HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
[Avatar]
Kutte61
Neu hier
Offline
Beigetreten: 27.02.2018 11:53:49
Beiträge: 8
Betreff: Alternative zur Teerung von Löchern in Hofeinfahrt
Grüße!

Unsere Hofeinfahrt besteht größtenteils aus alten Steinplatten, nur der untere Abschnitt am Hang ist geteert.
Das mal alles zu erneuern ist schon lange geplant, aber so ein Langzeitprojekt ist nicht mal eben schnell zu erledigen.
Daher bessern wir alle paar Jahre kleinere Brüche oder Löcher in den Platten aus, benutzt haben wir dafür immer Teer.
Mich stört dabei allerdings die lange Trocknungszeit, außerdem siehste sofort überall Spuren sollte mal jemand aus Versehen drauf getreten sein, ob der wirklich trocken ist sieht man ja eher schlecht.
Auch wenn die Kinder es mögen im Sommer die Wasserblasen aufzustochern, es muss eine Alternative her.
Meine Anforderungen:

- schnelle Trocknungszeit, bestenfalls sofortige Einsatzbereitschaft
- einfache, werkzeugarme Verarbeitung
- auch bei hohen Temperaturen verbaubar


Kutte
Profil
[Up] #2
[Avatar]
Sterrmann
Stammgast
Offline
Beigetreten: 29.03.2017 13:40:36
Beiträge: 17
Standort: Sindelfingen
Betreff: Aw: Alternative zur Teerung von Löchern in Hofeinfahrt
Fällt mir als erste Kaltasphalt ein, meines Wissens nach das einzige Material welches sofort danach einsatzbereit bzw die Straße wieder befahrbar ist.
Das ist einfach nur klassischer Asphalt, mit niedrigen Temperaturen hergestellt.
Brauchst nicht mehr als einen Handstampfer und bisschen Kraft, den Handstampfer leihste dir im Baumarkt aus wo du auch deinen Kaltaspahlt herbekommst.
Anleitung wie du den ordnungsgemäß einbaust findest du unter
-->https://www.asphalt-wegedecken.de/kaltasphalt/

Benutzt du den sog. Kaugummiasphalt dann beträgt die Einbaudauer maximal 5 Minuten, allerhöchstens.
Den kannste übrigens auch bei minus 10 grad einbauen, falls es dich mal im Winter packt...
Ich leg dir allerdings ans Herz nicht dauerhaft nur auszubessern sondern stattdessen etwas Geld und Zeit zu investieren um den kompletten Hof zu asphaltieren.
Sieht besser aus und ist auch für Auto und Co angenehmer.

>>Um glücklich zu sein, muss man wissen, dass man glücklich ist.<<
- Pessoa
Profil
Gehe zu: