HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hallo allerseits.Ich möchte in unserem Altbau im Flur fliesen legen. Nach Beseitigung des alten Teppichs und PVC Belags offenbaren sich sich Platten ( höchstwahrscheinlich aus Beton) die ziemlich uneben sind und mit irgendeiner Art Spachtel verspachtelt wurden. Unter dem Flur befindet sich ein Keller in dem früher ein Längsträger (Doppel T-Träger) in der Aussenwand durchgerostet ist und nach gegeben hat. Darum das Absacken vermute ich. Den T-Träger habe ich schon durch einen stärkeren Ersetzt. Jetzt meine Frage. Wie kann ich den Boden am besten für das legen von Fliesen vorbereiten?? Hierzu habe ich bisher fünf Ideen wobei ich eure Unterstützung brauche.

1. Betonplatten abnehmen und etwas drunter schütten damit es begradigt wird.
Womit aber unterschütten und womit dann die Fugen Spachteln?
2. Fermacell Wabenschüttung und dann Trockenestrichplatten?
Wobei hier nur ein Höhenunterschied bei der Eingangstür nur von 55mm ist und bei den Fermacell Produkten mindestens 60mm höhe sind. Das heißt hier müssten die Betonplatten runter.
3. Mit Ausgleichsmasse den Boden nivellieren wobei ich mir hier Gedanken um die Statik mache.
4. Mit Flexfliesenkleber beim fliesen ausgleichen.
5. Betonplatten raus und Nassestrich gießen

Klar spielen Kostenfaktoren eine Rolle die Lösung aber soll langlebig sein da ich etwas teuerere Fliesen verwenden will.
Danke schon mal im vorraus und ich hoffe das Ihr mir weiterhelfen könnt.

[Thumb - IMG_20150930_091207.jpg]
 Dateiname IMG_20150930_091207.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Keine Beschreibung eingetragen
 Dateigrösse 889 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


[Thumb - IMG_20150930_091153.jpg]
 Dateiname IMG_20150930_091153.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Keine Beschreibung eingetragen
 Dateigrösse 886 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal

Profil
[Up] #2
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Kann man normalen Estrich in Teilabschnitten gießen?
Profil
[Up] #3
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hallo,
normaler Estrich (Zementestrich)wird nicht gegossen sondern verlegt.
Er kann in Teilabschnitten verlegt werden. Soll es im Anschluss eine Fläche werden, dann sollten die einzelnen Flächen mit einander verharzt werden.
MfG
Profil
[Up] #4
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hallo. Ich habe paar Platten abgetragen und darunter war das Grauen. Die Platten sind unterschiedlich Stark. Es war ein brüchiger Gips/Zementärer Mörtel teilweise drunter und darunter loser Sand. Ich habe jetzt eine andere Idee. Alles bis zum gemauerten Gewölbe abzutragen. Mauerschadstellen ausbessern und mit gebundener Ausgleichsschüttung und dann Trockenestrichplatten zu verlegen. Hat jemand hier schon damit bei Gewölbe- kellern? Muss eine Feuchtigkeitssperre rein? Vielleicht habt ihr ja andere Ideen wie man hier einen Estrich herstellen kann damit man dann Fliesen verlegen kann. Schöne Grüße.

[Thumb - IMG_20151003_164721.jpg]
 Dateiname IMG_20151003_164721.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Keine Beschreibung eingetragen
 Dateigrösse 939 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal

Profil
[Up] #5
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hallo,
ausgleichen mit Leichtestrich (Perlschaum)darauf je nach Aufbauhöhe Wärmedämmung eine Lage PE Folie und darauf 5 cm Zementestrich.
Wenn Unterkellert braucht man keine Feuchtigkeitssperre.
Gruß
Profil
[Up] #6
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Ich mache mir aber auch Gedanken um die Statik. Denn ein Leichtestrich hat immerhin ca. 14kg/m²/cm an Gewicht. Eine gebundene Ausgleichsschüttung hat im Gegensatz dazu nur ca. 2,7 Kg/m²/cm.
Profil
[Up] #7
Heri
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.07.2008 13:09:31
Beiträge: 163
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hallo,
Perlschaum 250l Sack wiegt keine 10 kg. Wird gemischt mit 35 kg Zement.
Sind ca.2 Kg/m²/cm.
Profil
[Up] #8
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Einen Träger im Kappengewölbe kann man nicht ersetzen. Die Decke würde zusammenfallen. Wahrscheinlich ist der Träger ertüchtigt, meist mittels Stahlstützen vor dem durchrosteten Auflager. Auf dem Bild scheint die Kappe am Scheitel gerissen, Ursache wird das durchrostete Trägerauflager sein.

Sofern die Decke komplett freigelegt ist, empfehle ich eine Sanierung der Risse in der Kappe durch verpressen. Leider ist auf den Fotos das Auflager an den Wänden nicht zu erkennen, jedoch sollte die Last eines neuen Fußbodenaufbaus weitestgehend auf die Träger abgetragen werden. Im Prinzip wird eine Decke über der Decke gebaut. Tips hierzu findet man im Netz. Die Hohlräume kann man bei einer Holzkonstruktion auch mit ungebundenen Perliten füllen. ist der Keller unbeheizt, wäre eine Dampfsperre nicht schlecht.
Profil
[Up] #9
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Ich habe auch vergessen zu erwähnen das im Keller ein zusätzliches Widerlager in der Höhe des Treppenaufgangs im Flur ist. Zwei Stahlstützen stützen die Gewölbewiderlager noch von unten in höhe vor der Eingangstür. Diese werden auch drin bleiben nur etwas nach vorne gezogen.
Profil
[Up] #10
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Das vereinfacht die Sache nicht und bringt auch keine Besserung.
Profil
[Up] #11
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Ich habe mein Projekt erstmal abgeschlossen. Die Risse im Gewölbe habe ich mit Epoxidharz ausgegossen. Darauf kam dann eine gebundene Schüttung. Grobe Unebenheiten habe ich mit Ausgleichsmörtel mit Armierung ausgeglichen. Da mir das noch zu uneben war habe ich darauf noch ca. 3mm Ausgleichsmasse extrem gegossen.Dann eine Entkopplungsmatte und flexiblen Leicht Fliesenkleber drauf. Bis heute sind keine Risse oder Sonstiges entstanden. Hoffe das bleibt auch so. Bei Interesse kann ich noch Fotos reinstellen.
Profil
[Up] #12
WernerB
Stammtisch-Meister
Online
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1894
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Prima,

vielleicht doch mal Fotos hochladen. Es ist immer schöne, ein fertiges Projekt zu sehen.

Werner smilie
Profil
[Up] #13
Gartenfreund234
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 14.09.2016 10:38:39
Beiträge: 41
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
WernerB:
Prima,

vielleicht doch mal Fotos hochladen. Es ist immer schöne, ein fertiges Projekt zu sehen.

Werner smilie


Absolut, die Neugierde ist auch auf meiner Seite smilie
Profil
[Up] #14
[Avatar]
LisaMariaH
Neu hier
Offline
Beigetreten: 21.12.2015 15:19:38
Beiträge: 6
Standort: Frankfurt
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hi Smok Bremen, wie hast Du das Problem am Ende gelöst? Also ich hätte Dir Ausgleichmörtel empfohlen und dann mit Fliesenkleber die Feinarbeit gemacht. Hier gibts eigentlich alles was Du benötigst um den Boden auszugleichen: http://www.barufke-dichtstoffe.de/ardal-fliesentechnik/untergrund-ausgleichen.

Würde mich interessieren wie das bei Dir geworden ist smilie
Profil
[Up] #15
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Hallo. Danke für das Interesse. Ausgleichsmörtel habe ich nach der gebundenen Schüttung benutzt weil hier noch einige Unebenheiten waren.
Alles im einen war es sehr anstrengend und mühsam. Hat mich sogar ne Bandscheibenquetschung gekostet. Man muss sich im klaren sein das es keine Arbeit ist die "mal eben" gemacht ist wenn man es selber macht. Aber am Schluss überwiegt das Ergebniss alles.

Bilder sind leider etwas unscharf geworden. Die Fliesen haben wir nach einem Landhausstil gewählt. Schöne Grüße.

http://www.imgbox.de/show/up/SmokBremen/15424554_1261967833877835_946643069_n_1.jpg

http://www.imgbox.de/show/up/SmokBremen/15417046_1261967457211206_860091276_n_12.jpg

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 07.12.2016 20:24:35.

Profil
[Up] #16
WernerB
Stammtisch-Meister
Online
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1894
Betreff: Aw: Boden begradigen um Fliesen zu legen
Sieht sehr gut aus,

ich denke wenn alles mal erledigt ist, vergisst man den Schweiß der bei der Arbeit geflossen ist. Gratulation.

Werner
Profil
Gehe zu: