HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

[Up] #1
Helena
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 21.09.2017 15:29:06
Beiträge: 151
Betreff: Reaktion von Untermietern auf Staub und Lärm bei Deckendurchbruch
Hallo Baufreunde,

Es gibt ja immer was zu tun. Ganz besonders, wenn man sich ein Haus gekauft hat und das komplett renovieren muss.
Das merkt mein Bekannter jetzt sehr stark. Er hat sich ein mehrgeschossiges Haus gekauft, das allerdings von grundauf umgebaut werden muss.

Im unteren Geschoss betreibt ein Friseur seinen Salon.

Etage 1 und 2 sind Wohnfläche für meinen Bekannten.

Nun möchten Sie gerne eine Alternative zum Treppenhaus, das die Wohnungen miteinander verbindet. Weil sie nicht jedes Mal ins Treppenhaus möchten, wenn sie zum Beispiel aus der Küche in die Stube wollen.
Geplant ist über eine interne Treppe die Wohnungen zu verbinden.
Für den Deckendurchbruch durch die Stahlbetondecke wird natürlich eine Firma beauftragt.

Wo mein Bekannter allerdings mit Problemen rechnet, ist mit der Staub- und Lärmbelastung. Für den Friseur und seine Kunden ist das eine ziemliche Zumutung.

Natürlich will er dem Salon nicht unnötig Ärger bereiten, aber eine grundsätzliche Frage zu dem Thema hätte ich dennoch:
Hat der Friseur irgendwelche Möglichkeiten das Projekt zu stoppen mit der Begründung geschäftsschädigend oder so?
Profil
[Up] #2
HandwerkHansl
Alter Hase
Offline
Beigetreten: 24.11.2017 09:38:09
Beiträge: 138
Betreff: Aw: Reaktion von Untermietern auf Staub und Lärm bei Deckendurchbruch
Ich kann da beide Seiten verstehen.

Einerseits deinen Bekannten, weil die Umbauarbeiten müssen ja erledigt werden.
Anderseits ist das sowohl für den Friseur als auch für seine Kunden eine ganz schöne Zumutung.

Wenn ich das richtig verstanden habe, gehört das Haus deinem Bekannten und der Friseur ist dann folglich sein Untermieter. In so einer Situation könnte er dem Friseur mit einer Mietminderung entgegenkommen.
Einige Friseure haben montags geschlossen. Optimalerweise verrichtet er besonders lärmintensive Arbeiten außerhalb der Geschäftszeiten.

Außerdem gibt es Unternehmen, die sich auf Betonarbeiten in bewohnten Gebäuden spezialisiert haben und dabei bemüht sind, die Lärm- und Staubbelastung im Rahmen zu halten.
Profil
[Up] #3
WernerB
Stammtisch-Meister
Offline
Beigetreten: 09.11.2004 12:00:00
Beiträge: 1848
Betreff: Reaktion von Untermietern auf Staub und Lärm bei Deckendurchbruch
Helena:
Hallo Baufreunde,

Es gibt ja immer was zu tun. Ganz besonders, wenn man sich ein Haus gekauft hat und das komplett renovieren muss.
Das merkt mein Bekannter jetzt sehr stark. Er hat sich ein mehrgeschossiges Haus gekauft, das allerdings von grundauf umgebaut werden muss.

Im unteren Geschoss betreibt ein Friseur seinen Salon.

Etage 1 und 2 sind Wohnfläche für meinen Bekannten.

Nun möchten Sie gerne eine Alternative zum Treppenhaus, das die Wohnungen miteinander verbindet. Weil sie nicht jedes Mal ins Treppenhaus möchten, wenn sie zum Beispiel aus der Küche in die Stube wollen.
Geplant ist über eine interne Treppe die Wohnungen zu verbinden.
Für den Deckendurchbruch durch die Stahlbetondecke wird natürlich eine Firma beauftragt.

Wo mein Bekannter allerdings mit Problemen rechnet, ist mit der Staub- und Lärmbelastung. Für den Friseur und seine Kunden ist das eine ziemliche Zumutung.

Natürlich will er dem Salon nicht unnötig Ärger bereiten, aber eine grundsätzliche Frage zu dem Thema hätte ich dennoch:
Hat der Friseur irgendwelche Möglichkeiten das Projekt zu stoppen mit der Begründung geschäftsschädigend oder so?


Ich hätte dem Friseur angeboten, dass er an einem bestimmten Tag die Haare zum halben Preis schneidet, wegen Lärmbelästigung. Die Kosten übernimmst du dann. Das wäre eine gute Werbeaktion für den Friseur und die Kosten dürften auch überschaubar bleiben. An diesem Tag kann dein Handwerker mit schwerem Gerät anrücken.

Werner smilie
Profil
Gehe zu: