HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Piet78
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 20.09.2015 18:46:40
Beiträge: 57
Betreff: Naturdämmstoffe - schlechter Ruf nichts dahinter?
Grüßt euch zusammen,

ich interessiere mich seit einem Weilchen schon für das Thema Naturdämmstoffe, nicht weil ein Hausbau ansteht sondern vielmehr einfach nur weil ich das Thema "umweltbewusstes Bauen" spannend finde.
Häufig wird ja angenommen dass Naturdämmstoffe eine schlechte
Dämmwirkung haben und weniger wirksam sind als konventionelle
Dämmprodukte, mich würde mal interessieren was Hausbesitzer dazu sagen die selbst mit Naturstoffen gedämmt haben?

Wie hat sich das denn im Preis widergespiegelt?
Und liegt nicht automatisch eine höhere Brandgefahr vor, wie löst man so etwas wenn man den Dachboden damit auskleidet?

Wenn ich mir jetzt vorstelle mit Stroh zu dämmen beispielsweise, dann hätte ich schon bisschen bange, auch weil ja die Gefahr von Fäulnis durch Feuchtigkeit direkt ein viel größeres Problem darstellen würde.
Naturstoffe sind ja grundsätzlich anfälliger für Schimmelbildung.

Mich würde auch mal noch interessieren wie es sich denn mit der Haltbarkeit verhält, konventionelle Dämmstoffe halten ja gut 25-50 Jahre durch.

Über Erfahrungen, Meinungen etc würde ich mich freuen!


Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 16.10.2017 13:46:56.


Der Nagel ist erst dann besiegt, wenn er sich geschlagen gibt.
Profil
[Up] #2
KarlÜbergeschoss
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 19.10.2017 11:53:15
Beiträge: 118
Betreff: Aw: Naturdämmstoffe - schlechter Ruf nichts dahinter?
Hallo,

ich weiß, dass der Grad an Dämmung mittlerweile sehr gut ist im Vergleich zu konventionellen Dämmstoffen. Dazu gibt es auch ausführliche Tests und Studien. Der Preis kann da schon etwas höher sein, aber mit dem richtigen Anbieter und der entsprechenden Behandlung bekommt man eine gute bis sehr gute Dämmwirkung. Und zum Thema Schimmelbildung: Du bekommst bei konventionellen Dämmstoffen auch Probleme, wenn das Dach nicht ordentlich verarbeitet ist.
Profil
[Up] #3
[Avatar]
Boss123
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 02.07.2015 20:00:32
Beiträge: 97
Standort: NRW
Betreff: Aw: Naturdämmstoffe - schlechter Ruf nichts dahinter?
Wir haben unser Dach schon vor einigen Jahren, als Naturmaterialien als Dämmstoff noch gar nicht angesagt waren, damit gedämmt.
Waren quasi Vorreiter smilie

Versuche mal deine Fragen so gut es geht zu beantworten.


Preis
Die meisten Naturdämmstoffe sind teurer als konventionelle, das stimmt.
Holzfaser- sowie Zelluloseflocken sind die einzigen Materialien die wirklich günstiger als konventionelle sind, siehe Tabelle im Anhang*.
Dämmstoffe können in Deutschland allerdings durch die
KfW finanziell bezuschusst werden, was sich dann natürlich positiv auf die Kosten auswirkt.
Stellst du aber die Investitionskosten den langfristigen
Einsparungen bei den Energiekosten gegenüber dann rechnen
sich Dinge wie Gebäudedämmung mit Naturfasern nach einem bestimmten Zeitraum fast immer..


Brandgefahr
Erhöhte Brandgefahr ist ausgeschlossen wenn zugelassene Dämmprodukte unter Beachtung der Brandschutzregeln installiert werden.
Klar sind viele Naturmaterialien an sich brennbar, aber durch Anwendung von bestimmten Brandschutzmitteln oder - wie bei uns der Fall - Verkleidungen können die Brandschutzanforderungen auf jeden Fall eingehalten werden.


Schimmelbildung
Bei Stroh, was übrigens einem Feuer sehr lang widerstehen kann wie Prüfungen gezeigt haben, ist es mit der Schimmelbildung auch nicht anders als bei konventionellen Dämmstoffen.
Schimmel entsteht wenn Luftfeuchte nicht nach außen kann, die Art der Oberfläche spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.
Naturdämmstoffe verhalten sich gegenüber Luftfeuchte übrigens anders als
andere Dämmstoffe, denn durch ihre kapillare Faserstruktur können die
deutlich mehr Wasserdampf aus der Raumluft aufnehmen und die dann
schnell wieder an die Oberfläche transportieren, wo sie dann verdunstet.


Haltbarkeit
Klar können konventionelle Dämmstoffe mit einer langen Haltbarkeit punkten, wenn Naturdämmstoffe allerdings fachgerecht und vor Feuchte geschützt eingebaut werden können sie mindestens eine genauso lange Haltbarkeit vorweisen.


In meinen Augen sind das alles Mythen die da in die Welt gesetzt werden, so ziemlich alle kann man recht leicht außer Kraft setzen.
Wichtig ist bei der Wahl des geeigneten Dämmstoffes einzig und allein folgendes, ich zitiere**:

- die Wärmeleitfähigkeit
- der Wasserdampfdiffusionswiderstand
- die Baustoffklasse
- die Einsatzmöglichkeiten

In jeden der genannten Punkte können Naturdämmstoffe punkten, allem voran in der Wärmeleitfähigkeit.
Eine Vielzahl verfügt über eine niedrige Wärmeleitfähigkeit,außerdem besitzen Naturmaterialien die Fähigkeit Wärme zu speichern, was gerade im Dachbereich von enormen Vorteil ist.
Wenn du magst kann ich auch nochmal nach weiterführendem Infomaterial schauen, wir hatten damals auch viel Zeit vorm Rechner verbracht und uns über die Thematik eingehend informiert und abgewogen.





*Bildquelle: https://www.proklima-hannover.de/downloads/Daemmung/Mythen_Naturdaemmstoffe.pdf
**Quelle: https://www.hausbauberater.de/dachdaemmung


[Thumb - dämmstoffe.png]
 Dateiname dämmstoffe.png [Disk] Download
 Beschreibung Keine Beschreibung eingetragen
 Dateigrösse 32 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


Der Praktiker weiß nicht wie es geht - aber es geht!

Der Theoretiker weiß, wie es geht - aber es geht nicht!
Profil
[Up] #4
[Avatar]
mark49
Neu hier
Offline
Beigetreten: 18.09.2017 14:17:25
Beiträge: 10
Betreff: Aw: Naturdämmstoffe - schlechter Ruf nichts dahinter?
Wie du aber selbst sagst, es muss fachgerecht sein. Daran hapert es ja meistens. Hat mal einer ausgerechnet, wieviel % der Unterschied aus mach in der Dämmung selber? Also nach wieviele Stunden sinkt die Temperatur unter gleichen Verhältnissen ab?
Profil
[Up] #5
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1848
Betreff: Aw: Naturdämmstoffe - schlechter Ruf nichts dahinter?
Gut Abhandlung zu den Naturdämmstoffen.

Werner
Profil
Gehe zu: