HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Teich im Winter
Hallo,

hab dieses Jahr nene Teich gemacht.
Jetzt naht der Winter... Wie schaffe ich es, dass meine Fische überleben?
Reicht da so ein Eisfreihalter wirklich?

Grüße aus Jena
Profil
[Up] #2
[Avatar]
MrAlex
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.07.2005 14:23:37
Beiträge: 264
Standort: Hornbach-Stammtisch
Betreff: AW:
wenn der teich eine bestimmte tiefe hat (ich glaube 80 cm oda so, aber schau lieber selbst wo nach) brauchst du nix machen.

MrAlex's Begründung: Wasser hat bei 4°C die größte Dichte, deswegen sinkt es auf den grund des teiches.

und auf keinen fall die eisschicht durchschlagen! da werden die fische hin! die überleben da trotzdem irgendwie, aber so ein eisfreihalter ist keine schlechte idee...
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1979
Betreff: Teich im Winter
Bei 80-100 cm Wassertiefe besteht normalerweise keine Gefahr für die Fische.
Gruß
Werner
Profil
[Up] #4
[Avatar]
Erika Krause
Stammgast
Offline
Beigetreten: 24.03.2005 14:22:46
Beiträge: 20
Betreff: Schilfbündel reinstecken
Hi,
ich habe seit einiger Zeit einen Gartenteich. Der ist an der tiefsten Stelle 1,20m tief. Ich stecke vor dem Zufrieren des Teiches ein Bündel aus Schilf (gibt es kostenlos an fast jedem Naturteich) hinein. Unten muss natürlich ein Gewicht dran, da das Schilf sonst aufschwimmt. Bis jetzt haben die Fische immer überlebt. Ein Eisfreihalter geht natürlich auch.

Gruß Eri.
Profil
[Up] #5
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: Danke!
Danke Eri. Ich werds mal versuchen! Der Schilfjäger ;-)
Profil
[Up] #6
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Hallo

Also ich kann aus erfahrung sagen das 80cm auf gar keinen fall reichen.Man muss die schlammschicht auf dem Grund rechnen und die ca 10cm dicke eisschicht.Da bleibt nicht viel raum für den Fisch um sauerstoff zu bekommen und das die faulgase ausreichend entweichen können.Es muss auf jeden fall eine Stelle offen gehalten werden sonst schwimmen eure Fische bald mit dem rücken nach unten unter der eisdecke.....

mfg
Profil
[Up] #7
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: Den Gartenteich winterfit machen
smilie 1)
Teichpumpen, die nicht in frostfreien Tiefen (in der Regel ab ca. 100 - 120 cm Tiefe) eingesetzt werden, aus dem Teich entnehmen und in einem Eimer mit Wasser frostfrei (z.B. im Keller) lagern.

smilie 2)
Vor dem Herbst ein Laubschutznetz über den Teich spannen. So wird verhindert das in den Teich fallendes Laub zu vermodern beginnt und damit die Wasserqualität negativ beeinflußt. Stichwort pH-Wert des Wassers.

smilie 3)
Ein Eisfreihalter verhindert bei sachgemäßer Anwendung (siehe beiliegende Produktbeschreibung bzw. Abbildungen auf der Verpackung) nicht nur das kompl. Zufrieren des Teiches, sondern sorgt zudem auch dafür das für Fische giftige Faulgase aus dem Untergrund entweichen können.
Bei Hornbach erhältlich, gibt es neben einer einfachen Version eines Eisfreihalters auch eine Kombination von Eisfreihalter mit Belüftungspumpe. Damit wird gleichzeitig die Sauerstoffversorgung im Teich realisiert.

¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #8
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
Exciter:
smilie 1)
Teichpumpen, die nicht in frostfreien Tiefen (in der Regel ab ca. 100 - 120 cm Tiefe) eingesetzt werden, aus dem Teich entnehmen und in einem Eimer mit Wasser frostfrei (z.B. im Keller) lagern.

smilie 2)
Vor dem Herbst ein Laubschutznetz über den Teich spannen. So wird verhindert das in den Teich fallendes Laub zu vermodern beginnt und damit die Wasserqualität negativ beeinflußt. Stichwort pH-Wert des Wassers.

smilie 3)
Ein Eisfreihalter verhindert bei sachgemäßer Anwendung (siehe beiliegende Produktbeschreibung bzw. Abbildungen auf der Verpackung) nicht nur das kompl. Zufrieren des Teiches, sondern sorgt zudem auch dafür das für Fische giftige Faulgase aus dem Untergrund entweichen können.
Bei Hornbach erhältlich, gibt es neben einer einfachen Version eines Eisfreihalters auch eine Kombination von Eisfreihalter mit Belüftungspumpe. Damit wird gleichzeitig die Sauerstoffversorgung im Teich realisiert.

:rolleyes: meine Rede seit 45.
Nachträglich vielleicht noch zu erwähnen,daß nach gebildeter Eisschicht durch den Styrophorring des Freihalters Wasser entnommen wird ,und zwar soviel,daß sich ein Luftpolster zwischen gebildeter Eisdecke und Wasseroberfläche bildet,dadurch friert das Wasser nicht weiter.Viel Spaß beim Verdauen dieses Schachtelsatzes!
540er
Profil
[Up] #9
filmfacts
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.04.2005 15:40:56
Beiträge: 65
Betreff: Nur 40cm ...
Hi,

als wir unser Haus gekauft haben, war schon ein Teich vorhanden. Ca. 1/3 mit Seerosen bewuchert incl. Schilf und an der tiefsten Stelle ca. 40 bis 45cm tief.

Wir hatten keine Fische, haben aber im Februar des Einzugsjahres - konnten es nicht verhindern - von Freunden 5 Goldfische zum Einzug geschenkt bekommen. Diese haben wir eingesetzt und sie haben sich wundersam vermehrt. Zur Zeit sind ca. 40 Fische in dem Teich. Wir füttern sie nicht, zupfen nur ab und zu alte Seerosenblätter aus dem Teich und von Zeit zu Zeit hebe ich ein wenig der Schlammschicht aus dem Teich. Wir haben Libellen und Wasserläufer zu Besuch, Enten nutzen den Teich für eine Rast und leider hat sich auch der Fischreiher ab und zu bedient.

Ich habe lediglich eine Belüftungsanlage (Sprudelstein mit Pumpe) rund um die Uhr laufen und kontrolliere 3 mal im Jahr die Wasserwerte (immer in Ordnung!). Mehr nicht.

Und das seit nun 3 Wintern, incl. zufrieren ... irgendwas muß ich falsch machen.

Andreas - mit seinem kleinen Gartenteich zufrieden ...

Bangkirai Holzterrasse
Profil
[Up] #10
[Avatar]
Exciter
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 10.01.2005 12:00:00
Beiträge: 69
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
filmfacts:
Hi,

als wir unser Haus gekauft haben, war schon ein Teich vorhanden. Ca. 1/3 mit Seerosen bewuchert incl. Schilf und an der tiefsten Stelle ca. 40 bis 45cm tief.

Wir hatten keine Fische, haben aber im Februar des Einzugsjahres - konnten es nicht verhindern - von Freunden 5 Goldfische zum Einzug geschenkt bekommen. Diese haben wir eingesetzt und sie haben sich wundersam vermehrt. Zur Zeit sind ca. 40 Fische in dem Teich. Wir füttern sie nicht, zupfen nur ab und zu alte Seerosenblätter aus dem Teich und von Zeit zu Zeit hebe ich ein wenig der Schlammschicht aus dem Teich. Wir haben Libellen und Wasserläufer zu Besuch, Enten nutzen den Teich für eine Rast und leider hat sich auch der Fischreiher ab und zu bedient.

Ich habe lediglich eine Belüftungsanlage (Sprudelstein mit Pumpe) rund um die Uhr laufen und kontrolliere 3 mal im Jahr die Wasserwerte (immer in Ordnung!). Mehr nicht.

Und das seit nun 3 Wintern, incl. zufrieren ... irgendwas muß ich falsch machen.

Andreas - mit seinem kleinen Gartenteich zufrieden ...



Das ist prima und man kann dir da auch nur gratulieren das du soviel Glück und ein scheinbar gutes Händchen hast.
Nur wäre es sicher vermessen, dem Fragesteller das als Patentrezept anzubieten. In deinem Fall klappt es wunderbar, bei anderen Fällen wäre es zu wenig.
Mich persönlich würde noch interessieren wie groß (Liter) dein Teich ist.

¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°
HGC-Mitglied aus Markt 540 smilie
º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸,ø¤º°`°º¤ø,¸¸
Profil
[Up] #11
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
540er:
:rolleyes: meine Rede seit 45.
Nachträglich vielleicht noch zu erwähnen,daß nach gebildeter Eisschicht durch den Styrophorring des Freihalters Wasser entnommen wird ,und zwar soviel,daß sich ein Luftpolster zwischen gebildeter Eisdecke und Wasseroberfläche bildet,dadurch friert das Wasser nicht weiter.Viel Spaß beim Verdauen dieses Schachtelsatzes!
540er


Hallo,
das hab ich jetzt nicht so ganz geschnallt...ich habe auch einen Eisfreihalter.Den hab ich jetzt auf dem Teich.Noch ist der Teich nicht zugefroren gewesen.Soll ich nun wenn es anfängt zu frieren aus der Mitte des Eisfreihalters Wasser schöpfen?Oder gilt das für den Teich der schon zugefroren ist und noch keinen Ring drauf hatte? Und wie muss eigentlich die Stange positioniert werden?Soll Sie noch ins Wasser reichen oder nur in den Luftraum des Eisfreihalters?Ich bin doch sehr blond....;-))
Der Teich ist zwar schon 13 Jahre da aber ich bin erst vor nem Jahr eingezogen und im letzten Winter waren nur Moderlieschen im Teich.Im Frühjahr kamen noch 10 Goldies dazu und im Juni bekamm ich 2 Kois zum Geburtstag.
Die sollen alle Über leben.Der Teich hat 4800 ltr.Wasser und ist an der tiefsten Stelle 1m tief.

Viele Grüße an alle Teichbesitzer
Profil
[Up] #12
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
Unregistriert:
Hallo,
das hab ich jetzt nicht so ganz geschnallt...ich habe auch einen Eisfreihalter.Den hab ich jetzt auf dem Teich.Noch ist der Teich nicht zugefroren gewesen.Soll ich nun wenn es anfängt zu frieren aus der Mitte des Eisfreihalters Wasser schöpfen?Oder gilt das für den Teich der schon zugefroren ist und noch keinen Ring drauf hatte? Und wie muss eigentlich die Stange positioniert werden?Soll Sie noch ins Wasser reichen oder nur in den Luftraum des Eisfreihalters?Ich bin doch sehr blond....;-))
Der Teich ist zwar schon 13 Jahre da aber ich bin erst vor nem Jahr eingezogen und im letzten Winter waren nur Moderlieschen im Teich.Im Frühjahr kamen noch 10 Goldies dazu und im Juni bekamm ich 2 Kois zum Geburtstag.
Die sollen alle Über leben.Der Teich hat 4800 ltr.Wasser und ist an der tiefsten Stelle 1m tief.

Viele Grüße an alle Teichbesitzer



Also,den Eisfreihalter im Bereich der tiefsten Stelle positionieren.
Aber so,daß man ihn noch erreichen kann.
Zufrieren lassen.
Danach den Deckel ab und durch den Styrophorring Wasser entnehmen und zwar soviel,daß ein Luftpolster entsteht.(ca. 3 cm wäre prima)
Dadurch wird das Wasser nicht weiter durchfrieren.
Das Rohr dient der Ableitung von Faulgasen und sollte nicht ins Wasser hineinragen.
Man muß nicht jedesmal,wenn der Teich hauchdünn überfriert , zum Freihalter stürzen und Wasser entnehmen,erst wenn sich eine längere Frostperiode ankündigt!
540er
Profil
[Up] #13
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
540er:
Also,den Eisfreihalter im Bereich der tiefsten Stelle positionieren.
Aber so,daß man ihn noch erreichen kann.
Zufrieren lassen.
Danach den Deckel ab und durch den Styrophorring Wasser entnehmen und zwar soviel,daß ein Luftpolster entsteht.(ca. 3 cm wäre prima)
Dadurch wird das Wasser nicht weiter durchfrieren.
Das Rohr dient der Ableitung von Faulgasen und sollte nicht ins Wasser hineinragen.
Man muß nicht jedesmal,wenn der Teich hauchdünn überfriert , zum Freihalter stürzen und Wasser entnehmen,erst wenn sich eine längere Frostperiode ankündigt!
540er


Ach ja,natürlich nach Wasserentnahme den Deckel wieder drauf...
(bin Perfektionist)

540er
Profil
[Up] #14
Gelöschter Benutzer
Neu hier
Offline
Beigetreten: 01.01.1970 01:00:00
Beiträge: 0
Betreff: AW:
Erika Krause:
Hi,
ich habe seit einiger Zeit einen Gartenteich. Der ist an der tiefsten Stelle 1,20m tief. Ich stecke vor dem Zufrieren des Teiches ein Bündel aus Schilf (gibt es kostenlos an fast jedem Naturteich) hinein. Unten muss natürlich ein Gewicht dran, da das Schilf sonst aufschwimmt. Bis jetzt haben die Fische immer überlebt. Ein Eisfreihalter geht natürlich auch.

Gruß Eri.
das mit dem schilff geht auch einfacher: die pflanzen die im teich drin sind (müssen aber auch aus dem wasser herausragen) müssten völlig reichen um den sauerstoffwechsel zu vollbringen( die dürfen erst im frühling wenn alles anfängt neu zu treiben abgeschnitten werden, halt wegen dem sauerstoffaustausch), dazu noch einen guten eisfreihalter und es dürfte kein problem sein das deine fische das überleben!!!!!! wenns wirklich ein eiskalter winter wird dann würde ich auch über eine pumpe nachdenken. mit lieben grüßen judith
Profil
[Up] #15
Wühlmaus
Neu hier
Offline
Beigetreten: 26.11.2005 07:18:17
Beiträge: 1
Betreff: AW:
smilie Na nun hab auch ich das verstandensmilie)))
Vielen Dank an dich,540er.


Die Wühlmaus
540er:
Also,den Eisfreihalter im Bereich der tiefsten Stelle positionieren.
Aber so,daß man ihn noch erreichen kann.
Zufrieren lassen.
Danach den Deckel ab und durch den Styrophorring Wasser entnehmen und zwar soviel,daß ein Luftpolster entsteht.(ca. 3 cm wäre prima)
Dadurch wird das Wasser nicht weiter durchfrieren.
Das Rohr dient der Ableitung von Faulgasen und sollte nicht ins Wasser hineinragen.
Man muß nicht jedesmal,wenn der Teich hauchdünn überfriert , zum Freihalter stürzen und Wasser entnehmen,erst wenn sich eine längere Frostperiode ankündigt!
540er
Profil
[Up] #16
filmfacts
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 22.04.2005 15:40:56
Beiträge: 65
Betreff: Größe des Teichs
Exciter:
Mich persönlich würde noch interessieren wie groß (Liter) dein Teich ist.
Habe ich ganz ehrlich noch nie genauer zu ergründen. Ist nierenförmig, Küstenlänge smilie an der einen Seite ca. 5,5 Meter, auf der anderen schätze ich mal 4 Meter, tiefste Stelle wie gesagt 40 oder 45 cm.

 Dateiname gartenteich_sommer2005.jpg [Disk] Download
 Beschreibung gartenteich_sommer2005.jpg
 Dateigrösse 29 Kbytes
 Heruntergeladen:  2761 mal


 Dateiname 20051210_teich.jpg [Disk] Download
 Beschreibung 20051210_teich.jpg
 Dateigrösse 19 Kbytes
 Heruntergeladen:  2751 mal

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 10.12.2005 16:32:08.


Bangkirai Holzterrasse
Profil
[Up] #17
540er
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 08.11.2005 07:51:39
Beiträge: 171
Standort: Leipzig
Betreff: AW:
filmfacts:
Hi,

als wir unser Haus gekauft haben, war schon ein Teich vorhanden. Ca. 1/3 mit Seerosen bewuchert incl. Schilf und an der tiefsten Stelle ca. 40 bis 45cm tief.

Wir hatten keine Fische, haben aber im Februar des Einzugsjahres - konnten es nicht verhindern - von Freunden 5 Goldfische zum Einzug geschenkt bekommen. Diese haben wir eingesetzt und sie haben sich wundersam vermehrt. Zur Zeit sind ca. 40 Fische in dem Teich. Wir füttern sie nicht, zupfen nur ab und zu alte Seerosenblätter aus dem Teich und von Zeit zu Zeit hebe ich ein wenig der Schlammschicht aus dem Teich. Wir haben Libellen und Wasserläufer zu Besuch, Enten nutzen den Teich für eine Rast und leider hat sich auch der Fischreiher ab und zu bedient.

Ich habe lediglich eine Belüftungsanlage (Sprudelstein mit Pumpe) rund um die Uhr laufen und kontrolliere 3 mal im Jahr die Wasserwerte (immer in Ordnung!). Mehr nicht.

Und das seit nun 3 Wintern, incl. zufrieren ... irgendwas muß ich falsch machen.

Andreas - mit seinem kleinen Gartenteich zufrieden ...



Hallo Andreas,
ist zwar ein typischer 70er-Jahre-Teich,aber trotzdem sehr hübsch(im Sommer)
Im Winter sieht er etwas aus,wie ein Bombentrichter,aber bitte nichts verändern.
Generationen und Völkerstämme versuchen klares Wasser im Teich zu erzielen,Du hast es!
Laß es so!
In erfurchtsvoller Demut,
540er

Etwas kann Sinn haben,aber nicht machen,Männchen kann man machen ,oder Essen,aber keinen Sinn!
Profil
[Up] #18
rudsab
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.01.2006 07:15:10
Beiträge: 2
Betreff: HILFE, mein Teich ist halb leer gelaufen
Hilfe tut not, ich habe mit Entsetzten festgestellt, das mein Teich halb leer gelaufen ist. Hatte die Pumpe laufen lassen, muss kaputt gegangen sein (Außenfilteranlage) Ich habe ich momentan auch kein Wasser (abgestellt, ist ein Pachtgarten) Es sind ca 15 Goldfische in diesem Teich und Angst, sie als Tiefkühlfischstäbchen rauszuholen. Jetzt habe ich nur noch einen Wasserstand von ca 50 cm, wenn es überhaupt noch soviel ist und es friert hier in Frankfurt nicht schlecht. Soll ich versuchen die Fische aus dem Teich zu holen und in den anderen Teich mit reinzutun? Hat jemand eine Idee? Strom habe ich.
Danke!!! Rudsab
Profil
[Up] #19
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1979
Betreff: AW:
rudsab:
Hilfe tut not, ich habe mit Entsetzten festgestellt, das mein Teich halb leer gelaufen ist. Hatte die Pumpe laufen lassen, muss kaputt gegangen sein (Außenfilteranlage) Ich habe ich momentan auch kein Wasser (abgestellt, ist ein Pachtgarten) Es sind ca 15 Goldfische in diesem Teich und Angst, sie als Tiefkühlfischstäbchen rauszuholen. Jetzt habe ich nur noch einen Wasserstand von ca 50 cm, wenn es überhaupt noch soviel ist und es friert hier in Frankfurt nicht schlecht. Soll ich versuchen die Fische aus dem Teich zu holen und in den anderen Teich mit reinzutun? Hat jemand eine Idee? Strom habe ich.
Danke!!! Rudsab

Hallo Rudsab,
wenn du kein Wasser nachfüllen kannst, würde ich die Fische umquartieren. Du musst sie aber so transportieren, dass sie nicht der Kälte ausgesetzt sind. Ist alles etwas heikel.
Werner
Profil
[Up] #20
rudsab
Neu hier
Offline
Beigetreten: 23.01.2006 07:15:10
Beiträge: 2
Betreff: Geht nicht mehr
Hallo Werner,
danke für den Tipp, geht aber nicht mehr. War eben da und der andere Teich ist massiv zugefroren, den müsste ich aufhacken um die Fische einsetzen zu können. Der Teich mit weniger Wasser ist erstaunlicherweise weniger zugefroren als der tiefere. Ich habe jetzt den Wasserspiegel unter dem Eis um ein paar cm abgesenkt und wieder die Styroporplatte auf den Teich gelegt. Über der jetztigen Eisschicht ist auch noch Luft und dann kommt die alte Eisschicht (ca 1/3 der Teichfläche) die noch von dem alten Wasserstand ist. Eventuell reichen die vielen Luftpolster ja aus, ich würde die Fische glaube ich zu Tode erschrecken, wenn ich das ganze Eis wegmachen würde.
Profil
Gehe zu: