HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
urilemmi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.11.2011 11:49:45
Beiträge: 7
Betreff: Wärme vom Kamin in andere Räume bringen
hallo,
bald ist es soweit, ich kann mit dem Renovieren meines Hauses anfangen. Das Wohnzimmmer mit 27 m2 bekommt einen Holzofen, der Raum dahinter ist die Küche und am Wohnzimmer und zur Küche geht der Flur vorbei.

Nun möchte ich mit der überflüssigen warmen Luft, die sich an der Decke sammelt, auch den Flur und die Küche mitheizen. Dafür möchte ich vom Flur und von der Küche aus einen Ventilator anbringen, der durch ein Rohr die kalte Luft in das Wohnzimmer bläst und somit Warmluft aus dem Wohnzimmer in den Flur und in die Küche hinausdrückt. Dafür dachte ich, dass es eine 2. Durchführung durch die Wand gibt, allerdings ohne Ventilator.

Wenn ich von außen in das Wohnzimmer Luft zuführe, bekomme ich sicherlich keine Ärger mit dem Schornsteinfeger wegen Unterdruck. Nun möchte ich die Kaltluft aus den Räumen oben an der Decke in das Wohnzimmer drücken und unten am Boden wieder ausströhmen lassen. Dadurch erhoffe ich, dass die warme Deckenluft auch etwas verwirbelt und nach unten gedrückt wird.

Ist meine Idee richtig so oder ist es besser es umgekehrt zu machen und die Kaltluft unten in den Raum zu blasen und sie oben, wo es am wärmsten ist, hinauszudrücken (oben ist es ja am wärmsten)? Wie wird es am effektivsten sein und fürmich als derjenige, der es ja auch noch im Wohnzimmer warm haben will, am angehmsten?
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1757
Betreff: AW:
Hallo,

ich würde mit der kalten Luft unten in den Raum gehen und die Warmluft oben damit herausdrücken. Auf keinen Fall die Warmluft mit Ventilator abziehen. Die Gefahr ist zu groß, dass du den Rauch aus dem Ofen ziehst.

Gruß
Werner
Profil
[Up] #3
FrankMann
Neu hier
Offline
Beigetreten: 16.12.2009 10:23:51
Beiträge: 14
Betreff: AW:
Sers,

mit kalter Luft unten in den Raum zu gehen, halte ich für nicht so sinnvoll. Immerhin willst du es ja auch noch warm haben in deinem Wohnzimmer! Mit einer Kaltluftzufuhr trittst du quasi der Wirkung des Ofens entgegen. Das ganze Vorhaben solltest du nochmal überdenken!

Gruß, FrankMann
Profil
[Up] #4
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Hi urilemmi,

keine Ahnung, ob der Holzofen genug Wärme abgibt, um drei Räume zu heizen.

Deine Ideenspielerei mit Ventilator und Co. brachte mich jetzt gerade auf eine gewagte Idee: es gibt für Gewächshäuser einen Ventilator mit Klimaschlauch (das ist ein langer biegsamer Schlauch).

Du könntest den Ventilator im Wohnzimmer an der Decke anbringen, den Schlauch oben an der Wand durch einen Durchbruch in den Flur oder die Küche leiten und zum Boden hin runterhängen lassen.
Zeitschaltuhr dran.

Die warme Luft wird aus dem Wohnraum im Deckenbereich abgezogen und im anderen Raum in Bodennähe wieder rausgepustet.

Geräuscharm sind Ventilatoren leider generell nicht wirklich.
smiliesmilie
Profil
[Up] #5
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
Jugend forscht? Fritz Heckert?

Die Idee/das Vorhaben muss reifen! Mit den letzten Beiträgen steht es vor dem Verwelken.

Was genau für eine Art Holzofen ist es und für welche Leistung ist er ausgelegt?
Profil
[Up] #6
Eisenbieger
Stammgast
Offline
Beigetreten: 24.01.2012 02:40:43
Beiträge: 20
Betreff: AW:
Ich glaube das ganze ist zwar eine tolle Idee wird aber so nicht funktionieren. Schon einmal an die Stromkosten des Ventilators gedacht? Ausserdem kuehlt sich die Luft durch den Ventilator sofort ab. Da lohnt es sich wohl eher einen extra Kamin aufzustellen sofern ein Abzug vorhanden ist.

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 06.03.2012 10:09:57.

Profil
[Up] #7
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Na ja, also die Stromkosten für diesen Ventilatorbetrieb (wie gesagt, mit Zeitschaltuhr) sind nicht hoch. Es wird ja nicht geheizt damit.

Wenn die Warmluft aus dem Deckenbereich direkt durch eine Wandöffnung in den Nebenraum geblasen wird, kühlt sich da auch so schnell nichts ab. Die Warmluft wird ja nur angesogen und in den Schlauch geleitet.

Aber ich halte das auch für keine Dauerlösung.
In den anderen Räumen wird sich früher oder später Schimmel bilden.

Jugend forscht!
smilie
Profil
[Up] #8
Helpi
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 31.07.2007 00:44:03
Beiträge: 621
Betreff: AW:
Gut´n Tach zusammen,

also die Idee der aktiven Belüftung ist im Grunde genommen nicht schlecht. Ich habe nur einige Anregungen bzw. Fragen:

Warum willst Du die (kalte) Frischluft von außen zuführen? Ist der Holzofen kein geschlossenes System? Heizt man sich da nicht dusselig?

Als Ventilator könnte man einen PC-Lüfter benutzen. Es gibt Modelle, die man so gut wie gar nicht hört. Außerdem verbrauchen die kaum Strom. Verbunden mit den entsprechenden geräuschhemmenden Schläuchen wirst Du dann auch kaum Zugluftgeräusche haben.

Meines Erachtens ist es nicht nötig, einen Schlauch nach unten zu führen. Wie soll das auch aussehen? Eine Abkastung neben der Tür oder mitten auf der Wand?
Ich persönlich würde am Auslass ein Gitter mit entsprechend nach unten weisenden Lamellen verbauen. So wird die Luft im Wohnzimmer oben eingezogen und auf der anderen Seite im Flur oben nach unten ausgeblasen. Das müsste reichen.

Ich verstehe nicht, warum sich in den anderen Räumen Schimmel bilden sollte. Wird dort dann nicht mehr gelüftet? Oder soll dort künftig die Wäsche zum trocknen aufgehangen werden?

Wenn Du einmal dabei bist, kannst du vielleicht alle anhängenden Räume in ein Lüftungskonzept einbeziehen. Das gibt ein einheitliches Raumklima. Und wenn Du ordentlich arbeitest und gescheite Materialien verbaust, dann kostet das zwar eine Stange Geld, bringt Dir aber einen besseren Wohnwert und unter Umständen auch eine Heizkostenersparnis.

Bis denn,
Helpi
Profil
[Up] #9
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Hi Helpi,

nu ja, in der Küche wird vermutlich keine Wäsche aufgehängt, es entsteht aber doch sehr viel Wasserdampf durchs Kochen und Spülen.

Zitat: "Nun möchte ich mit der überflüssigen warmen Luft, die sich an der Decke sammelt, auch den Flur und die Küche mitheizen."

Also für mich hört sich das nach keiner zusätzlichen Heizung in Flur und Küche an.
Und da seh ich den Schimmel langsam blühen ... spätestens in/nach dem ersten Winter.

smiliesmilie
Profil
[Up] #10
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
G-Punkt-Blümchen, woher hast Du diese Weisheiten? Philosophieren könnte man endlos über die Idee einer Luftheizung. Dabei würde es aber auch bleiben. Wenn der Fragesteller die Fakten (techn. Daten) nicht übermittelt sinnieren wir hier über heiße Luft.

Zur Ablenkung - warum ist Schimmel auf Blumenerde weiß und an der Wand schwarz? Könnte doch genauso gut andersherum sein, dann würde er wenigstens nicht auffallen.
Profil
[Up] #11
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Reibesliese reibt sich an meinem Usernamen, fälllt kaum auf ...
smilie

Extra für Dich: das ist der Grund:
http://de.sevenload.com/videos/EId9fYW-ICH-BIN-EIN-GAENSEBLUEMCHEN-IM-SONNENSCHEIN

Anderer Schimmel, andere Farbe. Die Dinger sind farbenblind.
smilie
Profil
[Up] #12
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: AW:
Ein schönes Lied. Das "summe" ich immer bei Nachtragsverhandlungen. In der Bahn bevorzuge ich - http://www.youtube.com/watch?v=lDJgtemS9MA&feature=related - natürlich ohne Songtext. smilie
Profil
[Up] #13
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Reibesliese:
... In der Bahn bevorzuge ich - http://www.youtube.com/watch?v=lDJgtemS9MA&feature=related - natürlich ohne Songtext. smilie


Nö, da würd ich auch den Text weglassen. Sonst gibts nur wieder ne nervige Durchsage: "Wegen Betriebsstörung verzögern sich die Abfahrtzeiten" und alle müssen wieder mal warten ...
smiliesmilie

PS
Wir vergeigen den Fred. Sorry.
smilie
Profil
[Up] #14
urilemmi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 30.11.2011 11:49:45
Beiträge: 7
Betreff: AW:
hallo,
ich möchte den Flur und die Küche mit der überschüssigen Wärme mitheizen. Dort stehen natürlich auch Heizkörper, die eine bestimmte Wärme halten sollen. Dennoch könnte man durch die warme Luft in Küche und Flur Heizkosten sparen.

Leider kann ich die Luft nicht direkt vom Wohnzimmer in die anderen Räume über einen Ventilator drücken, denn das würde der Schornsteinfeger verbieten - keine Abluft im Raum mit einem Kamin, dies würde nur gehen, wenn dieser eine extra Zuluft hat.

So bleibt nur der Luftaustausch von Flur und Küche in das Wohnzimmer. Die Frage ist dabei doch, ob die Luft von Flur und Küche von oben, mittig oder unten in das Wohnzimmer gedrückt wird, um so für einen Luftaustausch zu sorgen.
Profil
[Up] #15
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1757
Betreff: AW:
Hallo Urilemmi,

ich denke, dass du am besten mit der warmen Luft unten rein gehst. Diese steigt dann nach oben, kühlt ab und zirkuliert nach unten. Im Idealfall müsste dadurch ein Luft-Kreislauf im Raum entstehen. So funktioniert es ja auch bei Heizkörpern.

Werner
Profil
[Up] #16
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Ohne Ventilation wird das wohl nicht funzen. Und ob es mit klappt, zeigt wohl auch nur ein Versuch.

urilemmi:

Leider kann ich die Luft nicht direkt vom Wohnzimmer in die anderen Räume über einen Ventilator drücken, denn das würde der Schornsteinfeger verbieten - keine Abluft im Raum mit einem Kamin, dies würde nur gehen, wenn dieser eine extra Zuluft hat.


Irgendwas verstehe ich da gerade nicht. Durch eine geöffnete Tür gelangt die Wärme doch auch in andere Räume (wenn auch nur gering).

Der Ventilator samt Durchbruch sollte doch nicht im Kamin sein.

smilie
Profil
[Up] #17
derbauwolf
Stammgast
Offline
Beigetreten: 28.02.2009 21:44:19
Beiträge: 25
Betreff: AW:
Hallo alle zusammen,
so ie ich das sehe, soll es wohl eine Art Warmluftheizung werden. So etwas funktioniert am Besten mit einem Kachelofen. Über dem Kachelofen werden Warmluftkanäle zum jeweiligen Raum hingeführt. Die Luftzirkulation funktioniert, indem man die Zimmertüren offen lässt, oder Lüftungsgitter einbaut. Ob das aber mit einem Ofen klappt, weiß ich nicht, was aber geht, ist wenn man in die wand, an der der Ofen steht, oben und unten Löcher reinmacht, so dass die warme Luft oben in den anderen Raum zieht und die kältere Luft unten nachströmt.
Das hab ich bei mir so gebaut zwischen Flur und Wohnzimmer hatte ich nach dem umbau eine Tür zugemauert und da hab ich einfach mehrere Ziegel mit den Löchern sichtbar in die Türöffnung eingemauert, durch die zieht nun die Warmluft vom Ofen in den Flur und heizt diesen und das dahinterliegende Schuhregal mit

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 21.04.2012 12:20:06.

Profil
[Up] #18
holgimaus
Neu hier
Offline
Beigetreten: 22.04.2012 16:07:19
Beiträge: 6
Betreff: AW:
Ich bin zwar nicht vom Fach, aber wäre es nicht einfach und effektiv die Tür offen zu lassen? ein guter holzofen bringt doch genug Wärme dafür.
Profil
[Up] #19
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
holgimaus, ich leih dir mal meine Brille, ja?
Dann kannste mal lesen, was vorher schon in den Freds geschrieben wurde.
smilie
smilie
Profil
[Up] #20
[Avatar]
H. Altmeyer
Stammgast
Offline
Beigetreten: 04.10.2010 12:47:00
Beiträge: 22
Betreff: AW:
Ich denke nicht, dass man mit der Verteilung der warmen Luft nennenswerte Beiträge zur Beheizung des restlichen Hauses leisten kann. Und: Wenn diese Luft wirklich in andere Räume zieht und dafür Kaltluft nachströmt, dann gibt es im Wohnraum, in dem der Ofen steht, eine spürbare zusätzliche Konvektion – man merkt den Luftzug, und es wird ungemütlich.

Wenn man unbedingt den Ofen zur Beheizung des übrigen Hauses mit nutzen möchte, sollte man überlegen, eine Variante mit einer sogenannten Wassertasche anzuschaffen, die in das Heizsystem eingebunden werden kann. Diese Öfen sind zwar ein gutes Stück teurer als andere, dafür bringen sie ohne störende Nebeneffekte wirklich etwas.

Gruß, Hans
Profil
Gehe zu: