HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Bennik2802
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.12.2011 16:12:49
Beiträge: 1
Betreff: Wandlasur überstreichen
Hallo zusammen,
ich habe vor ca 1 Jahr im Schlafzimmer die Tapeten bis auf den Putz abgerissen. Bin dann mit einer orangefarbigen Wandlasur rübergegangen.
So nun möchte ich das mit Flüssigraufaser überpinschen, weil ich nicht so gut tapezieren kann. Geht das überhaupt? Oder muss ich erst so eine art Tiefengrund vorher anwenden??? Bin nicht so der Maler und brauche deswegen mal einen guten Rat von Euch smilie

Danke
Profil
[Up] #2
Deko622
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.12.2011 16:27:28
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Bennik2802:
Hallo zusammen,
ich habe vor ca 1 Jahr im Schlafzimmer die Tapeten bis auf den Putz abgerissen. Bin dann mit einer orangefarbigen Wandlasur rübergegangen.
So nun möchte ich das mit Flüssigraufaser überpinschen, weil ich nicht so gut tapezieren kann. Geht das überhaupt? Oder muss ich erst so eine art Tiefengrund vorher anwenden??? Bin nicht so der Maler und brauche deswegen mal einen guten Rat von Euch smilie

Danke


Hallo Bennik2802,

da der Untergrung bereits mit einer Wandlasur vorlasiert ist, brauchst du nicht mehr mit einem Acryl Tiefengrund zu grundieren.
Du könntest die Wand direkt mit der Flüssigen Rauhfaser überstreichen.
Wenn der Untergrund in einem kräftigem Orangeton sein sollte, dann würde ich dir vorschlagen es erstmal weiß vorzustreichen. Da deckt die Flüssige Rauhfaser besser.
Aber wenn der Untergrund eher hell ist, dann kannst du direkt mit der Fl. Rauhfaser loslegen.
Frohes schaffen noch......smilie

MfG
DekoTeam622
Profil
[Up] #3
FrankMann
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.12.2009 10:23:51
Beiträge: 14
Betreff: AW:
Servus,
ich habe da eine kurze Frage, auch bezüglich Tapezieren. Eigentlich bin ich er ein Fan des Streichens, aber meine Frau wünscht sich zu Weihnachten so eine Poster Tapete oder Foto Tapete. Ich selbst habe da keine Ahnung. Das Motiv hat sie sich schon rausgesucht. Mein Problem ist nun, dass ich kein großer Tapezierer bin. Und bei solch einem Motiv fällt das ja ziemlich auf, wenn man da nicht exakt arbeitet. Hat jemand Erfahrung mit einer Poster Tapete? Ist das so schwierig, wie ich mir das vorstelle?
LG FrankMann
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1895
Betreff: AW:
Hallo FrankMann,

Postertapeten sind in der Regel so klein oder groß wie ein Poster. Die Verklebung auf der Wand (alternative könnte man auch einen Bilderrahmen nehmen) erfolgt mit handelsüblichem Tapetenkleister (für schwere Tapeten). Die Wandfläche sollte so glatt als möglich sein. Einen sauberen Tapeziertisch nehmen, Tapetenkleister nach Gebrauchsanweisung anrühren und ziehen lassen (wie lange steht auf der Packung), dann den Kleister nochmals durchrühren (er muss klumpenfrei sein), mit einer Kleisterbürste auf die Posterrückseite auftragen (auch die Ränder), einmal zusammenklappen (Kleister auf Kleister) und ruhen lassen (evtl. 5 Minuten), an der vorgesehenen Wandfläche platzieren, gerade ausrichten (Wasserwaage oder Senklot) und mit einer Tapezierbürste von innen nach außen glatt streichen, die Ränder mit einer Nahtrolle nochmals andrücken.

Auf Basis einer Vliestapete wird hier die Wand eingekleistert. Es wird aber kein üblicher Tapetenkleister sondern Vliestapetenkleber genommen. Die Wandfläche muss zuvor so vorbereitet sein, dass sie schön glatt und sauber ist. Lieber hier etwas mehr Zeit investieren, denn sonst ist ein schöner Sonnenuntergang später vielleicht eine Hügellandschaft. Bei Fototapeten hast du ja mehrere Bahnen weil diese einfach eine größere Fläche haben. Lege dir die Bahnen sortiert bereit. Die erste Bahn oben ansetzen und oben leicht andrücken. Die restliche Bahn erst mal gerade nach unten hängen lassen. Jetzt sollte eine Wasserwaage oder besser noch ein Senklot zum Einsatz kommen. Denn die erste Bahn wird senkrecht ausgerichtet. Alle weiteren Bahnen stumpf anstoßen und verkleben. Die Kanten mit dem Nahtroller nochmals andrücken. Überstände zur Decke oder dem Boden kannst du so abschneiden, indem du die Fototapete mit dem Scherenrücken in die Ecke reindrückst und dadurch ein Knick entsteht. Dann die Tapete ein Stück abziehen und an der nun sichtbaren Kante mit der Schere abschneiden. Alternativ kannst du auch eine Dreikantschiene verwenden. Die gibt es speziell fürs Tapezieren. Die brauchst du nur in der Wand-Deckekante unter der Tapete ansetzen und die Tapete dann mit einem Cutter abtrennen. Dann die Tapete zurück an die Wand klappen und andrücken.

Wichtig ist, dass du sauberes Werkzeug benutzt, damit auf der Bildfläche nicht der Kleber glänzt sonden dass du eine glänzende Arbeit geleistet hast.

Viel Spaß
Werner
Profil
[Up] #5
Sharif
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 26.12.2009 13:49:13
Beiträge: 237
Betreff: AW:
Ich denke mal hier geht es nicht um ein kleines Bildchen, sondern um eine ganze Wand.
Hier ist die Qualität der Fototapete der wichtigste Aspekt.
Hier empfiehlt es sich auf dickere Tapeten zurück zu greifen. Besonders gut werden sich wohl Fließtapeten machen, da man die Wand einkleistern und mit der trockenen Tapete hantieren kann.
Profil
[Up] #6
grisunest
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 02.03.2012 11:02:03
Beiträge: 45
Betreff: AW:
Also die Wandlasur mit einer Flüssig Rauhfaser zu überstreichen, oder aber generell zu überstreichen istz überhaupt gar kein Problem.smilie
Profil
Gehe zu: