HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Mameta
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.09.2005 06:29:27
Beiträge: 1
Betreff: Untergrund für Stahlwandbecken
Hallo, ich möchte gerne unter mein Stahlwandbecken (3,6 X 0,9) Gehwegplatten legen. Momentan steht dieses Becken auf einer ca. 5 cm dicken Sandschicht. Welchen Untergrund muss ich dafür schaffen?
Profil
[Up] #2
bohrfix
Neu hier
Offline
Beigetreten: 15.09.2005 15:49:11
Beiträge: 9
Standort: Markgräflerland
Betreff: Fundament
:rolleyes: :rolleyes:
30 cm Kies mit rüttler gut verdämmen, 2 cm Sand, Platten drauf, abrütteln, Wasserwaage einsetzen, wenn plan - Flies auslegen und Stahlbecken drauf.
So würde ichs machen, wenn schon Platten.
Am besten wäre ein Fundament aus Beton.
mfg
bohrfix
Profil
[Up] #3
[Avatar]
MrAlex
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.07.2005 14:23:37
Beiträge: 264
Standort: Hornbach-Stammtisch
Betreff: AW:
kann mich nur anschließen. einanständiges fundament ist besser!
Profil
[Up] #4
Maurer u Betonbaumeister
Neu hier
Offline
Beigetreten: 14.01.2006 20:04:56
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Ich würde anstatt sand- splitt empfehlen.......

es hat die vorteile das 1. nicht so schnell die ungeliebten ameisen kommen und 2. es sich nicht nachträglich so viel "setzt" wie sand....
Profil
[Up] #5
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: AW:
Maurer u Betonbaumeister:
Ich würde anstatt sand- splitt empfehlen.......

es hat die vorteile das 1. nicht so schnell die ungeliebten ameisen kommen und 2. es sich nicht nachträglich so viel "setzt" wie sand....


Hallo
Sand hat noch einen Nachteil:
er kann ausgeschwemmt werden, Split nicht.
@ Maurer u Betonbaumeister:
Wenn das nicht stimmt (bin Laie) bitte korrigiere mich.
Gruß
FA
Profil
[Up] #6
capricorn
Neu hier
Offline
Beigetreten: 21.05.2006 10:59:48
Beiträge: 1
Betreff: Fundement für Stahlwandbecken
Die Betonvariante als Untergrund für´s Stahlwandbecken scheint mit auch die beste.
Ich bin mir bei einer Bodeneinlasstiefe von 60 cm (so tief will ich in den Boden) nur nicht sicher, wie stark die Platte werden muß. Reichen da 10 cm ? - natürlich mit Drahtarmierung !

Da mein - unser pool - die gleichen Maße haben soll (3,60 x 0,90), beschäftigt mich auch die Frage, ob es sinnvoll ist, zur Erhöhung der Stabilität und zum Schutz gegen Feuchtigkeit außen eine Schicht Beton zu gießen. Und wenn ja, ob man die Stahlwand von außen mit einem Bitumenanstrich gegen Kratzer ( wegen Rost ) und Feuchtigkeit schützen sollte.

Vielleicht hat ja schon jemand Erfahrung damit gesammelt?

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 21.05.2006 11:18:50.

Profil
[Up] #7
Pfiffikus
Neu hier
Offline
Beigetreten: 05.11.2006 21:41:36
Beiträge: 2
Betreff: AW:
So ein Quatsch.
Mein Vater hat seinen Pool seit 13 Jahren. Er steht 0,80 m eingelassen bei einer Tiefe von 1,20 m. Als Untergrund dient ein bisschen Sand und darüber ein alter Teppich. Die Wände sind seitlich ganz normal mit Erde wieder zugemacht worden (nachdem Wasser drin war). Tja und bei dieser Lebensdauer ohne irgendwelche Ärgernisse und Probleme soll das schon was heißen.
Fundament giessen, Platten legen, mit Magerbeton auffüllen dient nur dem Umsatz der Materialverkäufer. Der Pool von meinem Vater ist der beste Beweis, dass man das Zeug nicht braucht.
Profil
[Up] #8
drivi
Neu hier
Offline
Beigetreten: 09.05.2007 09:33:40
Beiträge: 6
Standort: Wien
Betreff: AW:
Hi,

Ich werde Magerbeton und Styrodur drunter geben, genauso wie am Rand.
Was mir Sorgen macht ist die Korrosion.
Wer hat Erfahrung mit eingegrabenen Hornbach (="gre&quotsmilie pools ?
(Dreampool, 3,5m durchm)

Danke !
Profil
Gehe zu: