HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
[Avatar]
Reiclomed
Neu hier
Offline
Beigetreten: 19.07.2017 11:48:29
Beiträge: 14
Standort: 10117
Betreff: Komposter für den Garten?
Hey hey,

es hat nur indirekt mit den Pflanzen zu tun, denn ich habe mir da für meinen Garten etwas überlegt. Ich kaufe immer sehr viel Erde für meine Pflanzen ein, von der ich nicht ganz begeistert bin.. ich lebe nicht wirklich in der nähe von einer Stadt sondern abseits in einem kleinen Dorf. Wir haben hier nicht die beste Auswahl wenn es um die Erde für den Garten geht. Deshalb wär es doch praktisch einen Komposter zu haben, oder? Hat einer von euch so einen? Wie funktioniert dieser und auf was sollte ich aufpassen? Im TV sieht man keine Werbung für sowas und Online wüsste ich nicht wie man das finden kann.. bitte euch um Rat und Hilfe!

Grüße euch

Dieser Beitrag wurde 1 mal geändert. Die letzte Änderung war am 02.01.2018 14:12:17.

Profil
[Up] #2
Zedmaraces
Neu hier
Offline
Beigetreten: 18.07.2017 18:06:07
Beiträge: 14
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Hallo an Hornbach Forum Mitglieder,

Ich wohne zwar nicht im Dorf, aber habe ein Haus mit einem Garten. Darin habe ich auch ein Komposter gestellt und ich bin ehrlich gesagt sehr zufrieden, da ich mein ganzen Bio Müll da rein werfe und somit gleichzeitig auch Bio Abfall Kosten spare. Sehr praktisch, weil es wird nicht wenig für den Müll verlangt. So ein Komposter kann man in jedem Baumarkt oder sogar aus dem Internet bestellen. Ich habe ein aus dem Baumarkt geholt und einen aus dem Internet bestellt. Es gibt gar kein Unterschied beide sind gleich und funktionsfähig.
Profil
[Up] #3
[Avatar]
Crymurtron
Stammgast
Offline
Beigetreten: 19.07.2017 10:57:59
Beiträge: 18
Standort: Gieleroth
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Hallo zusammen,

Ich habe auch ein Komposter im Garten und wohne Mitten in der Stadt, das geht allerdings nur wenn man ein Haus mit einem Garten hat. Da der Komposter Erde braucht. Es gibt auch viele Arten von Komposter. Es gibt sie aus Kunststoff, Holz, Metall oder sogar auch aus Stein. Alle Arten haben seine Vor- und Nachteile. Ein sehr wichtiger Vorteil ist, dass man seine Abfälle des Gartens entsorgen und auch den Biomüll aus der Küche entsorgen kann. Dadurch erspart man sich die hohen Bio Müll kosten.
Hier gibt es mehr Infos darüber. Und hier habe ich noch einige news: https://belmedia.ch/ die man unbedingt lesen sollte.
Profil
[Up] #4
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1503
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Hallo,

gute Idee, das mit dem Kompost. Du kannst zwischen den Standardkompostern und einem Schnellkomposter wählen. Der Standardkomposter besteht meist aus Holz und kann schnell un einfach aufgebaut werden. Der Schnellkomposter ist ein geschlossenes Kunststoffgehäuse, indem durch die Hitzeentwicklung das Kompostieren schneller geht. Wichtig ist, was auf den Kompost kommt. Keinesfalls werfe ich gekochte Speisereste, Fleisch- oder Fischabfälle darauf. Die Ratten und Wühlmäuse würden sich freuen. Auch Südfrüchte vermeide ich. Ansonsten kommt der gesamte Gartenabfall drauf. Ausnahme sind kranke Pflanzenteile.

Wenn du einen größeren Garten hast, lohnt sich auch ein Häcksler, der z.B. Baum- und Strauchschnitt auf eine kompostierbare Größe bringt.

Der Kompost kann dann vielseitig im Garten verwendet werden.

Werner
Profil
[Up] #5
Helena
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 21.09.2017 15:29:06
Beiträge: 56
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Hallo!

Meine Eltern hatten auch so einen Komposter. Mein Vater hatte ihn damals aus Holz selbst gebaut. Hat alles wunderbar funktioniert. Sobald der Biomüll zu richtigem Humus geworden ist, kannst du ihn wunderbar als Gartenerde verwenden, er enthält dann auch viele wertvolle Nährstoffe. Du solltest nur darauf achten, dass keine Speisereste im Kompost landen, denn dann fängt der Komposthaufen schnell an zu stinken und lockt unter Umständen Ratten an. Gemüse- und Obstabfälle sind aber kein Problem.

Viele Grüße
Profil
[Up] #6
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1503
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Hallo,

beim Verwenden von Kompost bitte noch beachten, dass nach dem Ausbringen im Garten immer noch Abbauprozesse stattfinden. Am besten deckst du ihn mit etwas Laub oder Grasschnitt ab, damit die enthaltenen Lebewesen nicht austrocknen. Beim Setzen von Pflanzen wird nur reifer Kompost verwendet. Diesen erkennt man daran, dass er nach Waldboden riecht.

Werner
Profil
[Up] #7
KarlÜbergeschoss
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 19.10.2017 11:53:15
Beiträge: 63
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
So ein Komposter ist eine feine Sache. Im Garten ergibt der sowieso Sinn, weil halt immer irgendwas anfällt, was einfach abbaubar ist. Und wenn man sich die Erde im Baumarkt so anschaut (neulich gab es auch einen "lustigen" Beitrag zum Thema), dann stellt sich die Frage, warum es für den heimischen Balkon noch keine Kompostermöglichkeit gibt.
Profil
[Up] #8
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1503
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Es gibt auch ein Kompostersystem für die Küche. Für den Balkon kannst du dir auch selbst etwas bauen. Im Netzt findet man Bauanleitungen und Tipps. Das Kompostieren mit Schnellkomposter, was anderes ist das ja nicht, geht also recht einfach. Ich selbst habe einen recht großen offenen Komposter im Garten. Da kommt es auch nicht so genau drauf an, ob die Pflanzenreste ganz klein geschnitten sind.

Werner
Profil
[Up] #9
[Avatar]
Bernt Pohl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 01.01.2008 21:58:00
Beiträge: 421
Standort: Magdeburg
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Hallo Kompostfreunde,
man kann auch eine stabile Kiste nehmen, diese auskleiden, etwas Heckenschnitt hinein tun und dann kompostierbare Abfälle darauf. Vielleicht noch mit einer Stüte Schnellkomposter etwas nachhelfen und schon hat man bald ein Hochbeet, dass im Inneren immer noch arbeitet und durch die erzeugte Wärme eine frühe Ernte verspricht.

Viele Gärtnergrüße
Bernt

Freigä
Profil
[WWW]
[Up] #10
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1503
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Gute Idee von Bernt,

die Kiste gleich als Hochbeet nutzen ist sinnvoll. Hier gibt es noch diverse Infos zum Hochbeet. Es schadet nicht, sich das mal durchzulesen.

https://www.hornbach.de/cms/de/de/projekte/garten_gestalten/garten_bepflanzen_pflegen/pflanzen_anzucht/hochbeet_anlegen/hochbeet_anlegen.html

Werner
Profil
[Up] #11
Fabian.N
Neu hier
Offline
Beigetreten: 07.02.2018 14:47:57
Beiträge: 5
Betreff: Aw: Komposter für den Garten?
Ein Kompost lohnt sich doch immer, so bkeommt man super Erde. Muss halt nur den Kompost richtig füllen und nicht nur Äste und Unkraut drauf werfen.
Profil
Gehe zu: