HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Außenputz an Fassade sanieren
Hallo. Bei meinem Haus bröckelt im 1 OG der Außenputz. Jetzt habe ich gedacht das ich das mit einem Silikonharzputz ausbessere da dieser Langlebiger ist. Hat jemand Erfahrung mit diesem Putz? Kann ich den normalen Putzmörtel als Unterputz benutzen oder besser den Haftputz?

Profil
[Up] #2
Reibesliese
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 11.10.2008 22:30:44
Beiträge: 467
Betreff: Aw: Außenputz an Fassade sanieren
Sofern die Sanierung nicht über 10% der Gesamtfassadenfläche betrifft sollte eine Ausbesserung mit den Materialien des Bestandsputzes erfolgen. Wahrscheinlich Kalk-/Zementputz. Ist bereits eine Dämmung vorhanden, dann ist der Oberputz möglicherweise ein Kunstharzputz. Allerdings dürfte dieser nicht zerbröseln. Gibt es eine Ursache für die Fehlstellen?
Profil
[Up] #3
SmokBremen
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.02.2015 15:35:51
Beiträge: 18
Betreff: Aw: Außenputz an Fassade sanieren
Hallo. Tut mir leid für die späte Antwort.
Der Grund für die Fehlstelle ist folgender. Vor Jahren wurde aus dem Spitzdach ein Flachdach gemacht. Wände wurden dazu hochgezogen. Leider wurde dabei der alte Putz und Risse nicht ausgebessert. Wasser drang rein und der Putz bröckelte vor sich hin. Die Wand ist nicht Wärmegedämmt und besteht aus Vollziegel.

Ich habe jetzt die Fehlstellen großflächig abgeschlagen und von losem Putz beseitigt. Danach habe ich einen Haftgrund aufgetragen. Ich wollte eigentlich noch vor dem Winter die Fehlstellen verputzen. Jetzt habe ich einige Fragen dazu auf die ich im Netz bis jetzt keine Antworten gefunden habe. Ich will hier mindestens zweilagig einen Kalkzementputz auftragen. Da das Wetter leider jetzt nicht immer mitspielt wollte ich die Stelle mit einer Folie abkleben und vor Regenwasser schützen. Geht das überhaupt? Die Stelle ist ca. 1,5 qm groß.

Schöne Grüße

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 18.10.2016 18:14:51.

Profil
Gehe zu: