HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Bea58
Neu hier
Offline
Beigetreten: 15.08.2017 19:37:56
Beiträge: 1
Betreff: Fußboden im Badezimmer
Guten Abend.
wir renovieren ein älteres Haus, Bj. 1959. Das Badezimmer befindet sich mitten im Haus im EG, war sehr klein und wir haben, um es zu vergrößern, die Treppe im EG versetzt und Trockenbauwände gestellt um das Badezimmer zu vergrößern. Der Handwerker hat den kompletten Estrich aus dem alten Badezimmer und dem neu dazugewonnen Teil des Flures rausgestemmt und dann die Trockenbauwände gestellt. Darunter ist die Betonkellerdecke. jetzt muss ja wieder der Boden an das Niveau des Flures angeglichen werden und ich überlege, wie das am sinnvollsten und kostengünstigsten mache ohne nassen Estrich einbringen zu müssen. Leider ist, wie bei vielen, die Bauzeit zu kurz und wir haben nur noch 4 Wochen bis wir einziehen müssen. Deswegen muss eine Variante her, die schnell geht und nicht Zuviel kostet. Es handelt sich hier um ca. 6 qm Bodenfläche und es müssen ca. 8 cm aufgebaut werden. Dazu kommt noch die ebenerdige Dusche von 1 qm. Meine Idee ist, Unebenheiten im Boden durch eine Schüttung auszugleichen (welche weiß ich noch nicht wirklich), darauf dann Styropor oder Rockwool, Folie als Dampfsperre und das ganze mit schwimmend verlegten Spanplatten (mindestens 22 mm) die an den Stößen verleimt werden abdecken. Randdämmstreifen nicht vergessen und dann mit Flexkleber Fliesen drauf.
Hat jemand einen Tipp ob das so machbar ist oder eine super tolle Idee, die noch besser ist?
Ganz herzlichen Dank.
Beate

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 16.08.2017 21:54:28.

Profil
Gehe zu: