HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Thobilema
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.09.2010 20:10:19
Beiträge: 4
Betreff: Textiltapete geht nicht ganz ab. Dringend Hilfe gesucht!
Hallo zusammen,
unser neues gebrauchtes Haus besteht zu 80% an den Wänden aus Textiltapeten. Da wir eine Komplettrenovierung vornehmen, fliegen diese raus. Nach 5 Stunden sprühen und einweichen lassen sich die Tapeten zwar mehr oder weniger gut runterreißen, allerdings kommt entweder gleich der ganze Putz mit runter, oder es bleibt noch eine Art "Papier" kleben. Diese Reste (siehe Bilder) treiben mich so langsam in den Wahnsinn, da es selbst mit einem Tapetenschaber Ewigkeiten dauert, bis das Zeug (egal ob trocken oder triefend nass) vom Putz runter ist. Wenn es keine andere Lösung gibt, bin ich die nächsten 3 Wochen beschäftigt ...
Wie kann man den Resten denn noch anders zu Laibe rücken?? Ich dachte schon an einen Winkelschleifer mit ?? Aufsatz.
Alle Ideen (möglichst praxiserprobt ;-)) sind willkommen - ansonsten wird es nichts mit x-mas im fertigen Heim ...
Heisses Wasser mit Spülmittel bzw. Danklorix mit Druckluftsprühflasche aufgebracht haben wir schon probiert bzw. das ist das was wir die ganze Zeit machen ... der Boden schwimmt schon halb weg ...

VG
Longtom

Hier ein Foto:
http://www.einrichtungsforum.de/userpix/11715_100930_185807_1.jpg
Profil
[Up] #2
Thobilema
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.09.2010 20:10:19
Beiträge: 4
Betreff: AW:
Zusatz: Auch die Nagelwalze ist im Einsatz ...
Profil
[Up] #3
Malerbub
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.09.2010 22:49:37
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Das einfachste ist wirklich ein Dispersionsfarbe (Wandfarbe) mit Tiefengrund mischen und Streichen. Dann die erhebungen abkratzen, bzw. schleifen und die Stellen verspachteln, nochmals mit Tiefgrund behandeln und fertig. Bei diesem Zeug dauert es ewig bis es ab ist, man muss es erwischen wenn es nicht zu trocken und auch nicht zu nass ist. Grüßle Malerbub smilie
Profil
[Up] #4
Thobilema
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.09.2010 20:10:19
Beiträge: 4
Betreff: AW:
Ja, stimmt ... den richtigen Zeitpunkt scheint man immer zu verpassen. Mal ist er nach 10 min. gekommen und mal auch innerhalb von 2 Stunden nicht.
Ist diese Farbe / Tiefengrund-Version schon vielfach erprobt? Wie aufwändig ist denn das Abschleifen. Sind ja insgesamt auch einige Arbeitsschritte ....
Ich brauche ein Wunder smilie
Profil
[Up] #5
Thobilema
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.09.2010 20:10:19
Beiträge: 4
Betreff: AW:
So ,jetzt ist Schluss mit lustig. Gleich wird sowohl ein Bandschleifer als auch ein Elektroschaber gekauft. Mal schauen, was hilft.
Profil
Gehe zu: