HORNBACH Stammtisch - Das Heimwerker-Forum
Yippie! HORNBACH jetzt auch bei:
Facebook Twitter Youtube

Willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch.

Herzlich willkommen am HORNBACH Projekt-Stammtisch, dem wahrscheinlich besten Heimwerker-Forum der Welt! Wenn Du zum ersten Mal da bist, lies Dir bitte die Tischmanieren durch. Zum Mitdiskutieren einfach kurz registrieren. Beiträge lesen geht aber auch ohne. Such Dir einfach das Forum aus, das Dich am meisten interessiert. Viel Spaß!

Hinweis

Kurze Info an die Runde: Wir möchten, dass Eure Daten hier am Stammtisch in Zukunft noch sicherer sind. Deswegen haben wir ein wenig an der Anmeldung gefeilt. Im Klartext: Ab sofort bitte nicht mehr mit dem Benutzernamen anmelden, sondern mit Eurer E-Mail-Adresse. Danke!

Gesendete Beiträge von: Johnny Rico
Offene Runde » Holzplatte mit schwerem Metallobjekt an der Wand befestigen. » Gehe zu Beitrag
Hallo Handwerkerprofis,

ich habe folgendes Vorhaben:

Ich habe noch ein quadratische Holzplatte ca. 70x70x2,5 cm groß. Das Holz ist massiv (kein Spanholzplatte etc.). An ihr verbaut ist aber auch noch ein relativ schweres Metallobjekt, wodurch das ganze Konstrukt recht schwer wird, so ca. 30 kg. Brett und Metallobjekt können nicht mehr voneinander getrennt werden.

Nichtsdestotrotz würde ich dies gerne an der Wand befestigen und zwar so, dass es tatsächlich "sicher" ist (Kinder im Haushalt).
Anhand dieser Beschreibung: Wie sollte ich hier am besten vorgehen? Welche Dübel u. Schrauben sollten mindestens verwendet werden?
Schlagbohrer ist vorhanden.

Schon klar, für die Profis ist das: smilie Ich würde aber gerne Anfängerfehler vermeiden. Das Objekt hat insgesamt einen hohen, ideellen Wert für mich, weswegen ich es gerne nicht unnötig beschädigen würde bei Versuchen oder dem Bohren von zu großen Löchern etc.

Gruß

Offene Runde » Lampe an der Decke aufhängen - Schlagbohrer reicht nicht für Beton? » Gehe zu Beitrag
Hallo in die Runde,

ich habe folgende Herausforderung, allerdings auch hier sicherlich nicht als Erster:

So möchte ich ein neue Lampe im Kellerbüro anbringen. Für die Anbringung des Haltegestells sind 4 Löcher vorgesehen, in die dann 30 mm lange Spreizdübel eingeführt werden muss. Soweit, so einfach. Dann beim Bohren aber leider eine ungute Entwicklung: Mit meiner Bohrmaschine kam ich leider nicht so weit, wie das eigentlich sein müsste!
Ich kann mir das nur so erklären, dass bei mir an der Kellerdecke erst ca. 2 cm Stein vorhanden ist und ich dann auf massiven Beton stoße, den ich aber mit meiner Schlagbohrmaschine und den aufgesetzten Steinbohrer nicht durchdringen kann smilie (ich habe diesen Schlagbohrer https://www.amazon.de/Bosch-Schlagbohrmaschine-UniversalImpact-Zusatzhandgriff-Tiefenanschlag/dp/B06XR59JWK/ref=sr_1_6?adgrpid=69409354765&dchild=1&gclid=Cj0KCQjwyZmEBhCpARIsALIzmnL6qUyR7Vk5PNDwjLQ-MCJEzVGwUb_QUI5sZrP_zEhsnJsDNG61SGIaAjE3EALw_wcB&hvadid=352787331797&hvdev=c&hvlocphy=1004607&hvnetw=g&hvqmt=e&hvrand=6818636984268418330&hvtargid=kwd-324060890794&hydadcr=18740_1833825&keywords=bohrmaschine-+bosch&qid=1619429462&sr=8-6 - bisher ist der durch alles durchgekommen, was ich ihm vorgesetzt habe, weswegen ich reichlich frustriert war...).

Was habe ich jetzt für Alternativen? Eine noch stärkeren Bohrer bzw. Bohrhammer besorgen? Oder gäbe es noch irgendwelche speziellen Dübel? Gäbe es sonst noch eine Lösung? Ich habe mal etwas von Spezialkleber gehört, kann mir aber nicht vorstellen, dass dies eine saubere bzw. nachhaltige Lösung darstellen würde (obwohl die LED-Lampe anfürsich wirklich nur ein Leichtgewicht ist...)

Wir haben übrigens eine Fußbodenheizung. Wäre das Bohren durch den Beton daher überhaupt empfehlenswert oder dürfte dies bei wenigen cm unschädlich sein?

Beste Grüße

Wände streichen » Wandfarbe - wie Austrocknen verhindern? » Gehe zu Beitrag
Ivan:
Könntest du denn was finden?


Nun ja, ich konnte zwei Tipps finden:

1) Den Eimer nach Gebrauch natürlich wieder mit dem Deckel verschließen und dann 1x umkippen, so dass natürlich nix rausläuft, aber das würde irgendwie zusätzlich verdichten.

2) Der andere Tipp klingt für mich zumindest etwas plausibler: Über die Oberfläche der übrig gebliebenen Farbe einfach ein in etwa passendes bzw. zugeschnittenes Stück Alufolie legen.

Was meint Ihr?

Wände streichen » Wandfarbe - wie Austrocknen verhindern? » Gehe zu Beitrag
Hallo,

hier eine Anfängerfrage meinerseits: Ich habe zwei Räume zu streichen. Hierfür müsste ein Farbeimer wohl reichen. Allerdings werde ich das nur mit zeitlicher Versetzung von 4-5 Wochen machen können (erst den einen Raum streichen, bevor ich mich dem anderem widmen kann), +

Da ich mir relativ hochwertige Wandfarbe geholt habe*, wollte ich mal fragen ob es hier Strategien gibt, um zu vermeiden, dass sagen wir die Hälfte der Farbe ein- oder austrocknet, bis man mit Raum 2 weitermachen kann.

Vielen Dank im Voraus für jedewede Tipps!

* siehe: https://www.amazon.de/ExtremWei%C3%9F-hochwertige-Deckkraftklasse-Innenfarbe-Nassabriebklasse/dp/B01BVIPVMQ/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=preismaxx+Wandfarbe+wei%C3%9F%2C+hohe+Deckkraft+Klasse+1%2C+10+Liter%2C+Nassabriebklasse+1%2C+matt%2C+ExtremWei%C3%9F&qid=1618133783&s=diy&sr=1-3

Gehe zu: