HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
KarlÜbergeschoss
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 19.10.2017 11:53:15
Beiträge: 84
Betreff: Alten Kessel wieder flott machen
So, jetzt aber was in (fast) eigener Sache.

Wie hoch stehen die Chancen, dass ich ein gut zwanzig Jahre altes Heizsystem, samt Kessel und Leitungen, wieder flott kriege? Die Reinigung des Kessels bspw. lässt sich über eine Fachfirma realisieren. Steht halt die Frage: Wie modernisieren?
Die Idee ist, eine Art Energiemix aus erneuerbaren und traditionellen Trägern hinzukriegen und darauf dann aufzubauen - läuft im Großen ja auch nicht anders.
Zum Thema qualitativ hochwertige Heizöle gibt's ja eh viel zu lesen, aber im Kern wird die Menge der Ablagerungen reduziert und die Effizienz wird gesteigert. Da eh fast Winter ist, kann man sich mit solchen Fragen schon mal beschäftigen.
Profil
[Up] #2
[Avatar]
DanniDanzo
Neu hier
Offline
Beigetreten: 28.09.2017 09:14:11
Beiträge: 14
Standort: Frankfurt
Betreff: Alten Kessel wieder flott machen
KarlÜbergeschoss:
So, jetzt aber was in (fast) eigener Sache.

Wie hoch stehen die Chancen, dass ich ein gut zwanzig Jahre altes Heizsystem, samt Kessel und Leitungen, wieder flott kriege? Die Reinigung des Kessels bspw. lässt sich über eine Fachfirma realisieren. Steht halt die Frage: Wie modernisieren?
Die Idee ist, eine Art Energiemix aus erneuerbaren und traditionellen Trägern hinzukriegen und darauf dann aufzubauen - läuft im Großen ja auch nicht anders.
Zum Thema qualitativ hochwertige Heizöle gibt's ja eh viel zu lesen, aber im Kern wird die Menge der Ablagerungen reduziert und die Effizienz wird gesteigert. Da eh fast Winter ist, kann man sich mit solchen Fragen schon mal beschäftigen.


Ich bin definitiv kein Fachmann aber und kenne mich mit Kesseln nicht wirklich aus da ich in einem Solarhaushalt großgeworden bin und im Moment noch selbst davon Lebe (mitte diesen Jahres ziehe ich um, deshalb hab ich dann keine Pannels mehr.
Ich habe im Anhang mal ein Bild von einem Kessel gepostet, unterhalten wir uns über das selbe?
-Quelle: https://prema-service.com/
Wenn du einen Mischmasch aus Traditioneller und erneuerbarer energie haben möchtest kenn ich mich da auch nicht so gut aus aber man kann mit Solar oder Gas ja immerhin was speichern und noch einen generator parallel mit traditioneller energie speisen dann hast du ja quasi beides!? So würde ich das jetzt mal versuchen zu managen irgendwie smilie smilie

[Thumb - heizkessel.PNG]
 Dateiname heizkessel.PNG [Disk] Download
 Beschreibung Keine Beschreibung eingetragen
 Dateigrösse 363 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal


-Design Matters-
Profil
[Up] #3
Zazan
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 27.04.2018 12:25:46
Beiträge: 86
Betreff: Aw: Alten Kessel wieder flott machen
Was wars am Ende eigentlich?
Profil
[Up] #4
tressress
Stammgast
Offline
Beigetreten: 04.10.2018 08:28:01
Beiträge: 26
Betreff: Aw: Alten Kessel wieder flott machen
Würde mich auch interessieren, was jetzt geworden ist
Profil
Gehe zu: