit
Wasser, Zwementsäcken, u.ä. beschwert. Sobald der Kram
ausgehärtet ist kann die Wanne mit dem Abfluss verbunden
werden. Die Montagefüße der Wanne habe ich dann noch zusätzlich
mit kleinen "Häufchen" aus Zement am Trockenestrich fixiert.
Da wackelt nix mehr.

Wer den Metallhaltern vertraut sollte sich mal überlegen welche
Massen zusammenkommen, wenn zwei Personen in der Wanne sitzen
und noch ne Menge Wasser drin ist.

Wie lange ist die "Montage" der Wanne schon her ?

Ich würde auf alle Fälle den *Fachmann* der dir die Wanne montiert hast in Regress nehmen.
smilie

Er ist verpflichtet das Ding richtig zu setzen. Und zwar ohne Kosten für dich....

Ohne Demontage der Wanne und ordentliche Neumontage wirst du keine Freude
an deiner Wanne haben.

Gruß,
Holger
Profil
[Up] #5
Farben-Fuzzi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 12.01.2010 23:23:01
Beiträge: 14
Betreff: AW:
Sorry, aber warum 3x in die Steckdose packen um zu merken das Strom drin ist smilie:
Ich sage auch "NOCHMAL RAUS"... smilie
Bringt NICHTS ohne Unterfütterung...
Jedes mal Silicon kaufen...Und das sollte bei Arcylwannen zb. PCI sein..das kann auch ganz schön ins Geld gehen... smilie smilie

Fass ohne Boden

Der Nachteil der Intelligenz besteht darin, dass man ununterbrochen gezwungen ist, dazuzulernen.
Profil
[Up] #6
stefanw83
Neu hier
Offline
Beigetreten: 11.01.2013 09:21:18
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Silikonfuge bei Acrylbadewanne - Fuge hält nicht dauerhaft
am besten du füllst die badewanne voll mit wasser wenn du die silikonfuge machst und solange die noch nicht ausgehärtet ist würde ich auch das wasser noch in der wanne lassen und dann versuch am besten nicht das pci silikon zu nehmen sondern das otto seal silikon.
dann sollte es eigentlich klappen das die silikonnaht nicht so schnell wieder reisst!
denk aber bitte dran das eine Silikonfuge eine wartungsfuge ist und du sie alle jahre erneuern musst!
Profil
[Up] #7
toeffler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.02.2017 15:44:48
Beiträge: 8
Betreff: Aw: Silikonfuge bei Acrylbadewanne - Fuge hält nicht dauerhaft
Klingt leider nach einem klaren Fall von "alles auf 0". Du kannst dich entweder damit abfinden, dass die Fuge immer und immer wieder reißen wird, was früher oder später zwangsläufig zu Feuchtigkeit hinter der Wanne und damit zu Schimmel führen wird, oder du reißt die Wanne nochmal raus und baust sie wieder ein - diesmal ordentlich.
Das ist übrigens ein klarer Fehler vom Installateur, eigentlich muss der für deine bevorstehende Badsanierung aufkommen. Ein Kumpel arbeitet bei einer Firma die sich auf Badsanierungen spezialisiert hat ( König Heinrich in Wien) und der hat mir das gerade bestätigt: wenn sie etwas unsachgemäß einbauen müssen sie selbstverständlich für die Reparaturkosten aufkommen. Würde da an deiner Stelle lästig sein und zur Not mit Konsumentenschutz etc. drohen, dann geht das meistens schneller als man denkt smilie
viel Erfolg!
Toeffler
Profil
[Up] #8
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1413
Betreff: Aw: Silikonfuge bei Acrylbadewanne - Fuge hält nicht dauerhaft
Hallo,

die Wannenhalter an der Wand dienen nicht dazu, das gesamte Wannengewicht inklusive Wasser abzufangen. Die Wanne steht auf Wannenfüßen, oder alternative in einem Wannenträger. Die Wandhalter fixieren die Wanne zusätzlich an der Wand. Die Wanne sollte sich jetzt nicht so weit bewegen, dass die Silikonfuge abreißt. Dann ist definitiv die Wanne nicht ordnungsgemäß eingebaut. Die Silikonfuge muss, wie oben schon berichtet, von Zeit zu Zeit erneuert werden. Das ist auch bei teurem Silikon der Fall.

Werner
Profil
[Up] #9
[Avatar]
Mrokarctron
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.07.2017 09:43:53
Beiträge: 4
Betreff: Aw: Silikonfuge bei Acrylbadewanne - Fuge hält nicht dauerhaft
Hast jetzt die Wanne raus getan?
Profil
[Up] #10
toeffler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.02.2017 15:44:48
Beiträge: 8
Betreff: Aw: Silikonfuge bei Acrylbadewanne - Fuge hält nicht dauerhaft
Würde für eine Badsanierung auf jeden Fall nicht zu lange warten und keine Halblösungen machen - das kostet am Ende noch mehr, wenn man plötzlich das ganze Badezimmer renovieren muss.
lg
T
Profil
Gehe zu: