HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
MaJa07
Neu hier
Offline
Beigetreten: 11.05.2015 10:17:17
Beiträge: 3
Betreff: Boden in Gartenhaus
Hallo zusammen,

ich hatte meinen Beitrag erst in der offenen Runde gepostet, da ich dieses Forum hier übersehen hatte... Ich denke, dass es hier aber besser aufgehoben ist....

in meinem Garten steht ein kleines Holz-Gartenhaus (Innenmaß 4x4m), welches wir für die eine oder andere Feierlichkeit nutzen, die im Haus zu laut wäre... ;-))
Unter dem Häuschen ist ein Fundament aus verdichtetem Kies, Sand und Terrassenplatten. Dies ist auch nicht änderbar, da ich ansonsten das ganze Haus abbauen müsste, was definitiv den Rahmen sprengen würde...

Nun zum Problem... Das Haus steht nun schon 12 Jahre und jetzt ist an einer Seite der unterste Balken (60*40) weggefault. Ebenso sind weitere Balken des Bodens erheblich morsch geworden...

Diese sind nun entfernt (samt aufliegender OSB-Platten).

Den Außenbalken habe ich durch einen neuen ersetzt und überlege nun, was ich innen mache...

Wieder Balken und Holzfussboden und in 12 Jahren wieder? Oder kann ich die 4cm Höhe der Außenbalken auch mit Zementestrich auffüllen und dann Fliesen verlegen? Das Holz sich wärmer anfühlt ist egal... Es geht um die Haltbarkeit... ;-))

Bin auf eure Meinungen gespannt..

Gruß

Marc
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1569
Betreff: Aw: Boden in Gartenhaus
Hallo Marc,

noch 'ne Idee wären verstellbare Terrassenlager. Gibt es ab einem Verstellbereich von 30 mm Höhe. Diese kannst du nach Bedarf ausrichten und z.B. Terrassenplatten darauf verlegen. Da kommst du ohne Mörtel und Estrich aus. Wäre das eine Option für dich?

Werner
Profil
[Up] #3
MaJa07
Neu hier
Offline
Beigetreten: 11.05.2015 10:17:17
Beiträge: 3
Betreff: Re: Boden in Gartenhaus
Hmm... Terrassenplatten wären jetzt nicht so mein Fall... aber Danke für den Tip... Behalte ich mal im Hinterkopf... ;-)
Profil
[Up] #4
[Avatar]
Hammer13
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.05.2015 11:03:49
Beiträge: 87
Standort: Kassel
Betreff: Aw: Boden in Gartenhaus
Ich glaube es ist sinnvoller, sich die Arbeit zu sparen und dann in 10 Jahren die Holzplatten wieder auszutauschen. Dadurch, dass das Gartenhaus nicht beheizt wird und Feuchtigkeit immer von unten nach oben dringt, lässt es sich nicht vermeiden, dass man irgendwann wieder ran muss. Alles andere ist glaube ich verlorene Liebesmüh..

Was nicht passt..

..wird außen vor gelassen und nicht bearbeitet
Profil
[Up] #5
[Avatar]
Hammer13
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.05.2015 11:03:49
Beiträge: 87
Standort: Kassel
Betreff: Aw: Boden in Gartenhaus
Das Problem ist, dass auch Mauerwerk bei Nichtbeheizung feucht wird. Schimmel könnte sich auch zwischen Fließe und Fundament bilden, d. h., auch das müsste dann irgendwann wieder erneuert werden...

Was nicht passt..

..wird außen vor gelassen und nicht bearbeitet
Profil
[Up] #6
Zazan
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 27.04.2018 12:25:46
Beiträge: 32
Betreff: Aw: Boden in Gartenhaus
Hallo,

ich habe dein Thema gesehen und wollte meine Meinung auch teilen. Falls du immer noch Hilfe benötigst, kann ich dir gerne behilflich sein. Vor kurzem habe ich ebenfalls ein neues Gartenhaus online auf Gartenhaus.de gekauft und kann sagen, dass ich ganz zufrieden bin. Somit kann ich sicher sein, dass sie dir ebenfalls weiterhelfen können, sie sind doch Spezialisten in ihrer Arbeit. Ihren Dienst kann ich nur weiterempfehlen und mehr Infos kannst du auf ihrer Homepage bekommen, wo sie auch einen Garten Konfiguration haben - http://www.gartenhaus.de/gartenhaus-konfigurator.php

Sicherlich können sie dir mit deinem Gartenhaus behilflich sein und viel Glück

Liebe Grüße
Profil
[Up] #7
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1569
Betreff: Aw: Boden in Gartenhaus
Ich glaube, dass er das Haus nicht abbauen wollte sondern nur den Boden erneuern.

Werner
Profil
Gehe zu: