HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: Werner123
Fundament » Betonplatte mit Vertiefung » Gehe zu Beitrag
Guten Morgen,
ich habe folgende Aufgabe. Ich hab einen außenliegenden Kellerabgang der derzeit vor der Kellertür einen gepflasterten Boden hat in dem nachträglich ein Abfluss aus dem Keller eingelegt wurde.
Der Platz ist schon etwas mitgenommen und es sickert Wasser auch neben dem Abfluss in die "Bodenplatte" des Kellers. Provisorisch liegt darüber ein Luftschachtgitter.
Ich möchte daher die alte Pflasterung (hab das Haus gekauft, ist scheinbar nur auf Erde verlegt)entfernen und eine Betonplatte mit einer Vertiefung (Gefälle) zum Abfluss errichten. Das Gefälle soll unter einer Vertiefung sein wo ich das bestehende Luftschachtgitter einlegen kann.
So, ich weis ich kann schlecht erklären aber hoffe ihr habt ein Bilde im Kopf. Der Platz ist ca. 1,5x1,5m. Das Gitter ca. 1x0,5m
Meine Frage, das betonieren alleine wäre ja nicht das Problem. Aber wie erreiche ich das Gefälle und die Vertiefung in die ich das Gitter einlegen kann? Wie baut man dafür eine Schalung und wo befestigt man die?

Offene Runde » Wanddurchbruch für Dunstabzug » Gehe zu Beitrag
Hallo allerseits.

Ich habe eine Frage. Meine Frau und ich haben ein Haus gekauft und bekommen dort eine neue Küche. Derzeit gibt es keinen Dunstabzug mit Abluft nach aussen sondern nur Umluft. Wir wollen aber auch Abluft. Ich habe ausreichend Platz und einen freien Leitungsweg nach aussen. Bei Ziegel etc. wäre alles ganz einfach. Jetzt kommt aber das Problem. Das Haus ist ein Holzriegelbau. Geht es überhaupt nachträglich in einer solchen Wand einen so großen Durchbruch herzustellen und Dampfsperre etc. wieder fachgerecht zu sanieren? (meine mit einem normalen Aufwand den man als Heimwerker auch schafft) Bzw. wenn ja, dann wie? Müsste ja eigentlich die Fassadendämmung in diesem Bereich runter reissen um bei der Dampfsperre einen Aufkleber anzubringen. Oder gibt es einen einfacheren Weg?
Bzw. baue ich mir da in der Wand eventuell einen größeren Schaden für die Zukunft?

Gehe zu: