HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Putz auf Holz
Hallo,
leider zwingt mich das Bauamt meine Garage (in Holzbauweise) zu verputzen.
Da meine Kenntnisse zu diesem Thema sehr beschränkt sind ein paar Fragen.

Gibt es irgendwelche Dinge die ich bei dem Armierungsgewebe beachten muss? (alkaliebeständig usw.)

Was für einen Putz kann ich anschließend verarbeiten?
(minearlisch usw.)

Brauche ich auf 10m eine Dehnungsfuge?

Danke
Profil
[Up] #2
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: evtl.
Keine Ahnung, aber auf 10 Meter (Holz) brauchst Du (von herkömmlichem Putz ausgegangen) mehr als eine Dehnungssfuge!!!
Evtl. die Hornies fragen, ob's für Holz überhaupt was in die Richtung gibt.
Gruß Andi
Profil
[Up] #3
[Avatar]
kite67
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 19.07.2005 19:00:43
Beiträge: 56
Standort: Gott schuf in seinem Zorn die Senne bei Paderborn
Betreff: garage
Unregistriert:
Hallo,
leider zwingt mich das Bauamt meine Garage (in Holzbauweise) zu verputzen.
Da meine Kenntnisse zu diesem Thema sehr beschränkt sind ein paar Fragen.

Gibt es irgendwelche Dinge die ich bei dem Armierungsgewebe beachten muss? (alkaliebeständig usw.)

Was für einen Putz kann ich anschließend verarbeiten?
(minearlisch usw.)

Brauche ich auf 10m eine Dehnungsfuge?

Danke



hallo,

ich empfehle dir die holzwand mit fassadendämmplatten zu besetzen und diese anschliessend zu armieren und zu verputzen. mehr info´s bei deinem freundlichen hornbach markt um die ecke
dehnungsfuge halte ich für unnötig.

smilie
Profil
[Up] #4
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
es giebt eigene kleber welche du auf holz auftragen kannst
die gibt es in kübeln ( dispersionskleber) oder in säcken welche du nur anmischen brauchst

betreff dehnungsfuge --------- eventuell 2X netzen


viel spass und gutes gelingen
Profil
[Up] #5
ela
Neu hier
Offline
Beigetreten: 13.09.2006 10:45:44
Beiträge: 3
Betreff: HILFE... Putz auf Holz oder Glasbausteine allgemein
smilie BRAUCHE DRINGEND HILFE
Wie ist das im allgemeinen mit Putz auf Holz oder Glasbausteinen? Möchte einen fest eingemauerten Kaninchenstall (in einer Gartenhütte) von innen verputzen. An einer Seite sind allerdings Holzpaneele die ich nicht abnehmen kann und an der hinteren Seite zwei Glasbausteine( also unter 1/4 der Gesamtfläche). Brauche ich da das Gewebe oder kann ich da so den Putz draufziehen? Kenne mich da leider überhaupt noch gar nicht aus...
Profil
[Up] #6
ruediger
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.09.2005 10:46:55
Beiträge: 171
Betreff: AW:
verwende doch Gipskartonplatten anstelle Putz.

Dann brauchst Du
-erstens Deine Frage nach Gewebe nicht mehr zu stellen
-zweitens Keine Sorge nach Rissen, Unebenheiten usw zu haben
-und drittens Dir auch keine Gedanken über Unerfahrenheit mit dem Auftragen von Naßputz zu machen.....

Gutes Gelingen wünscht Dir - rued.
Profil
[Up] #7
ela
Neu hier
Offline
Beigetreten: 13.09.2006 10:45:44
Beiträge: 3
Betreff: AW:
ruediger:
verwende doch Gipskartonplatten anstelle Putz.

Dann brauchst Du
-erstens Deine Frage nach Gewebe nicht mehr zu stellen
-zweitens Keine Sorge nach Rissen, Unebenheiten usw zu haben
-und drittens Dir auch keine Gedanken über Unerfahrenheit mit dem Auftragen von Naßputz zu machen.....

Gutes Gelingen wünscht Dir - rued.


Aber Gipskartonplatten sind doch nicht kratzfest, oder?
Profil
[Up] #8
Michel24
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.09.2006 19:05:17
Beiträge: 6
Betreff: AW:
Hi ,
Schraub Latten auf anschließen Gipskarton Bauplaten (Rigips) Fugen verspachteln und einmal Grundieren Fertig !
Sollte die Fläche aber etwas Hätersein so das man auch mal dagegen laufen kann ohne das was kaput geht must du die Alten Fkächen Entkoppeln z.b. mit Fliesenelementen (Wedibauplaten,Jakobordbauplaten ) und dann mit Amirungsmortel und Gewebe abspachtel , anschließend einen Oberputz deiner wahl nur kein Zementputz am besten einen Ausenhaftputz der ist der ist einfach zuverarbeiten und beständigt .

Viel Spas beim Spielen

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 14.09.2006 20:11:32.

Profil
[Up] #9
Markus_Schmitt
Neu hier
Offline
Beigetreten: 22.08.2006 20:23:53
Beiträge: 5
Betreff: AW:
Michel24:
Hi ,
Schraub Latten auf anschließen Gipskarton Bauplaten (Rigips) Fugen verspachteln und einmal Grundieren Fertig !
Sollte die Fläche aber etwas Hätersein so das man auch mal dagegen laufen kann ohne das was kaput geht must du die Alten Fkächen Entkoppeln z.b. mit Fliesenelementen (Wedibauplaten,Jakobordbauplaten ) und dann mit Amirungsmortel und Gewebe abspachtel , anschließend einen Oberputz deiner wahl nur kein Zementputz am besten einen Ausenhaftputz der ist der ist einfach zuverarbeiten und beständigt .

Viel Spas beim Spielen



Nur so eine kleine anmerkung gipskartonplatten sind für solche bereiche völlig ungeeignet weil es feucht ist und die schimmeln und porös werden würde mir des ganz dringend überlegen
Profil
Gehe zu: