HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Estrick "verlegen" für spätere Sauna
Hallo zusammen,

hmm, ich hoffe von euch kann mir jemand helfen! ;-)

wir bauen momentan einen "schweinestall" in eine Sauna mit Nassbereich um, ein Betonfundament haben wir schon, nun soll der Estrich drauf...ca 6-10 cm dick.
...aber was nehmen?

erstmal vorweg:
1. es gibt zwei Abflüsse, weshalb der Estrich ein Gefälle haben soll, damit das Wasser später in die richtige Richtung fliesst. Oder mach ich das stäter mit den Fliesen?
2. eine elektrische Fussbodenheizugsmatte soll in den Estrick mit rein.


nun denn,
die frag ist: Fliesestrich reinschütten, Heizmatte obendrauflegen und fertig?
dann habe ich kein Gefälle...
oder was sit eurer Meinung nach die beste Lösung für mein Vorhaben?

Lasst mich doch wissen was ihr machen würdet! ;-)
DANKE!

grüsse
Stephan (MG)
Profil
[Up] #2
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Wichtig für dich
Laut mein Wissen das ich in als bautechnischer Zeichner erlernt habe schaut das so aus:

Unsere Architektin sagte mir und das ist auch meine Meinung:

Wenn sie den ganzen Boden dis zum Fundament entvernen, solang das Fundumant nicht zu tief ist,graben sie ca 15-20 cm nocht hinunter und machen sie eine Rollierung (grober Schotter) unterbricht das Wasser. Dann kommt eine dünne Folie und dann ein U-Beton ca.15 cm. Die folie ist wichtig das der U beton nicht in die Rollierung hinein kommt. Dann kommt wieder eine dünne Folie und drünne Folie drüber dann die Abdichtung 3 oder 2 lagig. wichtig! Dann der Gefällsbeton, es hat ca 2% gefälle zum Abfluss. Darüber können sie fliesen legen, müßen sie aber nicht. Dann kann man bretter legen mit einem halben meter abstand und darüber eine Richtigen Barkettfußboden geben. Aber fliesen reichen auch. Und wenn sie einen gewöhnlichen Boden machen ausehalb der Sauna (Gang) dann U-Beton Wärmedämmung, dazwischen fußbodenheitzung Folie ,Abdichtung Estrich. Achtung der Esrich nicht zu dick machen 5 cm nicht dünner . Er kann risse bilden.

Mit freundlichen Grüßen Reinhard vörös
Profil
Gehe zu: