HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Tazzo
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.01.2010 21:44:15
Beiträge: 3
Betreff: Kaltwasserzulauf am Boiler problematisch
Hallo zusammen,

bei meinem letzten Monat gekauften Haus, Baujahr 1991 kommen an den einzelnen Abnehmern/Wasserhähnen zu geringe Warmwassermengen/Druck an.
Jetzt hat sich das ein Bekannter mal angesehen und die Vermutung geäusert, dass was an der Kaltwasserzuleitung zum Boiler nicht passt.
Und zwar:

- In der Waschküche ist eine Kaltwasserleitung aus Kupfer mit 22 mm Durchmesser verlegt.
- Von dort bis zum Heizungskeller ist eine Kunststoffleitung mit 16 mm Durchmesser verlegt
- Von dem Heizungskeller zum Boiler ist wiederum eine Kupferleitung 22 mm installiert.

Kann dieser "Flaschenhals" dazu führen, dass bei meinen Wasserhähnen der Warmwasserdruck zu gering ist?

Ich freu mich über eure Expertenantworten.

Gruß

Tazzo
Profil
[Up] #2
KÖRBCHEN
Neu hier
Offline
Beigetreten: 31.01.2010 14:39:49
Beiträge: 1
Betreff: Kaltwasserzulauf am Boiler problematisch
Hallo der Flaschenhals könnte das Problem sein oder was auch möglich ware;
1. Die Rückschlagklappe von der sicherheitsgruppe die in der Kaltwasserleitung sizt hängt fest.
2. Der warmwasser abgang vom Boiler ist verkalkt,sitzt zu.Das kommt besonder an Boilern vor wo der Anschluss "oben" drauf ist.

Als erstes wurde ich die Klappe testen,mal rausnehmen.und wenn das kann erfolg bringt,die Warmwasserleitung vom Boiler trennen und den Anschluss prüfen ist er zu mit Hammer und Schraubenzieher, meissel frei machen.
Viel erfolg.
Profil
[Up] #3
Tazzo
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.01.2010 21:44:15
Beiträge: 3
Betreff: Ursache gefunden
Hallo Körbchen,

danke für den Tipp.

Ursache haben wir am Samstag schließlich nach mühevoller Suche gefunden.
Der Kaltwasserzulauf am Boiler war komplett mit Kalk dichtgesetzt.

Danke nochmal und Gruß

Tazzo
Profil
Gehe zu: