HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Lella
Neu hier
Offline
Beigetreten: 24.02.2006 16:07:21
Beiträge: 1
Standort: Augsburg
Betreff: Estrich Verlegen
Hilfeeeeeeeeeeeeeeee, der Bauunternehmer hat Bankrott gemacht ( :p )mein Geld geschlucht und mich in Stich gelassen. Vor Estrich höre ich nur jetzt. Was soll ich machen? Was brauche ich? Wieviel Estrich pro/m2 ? Wie hoch muss er sein?
Wenn noch Engel auf dieser Welt gibt...bitte ich um einen Antwort
Danke :)
Profil
[Up] #2
[Avatar]
Feierabendheimwerker
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 12.08.2005 12:00:00
Beiträge: 486
Betreff: AW:
Lella:
Hilfeeeeeeeeeeeeeeee, der Bauunternehmer hat Bankrott gemacht ( :p )mein Geld geschlucht und mich in Stich gelassen. Vor Estrich höre ich nur jetzt. Was soll ich machen? Was brauche ich? Wieviel Estrich pro/m2 ? Wie hoch muss er sein?
Wenn noch Engel auf dieser Welt gibt...bitte ich um einen Antwort
Danke :)


Hallo und herzliches Mitgefühl

Im Bauplan oder Bauausführungsplan oder in der Baubeschreibung (oder wie immer das heißt) steht drin, wie der Fußbodenaufbau beschaffen ist (z.B.: 5cm Dämmung, 4cm Trittschall, 0,2mm "sonstwas"-Folie, 10cm Estrich).
Das wird er ja wohl noch gemacht haben und ist auch Teil des Vertrages zwischen Dir und ihm. Also hast Du es sicher irgendwo.
Den Estrich an sich, den lässt Du besser von einem Profi machen.
Da fällt mir ein:
da ist doch sicherlich noch ein (vom Bauunternehmer) unabhängiger Architekt vorhanden (z.B. als Bauleiter oder so), oder?
den würde ich auch kontaktieren.

Aber, und das hast Du bestimmt (hoffentlich) schon getan:
die ganze Sache einem Rechtsanwalt übertragen!

Viel Glück und Grüße

FA

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 25.02.2006 14:57:03.

Profil
Gehe zu: