HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Comflag
Neu hier
Offline
Beigetreten: 10.02.2010 23:02:33
Beiträge: 1
Betreff: Schimmel im Badezimmer
Hallo,

wir sind am verzweifeln :(

Also wir haben ein Badezimmer, gefließt bis zur Decke. Das Badezimmer hat ein Fenster.

Nun, es bildet sich nach jedem duschen oder Baden feuchtigkeit überall, das ist klar. Wir lüften und heizen in dem Raum. Überall ist die Feuchtigkeit dann auch verschwunden, bis auf eine ECKE!

__________
Badewanne
F..............T
__________

Und zwar habe ich hier das mal aufgemalt sozusagen.

Das ist der Raum, die Badewanne steht dort. F steht für Fenster und T für Tür.
genau in der Ecke über dem B von Badewanne bildet sich nun Schimmel.

Ein Bsp. ich bade, anschließend lüfte ich. nächsten Tag schaue ich genau auf diese Stelle und wünsche mit einem Tuch drüber (feuchte tropfen)

Es ist eine Betondecke, auf dem Dachboden (über dem Badezimmer) ist es nicht feucht.

Könnte eine Kältebrücke sein, sagte man mir.

Wir sind am verzweifeln. Es bringt nichts wenn ich nun ständig mit Schimmelex alles beseitige. Klar muss man das tun aber der Schimmel kommt halt wieder.

Hat jemand eine Idee? Die Tapete habe ich überall abgerissen damit ich erstmal genau sehen konnte was los ist. (An der Decke)

Hilfe :(
Profil
[Up] #2
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
Um das Problem etwas einzugrenzen, sollten die nachfolgenden Fragen beantwortet werden.

1. Seit wann tritt die Schimmelbildung auf?
2. Wurden Sanierungsarbeiten an Fenstern oder Fassade ausgeführt?
3. Ist die Wand an der Badewanne eine Außenwand?
4. Was für eine Heizung wird verwendet, wo ist sie montiert?
5. Ist die massive Betondecke über dem Bad (dachbodenseitig) mit einer Wärmedämmung (wie stark) gedämmt?
6. Wenn die Betondecke im Dachgeschoß nicht gedämmt ist, ist eine Dachdämmung (Zwischensparrung oder Aufsparrung) vorhanden?
7. Ist die Fassade gedämmt? (s.h. Pkt.2)
8. Wie groß ist das Bad (Fläche)? Raumhöhe?
9. Gibt es noch andere Schimmelschäden in der Wohnung?

Nicht wundern. Allgemein kann man eine Frage nach dem Warum von Schimmelbefall nicht beantworten.
Profil
[Up] #3
chuck
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 03.06.2008 10:29:32
Beiträge: 997
Betreff: AW:
Eine Frage hab ich noch : Verläuft da in der Ecke eine Wasserleitung ? Die könnte undicht sein.
Profil
[Up] #4
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
@chuck

Die Detailfragen hatte ich mir aufgehoben!!!
Profil
[Up] #5
FeSandra
Neu hier
Offline
Beigetreten: 06.04.2010 12:13:28
Beiträge: 5
Standort: Berlin
Betreff: AW:
Also wir hatten auch immer den Schimmel in den Fugen und mussten dann die Dusche neu machen lassen. Haben jetzt sowas wie Glas an den Wänden und keine Fliesen mehr.
Profil
[Up] #6
Mr.Portner
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.01.2019 08:22:03
Beiträge: 1
Betreff: Aw: Schimmel im Badezimmer
Also entweder reicht es, wenn man noch öfter lüftet. Wie groß ist das Fenster im Vergleich zum Raum? Manchmal reicht schon das. Also einfach öfter oder länger lüften, damit wirklich die komplette Feuchtigkeit entweichen kann.
Was auch sein kann, hoffe ich für dich nicht, ist dass man die Wand neu verfliesen lassen muss, weil eine Stelle (die wo sich der Schimmmel bildet) undicht ist. Manchmal reicht es schon wenn man die Stelle neu versiegelt, aber es kann auch sein, dass man das ganze Badezimmer renovieren lassen muss. Ich würde mich da aber an einen Profi, wie zum Bespiel http://www.koenig-heinrich.at/sanierung/badsanierung in Wien, wenden bevor du da vorschnell handelst.
Ein eher alternativer Tipp wäre noch ein paar Pflanzen aufzustellen, die die Feuchtigkeit aufnehmen. Am besten welche mit großen Blättern. Je mehr Fläche desto besser.
Profil
[Up] #7
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 2001
Betreff: Aw: Schimmel im Badezimmer
Hallo,

die Idee mit den Pflanzen im Bad ist gut gemeint, hilft aber nicht. Zimmerpflanzen verdunsten Feuchtigkeit. Bewirken also das Gegenteil. Wenn du Probleme mit zu viel Luftfeuchtigkeit hast, wäre das die falsche Lösung. Statt das Bad zu fliesen, kannst du auch mit einem atmungsfähigen Putz arbeiten. Das sieht gut aus und reguliert die Luftfeuchtigkeit. Dann natürlich das angesprochene Lüften. Aber auch das will richtig gemacht werden. Zu lange Lüften lässt die Wände auskühlen und die restliche Luftfeuchtigkeit wird sich dann an diesen kühlen Wänden niederschlagen. Hier erhöht sich dann wieder die Schimmelgefahr. Also alles in Maßen, dann klappt es.

Werner
Profil
Gehe zu: