HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
[Avatar]
mimar
Neu hier
Offline
Beigetreten: 24.10.2015 12:06:39
Beiträge: 1
Betreff: begehbares Terrassendach zwischen Wänden
Hallo Baumeister(innen),
meine Terrasse hat einen darüberliegenden Balkon, die beide sechs Meter breit sind. Im Abstand von 2,50 Metern von der Balkonkante befindet sich gegenüber die massive Wand einer Garage. Ich möchte nun diesen Zwischenraum überdachen. Diese Überdachung soll vom Balkon aus notfalls auch begehbar sein. Sie muß also entsprechend tragfähig sein. Dagegen muß sie nicht unbedingt wasserdicht sein, denn bei Regen kann man sich ja unter den Balkon zurückziehen.

Dabei denke ich an folgende Konstruktion:
Zwischen der Balkonkante und der Garagenwand werden Träger mit einer Spannweite von 2,50 Metern angebracht. Auf diese Träger werden geeignete Platten von z.B. 1 Meter Breite aufgelegt. Damit würde man also sieben Träger benötigen.

Nun habe ich natürlich erkannt, dass nicht nur die Schneelast, sondern vor allem Personen, die darauf steigen können, ein erhebliches Gewicht darstellen. Angeblich muß man mit einer Belastung von 2,5 kN/m² rechnen. Bei einer Fläche von 6 x 2,5 m = 15 m² wäre das eine Gesamtlast von 37,5 kN, also fast vier Tonnen.

Damit kommt man in einen Bereich, wo man Stahlträger verwenden muß. Nach meiner Abschätzung reichen allerdings die kleinsten mit 100 mm Höhe aus. Auf diese Träger können dann Gitterroste mit einem Meter Breite aufgelegt werden. Diese halten bei geeigneter Auslegung für ihre Spannweite von einem Meter quer zu den Trägern diese Belastung aus. Das ergibt dann sozusagen einen begehbaren Sonnenschutz.

Bei dieser Konstruktion ist die beiderseitige Lagerung der Träger das nächste Problem. Dafür habe ich mir eine Aufhängung überlegt, wie sie aus dem beigefügten Foto ersichtlich ist. Die Bearbeitung der Träger ist sehr einfach, weil nicht einmal geschweisst werden muss, sondern nur entsprechende Ausschnitte und Bohrungen gemacht werden. Dabei wird an die Stirnkante des Balkons ein durchgehender U-Träger (hier 80 mm hoch) angeschraubt, während an der Garagenwand einzelne Abschnitte von U-Trägern angeschraubt werden. Diese sind einzeln, weil sonst die Montage sehr schwierig wäre. Die Doppel-T-Träger liegen also nur lose dazwischen.

Diese Lagerung ist beweglich und ermöglicht eine Wärmeausdehnung der Träger, die max. 3 mm beträgt, sowie einen Toleranzausgleich und auch ein leichtes Durchbiegen des Trägers, ohne dabei die Befestigungsschrauben zu belasten.

Jetzt meine Fragen an die werte Community:
Ist diese Aufhängung realistisch smilie oder verrückt smilie ?
Welche Bedenken smilie oder Verbesserungsvorschläge smilie sind angebracht?

Ich bedanke mich sehr für Eure erhofften Beiträge.



[Thumb - HEA-Traeger.jpg]
 Dateiname HEA-Traeger.jpg [Disk] Download
 Beschreibung Lagerung von Doppel-T-Trägern
 Dateigrösse 167 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


Es ist ein Jammer, dass die Dummköpfe selbstsicher sind und die Klugen voller Zweifel
[Bertrand Russell]
Profil
[Up] #2
Steven_1986
Neu hier
Offline
Beigetreten: 09.05.2018 08:17:25
Beiträge: 1
Betreff: Aw: begehbares Terrassendach zwischen Wänden
Hallo Mimar smilie ,


ich habe ein ähnliches Projekt geplant.
In meinem Haus ist das EG ca. 1,5m über dem Erdreich. Ich würde gerne eine Hochterrasse bauen. War am überlegen gewesen ob aus Holz oder Stahl und hab mich für Stahl entschieden. Grund dafür ist, dass ich Schlosser und Maschinenbautechniker bin und davon einfach mehr verstehe als von Holz.

Außerdem würde ich gerne Natursteinplatten verlegen. Auf dem Stahlgerüst sollen irgendein planer Grund, evtl. Beton.


Ich weiß nicht genau wie lang deine IPE oder Doppel-T-Träger sind.
Die Längenausdehnung kannst auf der folgenden Seite berechnen. Der Ausdehnungeskoeffizient wird da autom. berücksichtigt.


https://www.muepro.de/service/Digitale-Services/berechnungsprogramme/Online-Berechnungsprogramme/laengenausdehnung.html

Viel Erfolg wünsche ich !
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1929
Betreff: Aw: begehbares Terrassendach zwischen Wänden
Ist ja ein interessantes tool, wenn man mit Metall zu tun hat.

Werner
Profil
Gehe zu: