HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Türen Restaurieren
Hallo!
Kann mir bitte jemand einen Tipp geben, wie man von alten, wunderschönen Vollholz-Innenraumtüren weiße Farbe entfernen kann?!
Die Türen sollen nachher nur mit Bienenwachslasur oder -Öl oder ähnlichem eingelassen werden. Da es sich um ca. 8 Türen. Die weiße Farbe ist recht dick aufgetragen.
Gibt es eine Alternative zum (recht mühsamen) abschleifen??

Vielen Dank!
Profil
[Up] #2
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Tanja:
Hallo!
Kann mir bitte jemand einen Tipp geben, wie man von alten, wunderschönen Vollholz-Innenraumtüren weiße Farbe entfernen kann?!
Die Türen sollen nachher nur mit Bienenwachslasur oder -Öl oder ähnlichem eingelassen werden. Da es sich um ca. 8 Türen. Die weiße Farbe ist recht dick aufgetragen.
Gibt es eine Alternative zum (recht mühsamen) abschleifen??

Vielen Dank!


hi Tanja, der Bruder meiner Freundin hat schon einmal einen alten Küchenschrank "auf Vordermann" gebracht. Der Schrank hatte auch eine sehr dicke, weiße Lackschicht drauf. Diese hat er mit einer chemischen Substanz "abgebeizt". Das ging so, dass das Mittel mit einem Pinsel aufgetragen wurde. Dann wirkte das ein, löste den den Lack so, dass man ihn mit einer Spachtel abkratzen konnte. Vielleicht hilft Dir das weiter. ;-) Thom
Profil
[Up] #3
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Abbeizen
@ Tanja. Ja, abbeizen geht.
Ich würde die Türen bei einem Tischler abgeben.
Der behandeln dann die Oberfläche mit speziellen Laugenbädern. Ich hab auch Erfahrung von einem Kleiderschrank: Dafür hab ich ca. 100 Euro fürs Abbeizen bezahlt.
Harry
Profil
[Up] #4
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo. Ich und mein Freund haben das Abbeizen selbst gemacht.

Das geht schon. Natronlauge gibt´s in der Apotheke. Wichtig ist, dass ihr
Schutzkleidung anzieht. und die Räume nachher gut durchlüftet. Ist halt doch ***giftig, das Zeug.

Tipp: Wenn die Abbeize aufgetragen ist einfach die Türen mit einer Plastikfolie umwickeln. Dann ziehen die Dämpfe besser ein. Je nach Dicke der Lackschichten muss das Abbeizen nämlich drei- bis fünfmal wiederholt werden. Nina
Profil
[Up] #5
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: Vielen Dank...
... für die Antworten; ich werde es erstmal an einer Türe selbst probieren und mich dann nocheinmal melden!
Grüße
Tanja
Profil
[Up] #6
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Tanja:
... für die Antworten; ich werde es erstmal an einer Türe selbst probieren und mich dann nocheinmal melden!
Grüße
Tanja



Bevor Ihr mit der abbeiz****** anfangt, versuchts mal mit'nem heissluftgebläse.


greetings catweazle
Profil
[Up] #7
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Unregistriert:
Bevor Ihr mit der abbeiz****** anfangt, versuchts mal mit'nem heissluftgebläse.


greetings catweazle



Das wollte ich auch gerade vorschlagen. Es gibt da spezielle Heisluftgebläse (wie ein Fön, nur viel heisser), damit erwärmst Du den Lack und entfernst ihn dann mit einem Spachtel.

Viel Spaß bei der Arbeit
Profil
[Up] #8
Anonymous
Neu hier
Offline
Beigetreten: 20.11.2009 14:25:44
Beiträge: 1
Betreff: AW:
Hallo Tanja,

ich kann mich nur meinen beiden Vorschreibern anschliessen, lass das mit Abbeize bei den Aussentemperaturen, da Du Diese nach dem Verarbeiten gründlich abwaschen solltest. D.h. einbeizen, bearbeiten, abschaschen (mit viel Wasser, am besten mit dem Gartenschlauch und einem Schwamm), trocknen. Solange wiederholen, bis alle Farbschichten,-reste entfernt sind.

Mein Tip dazu:
versuche Dich mit einem Heissluftfön an den gröbsten Lackschichten, (vorsicht, auch der heisse Lack gibt dussligmachende Dämpfe ab) und warte auf das Frühjahr, bzw. den Sommer. Nach draussen mit den Türen und bearbeite sie dann wie zuvor beschrieben. Auch wenn es schwer fällt, warte mit dem Abbeizen bis es wieder warm ist. Die Türen werden es Dir mit einem tollen Aussehen danken :)

Solltest Du nicht warten wollen, versuche Dich doch an den Rahmen, die kannst Du eh nicht herausnehmen, gröbste abfönen, abbeizen, waschen. Hier natürlich mit einem Wassereimer und Schwamm :rolleyes:

Viel Spass und viel Erfolg

Liebe Grüße, Birgit
Profil
Gehe zu: