HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
tubaspieler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.03.2017 13:01:33
Beiträge: 2
Betreff: Porenbetonsteine mauern
Hallo,
ich habe die erste Reihe Porenbetonsteine in Zementmörtel gelegt.
Nun haben sich die Steine aber nicht mit dem Mörtel verbunden.
Alle Steine sind lose und der Mörtel ist hart.
Was habe ich falsch gemacht?
smilie smilie
Profil
[Up] #2
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1412
Betreff: Aw: Porenbetonsteine mauern
Hallo,

du hast ja den vorgeschriebenen Mörtel genommen. Kann sein, dass der Stein das Wasser aus dem Mörtel gesaugt hat und der Mörtel dadurch zu schnell abgebunden hat. Übrigens kann man auch die Endsteine mit den jeweils angrenzenden Steinen an den Stoßfugen mit Dünnbettmörtel vermörteln. Und noch was, die untere Mörtelschicht, die dir das Problem bereitet, sollte nicht dicker als 1 bis max. 2 cm sein. Eine Mauersperrschicht hast du vorgesehen?

Ich hoffe, ich konnte dir ein paar Tipps geben.

Werner
Profil
[Up] #3
tubaspieler
Neu hier
Offline
Beigetreten: 08.03.2017 13:01:33
Beiträge: 2
Betreff: Aw: Porenbetonsteine mauern
Hallo Werner,
vielen Dank für die Antwort.
Das mit dem schnellen Absaugen des Wasser könnte sein.
Ich werden beim nächsten mal die Steine anfeuchten und nicht trocken auf den Mörtel setzen.
Ist es vielleicht besser den Mörtel dünner als vorgeschrieben anzusetzen?
Die Dicke der Mörtelschicht war ca. 1 - 1,5 cm.
Eine Mauersperrschicht habe ich gemacht.
Gruß Georg
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1412
Betreff: Aw: Porenbetonsteine mauern
tubaspieler:
Hallo Werner,
vielen Dank für die Antwort.
Das mit dem schnellen Absaugen des Wasser könnte sein.
Ich werden beim nächsten mal die Steine anfeuchten und nicht trocken auf den Mörtel setzen.
Ist es vielleicht besser den Mörtel dünner als vorgeschrieben anzusetzen?
Die Dicke der Mörtelschicht war ca. 1 - 1,5 cm.
Eine Mauersperrschicht habe ich gemacht.
Gruß Georg


Hallo Georg,

ich würde erstmal mit der angegebenen Mischung arbeiten, also nicht dünner anmachen. Mir hat mal ein Maurermeister noch einen Trick verraten. Er nimmt erst mal den Kleber, mit dem die weiteren Steinreihen oben geklebt werden und taucht den Stein in den Kleber rein (nur die Unterseite). Dann den Stein gleich auf dem Dickbettmörtel wie beschrieben verarbeiten. Vermutlich gibt es auch bei den Fachleuten diese Probleme.

Gruß
Werner
Profil
Gehe zu: